Informationen am Morgen 

ePrivacy-VerordnungRingen um die digitale Privatsphäre

Eine Frau mit gestreiftem T-Shirt hält ein Smartphone in den Händen, um den Hals trägt sie Kopfhörer. (imago images / Westend61 / Giorgio Magini)

Mit der geplanten ePrivacy-Verordnung der EU soll die Privatsphäre im Netz besser geschützt werden. Doch jahrelang konnten sich die Mitgliedsstaaten auf keine Verhandlungsposition einigen, so heftig waren die Widerstände von Internetfirmen, Medien und Verlagen. Nun könnte es zu einer Einigung kommen.

Beitrag hören

CDU-ParteitagErster Aufschlag für Kramp-Karrenbauer

Annegret Kramp-Karrenbauer auf dem Presseempfang vor dem 32.Parteitag der CDU im Eventpalast in Leipzig (dpa / Sven Simon)

Annegret Kramp-Karrenbauer hat zum Auftakt des CDU-Parteitages die Gelegenheit, in ihrer Grundsatzrede für mehr Unterstützung in der Partei zu werben. Die CDU-Vorsitzende muss gleich mehrere Konfliktthemen entschärfen, bevor ihr Konkurrent Friedrich Merz die Bühne betritt.

Beitrag hören

Neue Hochmoselbrücke Größtes Brückenbauprojekt Europas fertiggestellt

Luftaufnahme der Hochmoselbrücke. (dpa /  Thomas Frey)

Am Donnerstag wird das zur Zeit größte Brückenbauprojekt Europas für den Verkehr freigegeben: die neue Hochmoselbrücke bei Zeltingen-Rachtig in Rheinland-Pfalz. Damit geht vorerst auch eine lange, kontroverse Debatte über Sinn und Unsinn des Brückenbaus zu Ende.

Beitrag hören

Projekt Shalom AleikumJuden und Muslime an einem Tisch

Das Projekt Shalom Aleikum bringt in Deutschland Juden und Muslime für Gespräche zusammen. (Zentralrat der Juden / Malina Ebert )

Bei Hummus und Börek über Religion reden: Das Projekt Shalom Aleikum bringt in Deutschland Juden und Muslime für Gespräche zusammen. Geredet wird über Stereotype und Vorurteile, aber vor allem über das Verbindende. Zum Beispiel, dass die Essensregeln Koscher und Halal viel gemeinsam haben.

Beitrag hören

Internetkonzern YandexKreml sichert sich Einfluss auf russischen Digitalkonzern

Smartphone neben Firmenlogo (imago / Artyom Geodakyan)

Suchmaschine, Taxi-App, Online-Handel: Yandex ist das größte Digitalunternehmen Russlands. Es sammelt Daten von Millionen Nutzern. Der Kreml sorgt sich seit langem, dass Yandex in die Hände ausländischer Investoren gelangen könnte - und hat einen Weg gefunden, Einfluss auf das Unternehmen auszuüben.

Beitrag hören

Peter Altmaiers GesetzentwurfAbstandsregelung für Windräder polarisiert

Zwei Männer in Arbeitskleidung stehen auf einer Wiese vor einer Windkraftanlage. Symbolfoto. (imago images / Westend61)

Tausend Meter Mindestabstand sollen Windkrafträder künftig zur nächsten Wohnsiedlung haben. Der Gesetzentwurf von Wirtschaftsminister Peter Altmaier ruft jedoch vehementen Protest auf den Plan. Kritiker sehen in diesem Zusammenhang sogar die gesamte Energiewende in Gefahr.

Beitrag hören

EU-Haushalt Milliarden für Klima und Jugend

Flaggen der Europäischen Union wehen im Wind vor dem Berlaymont-Gebäude der Europäischen Kommission in Brüssel. (dpa/Arne Immanuel Bänsch)

Gerungen wurde bis kurz vor Fristablauf: Das EU-Parlament und die Mitgliedsstaaten haben den EU-Haushalt 2020 vorgelegt. Rund ein Fünftel des Budgets soll für den Kampf gegen den Klimawandel ausgegeben werden. Allerdings geht es jetzt in die deutlich schwierigeren Verhandlungen.

Beitrag hören

Nahost-KonfliktUS-Entscheidung mit politischer Sprengkraft

Siedlungsbau in Ost-Jerusalem im Januar 2017.  (dpa/ picture alliance/ Nir Alon/ ZUMA Wire)

Die USA vollziehen eine Kehrtwende in ihrer Nahostpolitik: Israelische Siedlungen im Westjordanland seien nicht nicht mehr "per se unvereinbar mit dem Völkerrecht", erklärte US-Außenminister Mike Pompeo. Damit ergreift die Trump-Administration zum dritten Mal zugunsten Israels Partei.

Beitrag hören

Radioaktiver AbfallLieferung ins Ungewisse

Vier gelbe Fässer mit radioaktivem Abfall stehen neben einem Weg auf dem ein gelber Richtungspfeil am Boden nach rechts zeigt. (picture alliance / dpa / Wolfram Kastl)

In Russland werden nach Angaben von Umweltschützern Fässer mit uranhaltigem Material unter freiem Himmel gelagert. Dennoch sollen nun wieder uranhaltige Stoffe aus Deutschland dorthin exportiert werden. Demonstranten haben ihren Protest angekündigt.

Beitrag hören

Clan-KriminalitätNeuköllner protestieren gegen Razzien

Polizisten gehen am 28.03.2019 in eine Shisha-Bar in Neukölln. M (picture alliance / TeleNewsNetwork / dpa)

Seit einigen Jahren versucht der Berliner Bezirk Neukölln mit wöchentlichen Razzien die Clan-Kriminalität einzudämmen. Einige Neuköllner Bürger sind damit nicht einverstanden – sie halten die sehr häufigen Kontrollen für willkürlich und unverhältnismäßig. Jetzt protestieren sie dagegen.

Beitrag hören

Proteste in Kolumbien angekündigtFriedensabkommen wird nur schleppend umgesetzt

Mitglieder der National Indigenous Organization of Colombia (ONIC) bei einer Trauerfeier in Bogotá für fünf Indigene, die in der Region Cauca ermordet worden sind. (AFP / Raul Arboleda)

Krawalle in Chile, Unruhen in Bolivien - und auch in Kolumbien haben Oppositionsparteien für den 21. November zu Protesten aufgerufen. Auslöser sind Morde an Menschenrechtsaktivisten, eine Arbeitsrechtsreform und der brüchige Friedensprozess.

Beitrag hören

Erdogan im Weißen HausVon wegen Beziehungskrise

US-Präsident Donald J. Trump (rechts im Bild) mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus in Washington am 13. November 2019 (Consolidated News Photos / Alex Wroblewski)

Das Verhältnis zwischen den Nato-Partnern USA und Türkei ist seit Monaten belastet, nicht erst seit dem türkischen Einmarsch in Nord-Syrien. Doch US-Präsident Donald Trump gab sich beim Besuch seines türkischen Amtskollegen handzahm und überließ Recep Tayyip Erdogan die Bühne im Weißen Haus.

Beitrag hören

Nach Einigung der KoalitionOffene Fragen auf dem Weg zur Grundrente

Die Hand einer älteren Frau schiebt ein paar Münzen auf einer Tischplatte herum (Imago/ Westend61)

Nach jahrelangem Streit haben sich CDU/CSU und SPD auf die Grundrente geeinigt. Doch auf dem Weg zu der neuen Sozialleistung sind noch einige Hürden zu überwinden. Rentenversicherung, Arbeitgeber und Gewerkschaften weisen auf mehrere Probleme bis zur Umsetzung hin.

Beitrag hören

Vor der Parlamentswahl in Weißrussland Video-Blogger vs. Lukaschenko

Der Video-Blogger "Nechta" hat in Minsk zu einer Versammlung aufgerufen. (Deutschlandradio / Florian Kellermann)

Am Sonntag findet in Weißrussland die Parlamentswahl statt. Wer die 110 Abgeordneten werden, lege die Staatsmacht im Vorhinein fest, sagen alle Experten. Deshalb werden inzwischen nicht Politiker als Gegenpol zur Staatsmacht wahrgenommen, sondern immer mehr Video-Blogger wie "Nechta".

Beitrag hören

USAErste öffentliche Anhörung in der Ukraine-Affäre beginnt

Donald Trump und Wolodymyr Selenskyj sitzen vor ihren Landesflaggen und geben sich die Hand. (dpa-bildfunk / AP / Evan Vucci)

Bei den Ermittlungen zu einem möglichen Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump in der Ukraine-Affäre werden am Mittwoch erstmals öffentlich Zeugen gehört. Mit der Live-Übertragung der Zeugenaussagen im TV erhoffen sich die US-Demokraten eine breitere Zustimmung zu einem Impeachment.

Beitrag hören

Linke wählt neue FraktionsspitzeWer beerbt Sahra Wagenknecht?

Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende der Linkspartei im Bundestag (picture alliance/ dpa/ Sina Schuldt)

Nach dem Rückzug von Sahra Wagenknecht wählt die Bundestagsfraktion der Linken heute ihr neues Führungstandem. Der bisherige Co-Vorsitzende Dietmar Bartsch gilt als gesetzt. Bei der Entscheidung um Wagenknechts Nachfolgerin rechnen die Lager in der Fraktion mit einem knappen Ausgang.

Beitrag hören

SchulalltagUS-Jugend im Griff der E-Zigarette

Junge Erwachsene stehen vor einer Auslage mit Vaping-Produkten in den USA. (picture alliance / newscom / Howard Lipin)

E-Zigaretten sind in den USA der Renner: Manche Schüler fangen schon in der 7. Klasse damit an. Bislang wurden die massiven Probleme aus Imagegründen an vielen Schulen totgeschwiegen. Lungenerkrankungen und erste Todesfälle zwingen aber zum Handeln.

Beitrag hören

USAEinblicke in Intrigenspiele rund ums Weiße Haus

Donald Trump steht am Redepult während einer Wahlkampf-Veranstaltung in Texas (AFP / Getty Images/ Tom Pennington)

Nikki Haley, Ex-US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, kritisiert in einem neuen Buch zwei ehemalige Regierungsmitglieder gegen Präsident Donald Trump gearbeitet zu haben. Ein weiteres Buch, geschrieben von Anonymous, warnt drastisch vor einer zweiten Amtszeit des US-Präsidenten.

Beitrag hören

Kinderreichtum in AfrikaWarum Kinder für das Ansehen wichtig sind

Mathare ist ein Slum in Nairobi, Kenia. Eine Ambulanz der German Doctors ist die einzige medizinische Einrichtung für Zehntausende von Menschen.  (picture alliance / Miro May)

Afrikas Bevölkerung könnte sich bis zum Jahr 2050 verdoppeln. Das liegt auch daran, dass viele Staatsoberhäupter nicht für Familienplanung werben. Denn für viele bedeuten mehr Kinder immer noch mehr Reichtum - und Prestige. Doch für die einfache Bevölkerung geht diese Gleichung kaum auf.

Beitrag hören

Große KoalitionEinigung bei der Grundrente

ILLUSTRATION - 23.03.2012, Berlin: Ein Rentnerpaar sitzt auf einer Bank vor dem Reichstag und sonnt sich. (zu dpa «SPD-Spitze einigt sich auf Konzept zur Grundrente ») Foto: Stephan Scheuer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ (dpa)

CDU, CSU und SPD haben eine Einigung beim Thema Grundrente erzielt. Beide Koalitionspartner machten dabei Zugeständnisse. Aus der von der Union geforderten Bedürftigkeitsprüfung wurde eine Einkommensprüfung. Dass überhaupt geprüft wird, ist ein Entgegenkommen der SPD.

