Mittwoch, 24. April 2024

Baerbock zu Ukraine
"Seit eineinhalb Jahren Terror gegen ganz normale Menschen"

Präsident Putin habe das Ende des Krieges in der Hand, er könne Zerstörung und Leid von heute auf morgen beenden, sagte Außenministerin Baerbock. Wichtig sei nicht nur "zu liefern, was wir haben", es brauche auch langfristige Sicherheitszusagen.

Heinemann, Christoph | 24. August 2023, 07:15 Uhr
Bundesaussenministerin Annalena Baerbock (Grüne) besucht Anfang des Jahres eine zerstörte Heizkesselanlage in Charkiw.
Es müsse darum gehen, den Frieden und die Wehrhaftigkeit der Demokratie zu sichern, sagte Außenministerin Baerbock im Dlf. (picture alliance / photothek / Xander Heinl)