Informationen am Morgen 

Donald Trump oder Joe Biden?Rekordwahlbeteiligung in den USA erwartet

In New York stehen Wähler an, um an am Columbia University Russ Berrie Medical Science Pavilion ihre Stimme zur US-Präsidentschaftswahl abzugeben (picture alliance / ZUMAPRESS.com / Claudio De La Rosa)

Das Duell zwischen Präsident Donald Trump und seinem demokratischen Herausforderer Joe Biden könnte noch vor dem offiziellen Wahltag für einen neuen Rekord sorgen. Mehr als 56 Millionen Amerikaner haben bereits gewählt.

Beitrag hören

Weiße HassgruppierungenRechtsextreme Bürgerwehren machen vor der US-Wahl mobil

Ein Mitglied vom sogennanten National Patriotic Defense Team mit einem Aufnäher der Gruppierung "Three Percenters"  (picture alliance/dpa - Chris Tuite/ImageSPACE/MediaPunch)

Sie heißen "Three-Percenters", "Proud Boys" oder "The Base": Rechtsextreme Milizen in den USA sehen in Präsident Donald Trump einen Fürsprecher und Alliierten. Hass und Gewalt dieser Gruppierungen richten sich deshalb gegen Trumps Opposition - und könnten nach der Präsidentschaftswahl eskalieren.

Beitrag hören

PolenVerfassungsgericht verschärft Abtreibungsrecht weiter

Demonstrantinnen der Frauenorganisation Straijk Kobiet (imago images / ZUMA Wire / Attila Husejnow)

Polen hat schon jetzt das restriktivste Abtreibungsrecht in der EU: Nun wird dieses Recht noch weiter eingeschränkt. Das polnische Verfassungsgericht urteilte damit ganz im Sinne der rechtskonservativen Regierungspartei PiS. Regierungskritiker wollen nun auf EU-Ebene gegen das Urteil vorgehen.

Beitrag hören

NRW-Schulen in Zeiten von CoronaBesser Lüften und zurück zur Maskenpflicht

Nahaufnahme von Kopf und Schultern der Schülerin, die ein blaue Maske trägt und mit konzentriertem Blick schreibt.   (Guido Kirchner/dpa)

Nordrhein-Westfalen führt nach den Herbstferien die Maskenpflicht im Unterricht wieder ein. Das betrifft Schüler ab der fünften Klasse. Zudem gibt es von der Landesregierung 50 Millionen Euro für Luftreinigungsanlagen. Opposition und Lehrerverbänden reicht das nicht.

Beitrag hören

Klage gegen Google Demokraten und Republikaner vereint gegen Tech-Giganten

Justizministerium kündigt Klage gegen den Internetkonzern Google an (AFP / Getty Images / Spencer Platt)

Demokraten und Republikaner schenken sich nichts im US-Wahlkampf. Bei der Klage des Justizministeriums gegen Tech-Konzern Google ziehen sie aber an einem Strang. Die Vorwürfe: Google nutze seine Marktmacht, um den Wettbewerb zu ersticken, verletze den Datenschutz und schränke die Meinungsäußerung ein.

Beitrag hören

Konflikt um BergkarabachTürkei zielt auf Korridor bis zum Kaspischen Meer

Ölfelder außerhalb von Aserbaidschans Hauptstadt Baku am Kaspischen Meer im März 2019 (AFP / Mladen Antonov)

Es gehe der Türkei im Konflikt um Bergkarabach auch um Zugang zu den Gas- und Ölvorkommen im Kaukasus, meint der Politikwissenschaftler Hakan Günes. Auch Deutschland sei an diesen Ressourcen interessiert und erhoffe sich Zugang über die Türkei. Deutschland werde sich daher eher nicht direkt einmischen.

Beitrag hören

Laschet, Merz oder RöttgenRennen um CDU-Vorsitz geht in die heiße Phase

Das Parteilogo der CDU ist auf dem Landesparteitag der CDU Sachsen-Anhalt zu sehen. (dpa-Bildfunk / Hendrik Schmidt)

Die Coronakrise hat einen richtigen Wahlkampf um den CDU-Vorsitz bisher verhindert. Aber am 4. Dezember soll der neue Parteivorsitzende gewählt werden. Daher finden die drei Aspiranten Armin Laschet, Friedrich Merz und Norbert Röttgen ihre eigenen Wege, sich in Stellung zu bringen.