Beitrag hören

100. Geburtstag KalaschnikowsRussischer Stolz auf ein Sturmgewehr

Schaulustige betrachten am 19.09.2017 in Moskau (Russland) das Denkmal des Waffenentwicklers Michael Kalaschnikow. (dpa /AP /Pavel Golovkin)

Das Sturmgewehr Kalaschnikow gilt als günstig zu produzieren und sehr zuverlässig. Vor 100 Jahren wurde sein Erfinder Michail Kalaschnikow geboren, in Moskau erinnert ein großes Denkmal an ihn. Sich mit ihm und seiner Erfindung auseinanderzusetzen, gilt in Russland als patriotische Pflicht.

Beitrag hören

US-PräsidentschaftswahlBloombergs angekündigte Kandidatur schwächt Joe Biden

CORRECTS HIS TITLE - Former New York City Mayor Michael Bloomberg speaks at a news conference at a gun control advocacy event, Tuesday, Feb. 26, 2019, in Las Vegas. Bloomberg on Tuesday applauded the recent passage of gun background check law in Nevada, but said he has yet to decide on a 2020 presidential bid. (AP P(john Loc) | ((John Locher/AP))

Michael Bloomberg, Multimilliardär und ehemaliger Bürgermeister von New York, hat angekündigt, sich als demokratischer Kandidat für die Präsidentschaftswahlen zu bewerben. Sein erklärtes Ziel: Donald Trump aus dem Amt zu jagen. Viele Demokraten reagieren jedoch mit Skepsis.

Beitrag hören

Europa-Rede Von der Leyen fordert EU zu mehr Selbstbewusstsein auf

Europa-Rede der designierten EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen am 8.11.2019 in Berlin (AFP / Tobias Schwarz)

Trotz der Kritik von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat Ursula von der Leyen die Nato als mächtigstes Verteidigungsbündnis der Welt bezeichnet. In ihrer Europa-Rede forderte die künftige EU-Kommissionschefin unter anderem auch eine europäische Perspektive für den Westbalkan.

Beitrag hören

Bernauer Straße in Berlin"Kapelle der Versöhnung" im ehemaligen Todesstreifen

Kapelle der Versöhnung in der Bernauer Straße, Berlin (picture alliance / dpa / Lothar Steiner)

An der Gedenkstätte Berliner Mauer ist die Teilung Berlins ab 1961 realistisch im Stadtbild zu erleben - ein Verdienst der evangelischen Versöhnungs-Kirchengemeinde. Diese wurde hier einst von der Mauer zerschnitten - und hat sich nach 1989 dennoch dafür eingesetzt, dass ein Ort des Gedenkens entsteht.

Beitrag hören

Flensburger Zentralklinikum Schwangerschaftsabbrüche nur noch im Notfall

Hauptgebäude des Diakonissen Krankenhaus (Diako) in Flensburg (Schleswig-Holstein) (dpa/Carsten Rehder)

Es soll ein Vorbild-Projekt werden: Das „Malteser-Diako“-Klinikum in Flensburg wird das erste ökumenisch geführte Krankenhaus in Deutschland sein. Doch nun ist eine Debatte um die künftige medizinische Versorgung entbrannt, weil der katholische Träger beim Thema Schwangerschaftsabbruch bremst.

Beitrag hören

Innere SicherheitDie Rückkehr des Clan-Chefs

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte auf die illegale Wiedereinreise eines erst kürzlich abgeschobenen Clan-Mitglieds reagiert und schärfere Grenzkontrollen der Bundespolizei angekündigt (PA/dpa/Patrick Seeger)

Ein kürzlich in den Libanon abgeschobenes kriminelles Mitglied des Miri-Clans kehrte unbehelligt von dort nach Bremen zurück. Trotz eines siebenjährigen Einreiseverbots. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) ordnete als Konsequenz an, dass die Bundespolizei ab sofort ihre Kontrollen verschärft.

