Donnerstag, 24.01.2019
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteHintergrundZum Stand der Inklusionsdebatte in Deutschland26.12.2018

Förderschule oder RegelschuleZum Stand der Inklusionsdebatte in Deutschland

In das Pro und Contra zur Inklusion an Regelschulen kommt neue Bewegung. Gleichzeitig wächst in den Schulen die Angst vor Überforderung. Doch der massenhafte Exodus von Förderschülern in die Regelschule ist eine Mär - und Deutschland vom Ende des Parallelsystems Förderschule weit entfernt.

Von Katrin Sanders

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein Rollstuhl steht in einer Schule zwischen anderen Stühlen. (picture alliance / Frank May)
Regelschulen schlagen Alarm, weil Inklusion von ihnen oft zum Nulltarif erwartet wird (picture alliance / Frank May)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Pocket
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

GEW-Landesvorsitzende Moritz "Rahmenbedingungen für Inklusion nicht geschaffen"

Frust oder Fortschritt Wie geht es weiter mit der Inklusion nach der Grundschule?

Gemeinschaftsschule in Berlin Wie Inklusion funktionieren kann

NRW-Schulministerin "Inklusion hat zu großem Unmut geführt"

Lehramtsstudium Lernen für die Inklusion

Es handelt sich um die Wiederholung einer Dlf-Produktion vom 22. September 2018. Sie finden das Manuskript zu diesem "Hintergrund" am Tag der Erstsendung.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk