25 Jahre Rechtschreibreform
Der ewige Zankapfel und die Suche nach einem Kompromiss

Kuss, Fluss und Schluss: Das Doppel-s nach kurzem Vokal ist die wohl bekannteste Neuerung der Rechtschreibreform von 1998. Der Streit um die neuen Regeln dauerte Jahrzehnte und ließ sich nur durch einen Kompromiss beilegen.

Dittrich, Monika | 01. August 2023, 09:05 Uhr
Das Wort Kuss" und die "alte Schreibung Kuß" liest man auf einer Seite des Duden mit den Regeln der deutschen Rechtschreibung. 1998 trat die deutsche Rechtschreibreform in Kraft.
Im Duden findet sich die "alte" neben der seit 1998 geltenden neuen Rechtschreibung. (picture alliance / dpa / Jens Büttner)