Beitrag hören

Abschluss der BefragungAmy Coney Barrett lässt viele Fragen offen

Die Kandidatin des Obersten Gerichtshofs, Amy Coney Barrett, sagt am dritten Tag ihrer Anhörung zur Bestätigung des Obersten Gerichtshofs auf dem Capitol Hill am 14. Oktober 2020 in Washington, DC, vor dem Justizausschuss des Senats aus  (Afp / Getty Images )

Die Befragung der designierten Verfassungsrichterin Amy Coney Barrett im US-Senat brachte keine Klarheit zu kontroversen Fragen. Präsident Trumps Kandidatin für den Obersten Gerichtshof vermied konkrete Aussagen - auch in Sachen Klimawandel.

Beitrag hören

Nach der Wahl in LitauenEin Machtwechsel in Vilnius ist möglich

Der Eingang des Parlamentsgebäudes in Vilnius, Litauen (dpa / chromorange)

Noch steht nicht fest, wer künftig in Vilnius das Sagen hat. Grund dafür ist das komplizierte litauische Wahlsystem. Doch möglicherweise könnten vor allem die kleinen Parteien darüber entscheiden, ob es nach der Stichwahl in zwei Wochen einen Machtwechsel an der Spitze des Landes gibt.

Beitrag hören

Corona-InfektionszahlenDie Großstädte als Hotspots

Menschen tragen Mund-Nasen-Bedeckungen und gehen in Berlin-Kreuzberg über den Markt am Maybachufer. (Christoph Söder/dpa)

Die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie werden vielerorts verschärft. Die Politik hat vor allem die Großstädte im Blick. Berlin, Bremen, Frankfurt am Main, Köln und Essen sind bereits Corona-Hotspots. Eine Ausweitung der Maskenpflicht oder Alkoholverbote sollen nun Abhilfe schaffen.

Beitrag hören

CoronamaßnahmenStreit ums Beherbergungsverbot

Ein Mund-Nasen-Schutz liegt im Sand (picture alliance / Christian Charisius)

Sperrstunde, Alkoholverbot und ausgeweitete Maskenpflicht: Um die steigenden Corona-Infektionszahlen in den Griff zu bekommen, wurden vielerorts neue Maßnahmen getroffen. Für besonderen Unmut sorgt das Beherbergungsverbot, das für Reisende aus Risikogebieten gilt.

Beitrag hören

Supreme Court-Kandidatin Coney BarrettEine Herzensangelegenheit der Republikaner  

Sep 26, 2020 - Washington, District of Columbia, U.S. - US President DONALD J. TRUMP arrives with Judge AMY CONEY BARRETT, right, as his nominee to be an Associate Justice of the Supreme Court, during a ceremony in the Rose Garden of the White House. Judge Barrett, if confirmed, will replace the late Justice Ruth Bader Ginsburg. (Credit Image: © Shealah Craighead/White House/ZUMA Wire/ZUMAPRESS.com | (picture alliance/ZUMA Press)

Nachdem sich US-Präsident Donald Trump nach eigenen Aussagen von seiner Corona-Erkrankung erholt hat, steht nun die Anhörung seiner Kandidatin für den Obersten Gerichtshof, Amy Coney Barrett, vor dem Senat an. Mit ihrer Ernennung wäre der Supreme Court auf Jahre hin konservativ dominiert.

Beitrag hören

Kein Atom-Endlager in GorlebenZeitenwende im Wendland

Eine Anti-Atom-Protest-Puppe mit gelben Atommüllfässern auf einem Acker bei einem Castor-Transport nach Gorleben. (picture alliance / image broker / Björn Kietzmann)

Die Bundesgesellschaft für Endlagerung will bis 2031 einen Standort für ein Atommüll-Endlager finden. Fest steht jetzt: Der umstrittene Salzstock Gorleben wird es nicht sein. Nach mehr als 40 Jahren Widerstand hat die Protestbewegung im Wendland ihr Ziel erreicht. Doch Gorleben bleibt Zwischenlager.