Beitrag hören

Jüdisches Leben in BerlinAlltäglicher und organisierter Antisemitismus

Ein Mann auf der Berliner Unteilbar-Demonstration trägt einen riesigen hölzernen Davidstern durch die Menge. (Imago / epd / Christian Ditsch)

Was hat Berlin, angeblich eine tolerante Stadt, mit dem Anschlag von Halle zu tun? Die Lage ist ernst. Auch in der Hauptstadt. Die Stimmung bei Berliner Juden pendelt zwischen Bestürzung und Kampfbereitschaft. Eine Forderung: Die Bundesregierung soll mehr gegen Antisemitismus tun.

Beitrag hören

Ukraine-AffäreHat Donald Trump Junior den Whistleblower enttarnt?

October 10, 2019, Gainesville, Florida, United States: Donald Trump, Jr. speaks at the University of Florida..The couple was paid $50,000 from student activity fees and tickets were distributed free of charge to students. The event drew hundreds of protesters outside the University Auditorium who objected to what they called a campaign rally. Trump, Jr and Guilfoyle spoke for less than a half hour each and answered a few questions submitted on Twitter. Several protesters were removed from the auditorium during the event. Gainesville United States PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAs197 20191010zaas197153 Copyright: xPaulxHennessyx (imago)

Der Name des mutmaßlichen Whistleblowers in der Ukraine-Affäre geistert schon länger durch das Netz. Doch durch einen Tweet von Donald Trump Jr. wurde er nun erstmals aus dem Umfeld des Präsidenten öffentlich gemacht - ein klarer Regelbruch, denn Whistleblower sind in den USA gesetzlich geschützt.

Beitrag hören

Rechtsextreme PublikationNeue Hinweise auf AfD-Politiker Joachim Paul als Autor

The vice parliamentary leader of the AfD party in the Landtag (parliament) of Rhineland-Palatinate Joachim Paul addresses the rally. The Rhineland-Palatinate parliamentary party of the right-wing AfD (Alternative for Germany) protested in Hassloch against immigrants, especially a Somalian refugee who was court ordered to remain in Hassloch, despite his asylum application having been rejected. A counter-protest was organised by several groups. (Photo by Michael Debets / Pacific Press) | Verwendung weltweit, Keine Weitergabe an Wiederverkäufer. (DPA / Michael Debets / Pacific Press)

Der rheinland-pfälzische AfD-Politiker Joachim Paul strebt den Vorsitz des Landesverbandes an. Doch es gibt deutliche Hinweise darauf, dass er 2011 für ein rechtsextremes Magazin geschrieben hat. Neue Recherchen legen das nahe. Paul weist die Vorwürfe zurück.

Beitrag hören

Feuergefahr in KalifornienNotfallwarnung mit alten Methoden

Brände in Kalifornien: Ein verglühender Baum sprüht vor Feuerfunken im Sonoma County in Kalifornien am 29. Oktober 2019, Kellogg, California, USA. (imago / Paul Kitagaki )

Die Menschen in Topanga bereiten sich auf den Ernstfall vor: Das Dorf liegt in einer der feuergefährdetsten Gegenden von Kalifornien. Eine einzige Straße führt aus dem Ort hinein und hinaus. Um die Menschen im Notfall warnen zu können, müssen Behörden auf ein ganz altes System zurückgreifen.

Beitrag hören

Jean-Claude JunckerAbschied aus Brüssel, aber nicht von der Politik

Der scheidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat im Europaparlament in Straßburg seine Abschiedsrede gehalten. (dpa/Philipp von Ditfurth)

Zum 1. Dezember 2019 räumt der scheidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sein Büro in Brüssel. Vieles habe er in seiner fünfjährigen Amtszeit erreicht, darunter den Aufbau eines europäischen Solidarkorps für schnelle humanitäre Hilfe. Doch es gibt auch Versäumnisse, sagt er rückblickend.

