Berichterstattung über InfektionenNiemand infiziert sich "trotz Impfung" mit Corona

Die Formulierung vieler Medien, dass sich Menschen "trotz Impfung" mit dem Coronavirus infiziert hätten, ist falsch und irreführend, findet Stefan Fries. Denn die Impfung ist nicht dafür da, eine Infektion zu verhindern, sondern vor allem um den Verlauf zu mildern.

Von Stefan Fries | 18.11.2021

Eine Hand hält eine Impfdose mit dem Moderna mRnA-Impfstoff und zieht ihn mit einer Spritze heraus, aufgenommen am 23.06.2021 im Impfzentrum in Freising
Eine Infektion erfolgt nicht "trotz Impfung" - die Impfung soll hauptsächlich den Verlauf der Infektion mildern. (imago images / Sven Simon)
Besonders in diesen Tagen berichten Medien immer wieder darüber, dass sich Menschen „trotz Impfung“ mit dem Coronavirus infiziert haben – oder: „obwohl sie geimpft sind“.

Impfungen schließen Infektion nicht aus

Diese Formulierungen suggerieren: Eigentlich sollte eine Impfung die Infektion verhindern. Dabei war schon bei der Zulassung der Impfstoffe klar, dass diese eine Infektion nicht ausschließen, sondern vor allem für einen milden Verlauf der Krankheit sorgen. Das haben auch die Zulassungsstudien nie anders behauptet.
07.05.2019, Berlin: Ein Schild mit der Aufschrift "BlaBla Ende" steht auf der Tincon, dem Festival für Jugendkultur, im Rahmen der Internetkonferenz "re:publica". Die Konferenz der Netzszene findet noch bis zum 08.05.2019 statt. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa | Verwendung weltweit
Sagen & Meinen - Der Sprachcheck
Viel zu oft setzen sich fragwürdige Begriffe und Euphemismen in Medien fest, zum Beispiel das „Gute-Kita-Gesetz“, das „Familiendrama“ oder der „Lockdown“. Solche Formulierungen hinterfragen wir in der Reihe „Sagen & Meinen – der Sprachcheck“
Wenn Medien auf der Suche nach einer griffigen Formulierung oder aus Unkenntnis daraus ein „trotz Impfung“ machen, ist das irreführend. Medien sollten diesen Zusammenhang nicht konstruieren, auch weil sich impfskeptische Menschen dadurch aus den falschen Gründen bestätigt fühlen könnten.

Infektion "in geimpftem Zustand" statt "trotz Impfung"

Menschen infizieren sich also nicht „trotz Impfung“ mit Corona oder „obwohl sie geimpft sind“, sondern einfach „geimpft“ oder „in geimpftem Zustand“.