Beitrag hören

Schleswig-HolsteinAfD verliert Fraktionsstatus im Landtag

Kiel: Frank Brodehl, Abgeordneter der AFD, spricht bei einer Sitzung des schleswig-holsteinischen Landtags.  (dpa)

Die AfD gilt als zerstritten. Das zeigt sich auch auf Landesebene. Seit mehr als einem Jahr sucht die schleswig-holsteinische AfD einen neuen Vorsitzenden oder eine neue Vorsitzende. Jetzt hat die Partei nach Bremen und Niedersachsen auch noch ihren Fraktionsstatus im Kieler Landtag verloren.

Beitrag hören

Russische OppositionIrina Slawina - Selbsttötung einer Journalistin

Blumen und ein Porträt der Chefredakteurin der Webseite Koza-Press , Irina Slavina, vor dem Büro des russischen Innenministeriums. (imago / Mikhail Solunin/TASS )

Als einzige Redakteurin ihres Online-Magazins bereitete die russische Journalistin Irina Slawina lokale und regional Themen der Stadt Nischni Nowgorod unabhängig auf - darunter auch Kritisches über Staatschef Wladimir Putin. Vor einer Polizeizentrale hat sich die 47-Jährige nun selbst in Brand gesetzt.

Beitrag hören

Konflikt um BergkarabachDer Krieg lenkt von den Krisen ab

Dieses Bild stammt aus Aufnahmen, die das aserbaidschanische Verteidigungsministerium am Sonntag, dem 27. September 2020, veröffentlicht hat, und zeigt den Start einer aserbaidschanischen Rakete von einem Raketenwerfer an der Kontaktlinie der selbsternannten Republik Berg-Karabach, Aserbaidschan.  (Azerbaijan's Defense Ministry)

Der wiederaufgeflammte Konflikt um die Region Bergkarabach bewegt die Menschen in Armenien und Aserbaidsschan gleichermaßen. Die Position der anderen Seite wird dabei jeweils kategorisch zurückgewiesen. Für die Regierungen hat das den Vorteil, dass aktuelle Krisen in den Ländern an Bedeutung verlieren.

Beitrag hören

Pkw-Maut-AffäreEin Frühstück mit zwei Versionen

Andreas Scheuer (CSU), Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, während einer Sitzung des Deutschen Bundestages im Plenarsaal des Reichstagsgebäudes (Gregor Fischer / dpa)

Bis in den frühen Morgen tagte der parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Pkw-Maut, 17 Stunden dauerte die Sitzung. Nach dem Auftritt von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) ist weiter unklar, was zwischen ihm und den Maut-Betreibern vereinbart wurde – es steht Aussage gegen Aussage.

Beitrag hören

EU-SondergipfelViel Zündstoff in Brüssel

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron, der finnischen Ministerpräsidentin Sanna Marin und dem schwedischen Ministerpräsidenten Stefan Lofven am zweiten Tag des EU-Gipfels.  (Reuters Pool/ AP/ Francois Lenoir)

Ursprünglich sollte der EU-Gipfel den Erdgaskonflikt zwischen Griechenland und der Türkei in den Blick nehmen. Doch die Liste der Themen ist gewachsen. Mögliche Sanktionen in Belarus, die Vergiftung von Alexej Nawalny oder der Bergkarabach-Konflikt erfordern eine gemeinsame Linie der Staats- und Regierungschefs.

Beitrag hören

TV-Duell zur US-WahlDonald Trump wirkte wie entfesselt

Screenshot aus dem TV-Studio: Debatte zwischen Donald Trump und Joe Biden. (picture alliance / dpa / Consolidated News Photos)

US-Präsident Donald Trump hat sich im TV-Duell mit Joe Biden an keine Regel gehalten. Er fiel seinem Herausforderer ins Wort und lieferte dabei weniger Argumente als Unterstellungen und Verschwörungstheorien. Trump verweigerte außerdem erneut eine Zusage, eine mögliche Niederlage anzuerkennen.

Beitrag hören

Mehr anzeigen