Beitrag hören

Ende des Steinkohle-BergbausVon "Schicht im Schacht" zu "Deckel drauf"

Bagger auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Prosper Haniel (Deutschlandradio / Moritz Küpper)

Ende 2018 schloss in Bottrop die letzte deutsche Steinkohlen-Zeche. Es war das Ende einer Industriegeschichte. Doch wie geht Schicht im Schacht im Ruhrgebiet? Wie werden Anlagen zurückgebaut und Gruben verschlossen? Ein Besuch auf der ehemaligen Zeche Prosper Haniel in Bottrop.

Beitrag hören

Besuch des US-AußenministersDer bedingungslose Gefolgsmann Trumps

US-Präsident Donald Trump (vorne) und sein Außenminister Mike Pompeo (Saul Loeb / AFP)

US-Außenminister Mike Pompeo ist einer der loyalsten Mitarbeiter des US-Präsidenten. Er steht immer hinter den Entscheidungen Donald Trumps, ohne sie anzuzweifeln - das betrifft auch den Ausstieg aus dem Pariser Klimavertrag. Nun besucht Pompeo Deutschland.

Beitrag hören

US-Diplomat belastet TrumpGefundenes Fressen für die Demokraten

Sondland steht im Freien vor einem Zaun und spricht mit einem Mann im Vordergrund. Hinter ihm eine weitere Person und ein Kameramann. (AP / dpa / Pablo Martinez Monsivais)

Mit seiner Aussage belastet Gordon Sondland, US-Botschafter für die EU, den US-Präsidenten schwer. Als US-Diplomat habe er Militärhilfe für die Ukraine an die Bedingung geknüpft, gegen den ukrainischen Gaskonzern Burisma zu ermitteln. Donald Trump bestreitet dies weiterhin vehement.

Beitrag hören

Neuer Speaker im britischen UnterhausRuhepol im Hexenkessel

Der neue Speaker des Unterhauses Sir Lindsay Hoyle (picture alliance / empics / Stefan Rousseau)

Lindsay Hoyle ist der neue Speaker im britischen Unterhaus. Hoyle soll im Hexenkessel Unterhaus für etwas Abkühlung sorgen. Er gilt als weniger theatralisch als sein Vorgänger John Bercow. Dennoch wird es für den Labour-Politiker schwieriger, in dessen Fußstapfen zu treten. Aus mehreren Gründen.

Beitrag hören

Hartz-IV-Sanktionen Strafen funktionieren kaum

Eine Frau steht mit einem Schild während der mündlichen Verhandlung über die Rechtmäßigkeit von Hartz-IV-Sanktionen vor dem Bundesverfassungsgericht. Das Sozialgericht Gotha hält die Praxis, nach der Hartz-IV-Empfängern Leistungskürzungen drohen, wenn sie ihren Pflichten nicht nachkommen, für verfassungswidrig. Daher hat es einen Fall in Karlsruhe vorgelegt. Das Urteil wird in der Regel einige Monate nach der Verhandlung verkündet. Foto: Sebastian Gollnow/dpa | Verwendung weltweit (picture alliance/dpa /Sebastian Gollnow)

Fördern, fordern, strafen: Am Dienstag wird vor dem Bundesverfassungsgericht entschieden, in welchem Umfang Hartz-IV-Sanktionen verfassungsgemäß sind. Ein Blick zeigt, Strafen helfen nicht wirklich im Alltag.

LebensmittelkontrolleListerien in Frikadellen gefunden

Eine Hand mit Gummihandschuh zeigt eine aufgeschnittene Frikadelle.  (dpa/Carsten Rehder)

Nach dem Lebensmittelskandal um einen hessischen Wursthersteller wurden in einer Fleischfirma in Niedersachsen nun ebenfalls gefährliche Listerien festgestellt. Zwei große Discounter in sieben Bundesländern soll das Unternehmen mit den betroffenen Produkten beliefert haben. Aktuell ruht die Produktion.

Beitrag hören

Ergebnisse des AutogipfelsHöhere Kaufprämien und schnell mehr Ladestationen für E-Autos

E-Ladestation vor einer Behoerde in Freiburg (Baden-Württemberg) . Foto: Winfried Rothermel | Verwendung weltweit (picture alliance / dpa / Winfried Rothermel)

Lange besprachen sich Politik, Verbände und Wirtschaft beim Autogipfel am Montag im Kanzleramt. Die Bundesregierung setzt sich ambitionierte Ziele: Bis 2030 sollen in Deutschland sieben bis zehn Millionen E-Autos fahren. Die Wirtschaft will ihren Anteil zum Ausbau der Ladeinfrastruktur leisten.

Beitrag hören

Am Alexanderplatz vor 30 JahrenLetzter Kampf für eine andere DDR

 Kundgebung auf dem Alexanderplatz (picture alliance / akg)

Die Großdemonstration auf dem Alexanderplatz in Berlin am 4. November 1989, heute vor 30 Jahren, war Teil des fröhlichen, fast leichtfüßigen Aufbruchs kurz dem Mauerfall. Die Forderungen der Rednerinnen und Redner galten jedoch nicht der deutschen Einheit, sondern der Einhaltung der DDR-Verfassung.

Beitrag hören

Kolumbien unter DruckFlucht aus Venezuela auf Rekordniveau

Männer, Frauen und Kinder gehen mit Gepäck an einem Fluss entlang (AP/Fernando Vergara)

Lateinamerika erlebt die größte Fluchtbewegung seiner Geschichte. Jeder siebte Venezolaner ist bereits vor der Krise aus der Heimat geflohen, bald sollen es fünf Millionen Menschen sein. Die Nachbarländer haben ihre Einreisebestimmungen verschärft, nur Kolumbien lässt die Venezolaner noch ohne Papiere ins Land.

Beitrag hören

Späte Ehrung für Hitler-AttentäterEin Denkmal in Georg Elsers Geburtsort

Denkmal für den Widerstandskämpfer Georg Elser in Berlin. (imago / IPON)

1939 verübte Georg Elser ein Attentat auf Adolf Hitler. Fast genau 80 Jahre später wird in seinem Geburtsort Hermaringen ein Denkmal für den Widerstandskämpfer enthüllt. Bis zu dieser späten Würdigung war es ein langer Weg, und es gab Widerstände.

Beitrag hören

Hongkong"Absetzung Lams wäre ein Scheinerfolg"

Junge Männer demonstrieren mit schwarzen Flaggen für Demokratie in Hongkong. (imago / Mick Tsikas)

Angesichts monatelanger Proteste in Hongkong hat China angekündigt, das Rechtssystem Hongkongs zu "verbessern", um die nationale Sicherheit zu gewährleisten. Nun kursierten Gerüchte, Peking erwäge eine Absetzung der Hongkonger Regierungschefin Carrie Lam, berichtete Dlf-Korrespondent Benjamin Eyssel.

Beitrag hören

Sülfeld in NorddeutschlandEin Dorf wehrt sich gegen Neonazis

Dorfspaziergang nach dem Gottesdienst: Alte, Jugendliche, Kinder, Mütter und Väter wollen zeigen, dass die Straßen in Sülfeld nicht den Neonazis gehören. (Johannes Kulms/Deutschlandradio)

Im schleswig-holsteinischen Sülfeld haben sich vor kurzem mehrere junge Neonazis angesiedelt. Weil es bereits zu Gewalttaten kam, haben viele Sülfelder nun Angst. Trotzdem wollen sie ein Zeichen gegen die Neonazi-Gewalt setzen.

Beitrag hören

Klimaklage in den NiederlandeEin historisches Urteil

Urgenda director Marjan Minnesma, center right, hugs members of her legal team after the court turned down an appeal of the Dutch government against a 2015 landmark ruling ordering the government to cut the country's greenhouse gas emissions by at least 25 percent by 2020 in a climate case that activists hope will set a worldwide precedent, in The Hague, Netherlands, Tuesday, Oct. 9, 2018. The case was brought to court by Urgenda, a sustainability organization on behalf of some 900 citizens, claiming that the the government has a duty of care to protect its citizens against looming dangers.(AP Photo/Peter Dejong) | (AP)

Anders als Greenpeace und Landwirte in Deutschland hatten Umweltschützer in den Niederlanden Erfolg mit der Klage gegen ihre Regierung: Die Niederlande müssen den Ausstoß von Treibhausgasen drastisch reduzieren. Das Urteil hat Klimageschichte geschrieben. Doch noch hapert es an der Umsetzung.

Beitrag hören

Russland Moskau verstärkt die Kontrolle über das Internet

In Moskau hät ein Demonstrant hält ein Plakat mit der Aufschrift "Rettet das Internet, rettet Russland". (dpa / Alexander Zemlianichenko)

Ein neues Gesetz soll der russischen Regierung helfen, die Kontrolle über das Internet zu verstärken. Offiziell geht es um die Sicherheit und Stabilität des Datenverkehrs. Die Folgen sind jedoch viel weitreichender - technisch könnte damit die Meinungsfreiheit zielgenau eingeschränkt werden.

Beitrag hören

Verschärfte US-SanktionenKubas Wirtschaft steht still

Schlange vor einer Tankstelle in der kubanischen Hauptstadt Havanna im September 2019 (AFP/Yamil Lage)

Kubas Wirtschaft erlebt eine neue Krise: Verschärfte US-Sanktionen und der wirtschaftliche Zusammenbruch des verbündeten Venezuela bereiten der Karibikinsel große Probleme. Die Devisen werden knapp, ebenso Dinge des täglichen Bedarfs und Benzin. In der Bevölkerung wächst der Frust.

Beitrag hören

John Bercows AbschiedDer letzte "Order"-Ruf

John Bercow, Sprecher des britischen Unterhauses  (imago/Jessica Taylor)

John Bercow gibt nach zehn Jahren sein Amt als Speaker im britischen Unterhaus auf. Er hat sich als Anwalt der Abgeordneten verstanden. Mit dem, was er in Debatten zugelassen hat, ist er bei der Regierung kräftig angeeckt. Befürworter loben, dass er so die Demokratie in unruhigen Zeiten bewahrt habe.

Beitrag hören

GroßbritannienJohnson geht als Favorit in die Neuwahlen

Premierminister Boris Johnson wirbt für Neuwahlen am 12. Dezember, um die Mehrheit im Parlament zu gewinnen. (dpa/House of Commons)

Premierminister Boris Johnson hat sich durchgesetzt. Das britische Unterhaus stimmte für Neuwahlen im Dezember. Johnson setzt darauf, die Brexit-Befürworter auf sich zu vereinen. Aber er geht auch ein Risiko. Sollte er die Mehrheit verfehlen, wäre ein zweites Referendum unvermeidlich.

Beitrag hören

Drohendes Impeachment in den USAOberstleutnant belastet Donald Trump schwer

Alexander Vindman trifft ein zu einem Meeting hinter verschlossenen Türen am 29. Oktober 2019 in Washington (picture alliance / Pete Marovich)

Donald Trump gerät in der Ukraine-Affäre zunehmend in Erklärungsnöte – nur so sind seine Hasstiraden auf den ersten Zeugen aus dem Nationalen Sicherheitsrat zu verstehen. Trump wurde hinter den verschlossenen Türen des Kongresses von dem hochdekorierten US-Offizier schwer belastet.

Beitrag hören

Antisemitismus an SchulenDas jüdische Gymnasium in Berlin als Zufluchtsort

Justizministerin Christine Lambrecht, Gideon Joffe, der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Berlin und Schulleiter Aaron Eckstaedt hören Schülern zu (Deutschlandradio / Sebastian Engelbrecht)

Schulwechsel aufgrund von Mobbing - immer mehr Schülerinnen und Schüler suchen Zuflucht am Jüdischen Gymnasium in Berlin. Justizministerin Christine Lambrecht zeigte sich bei ihrem Besuch an der Schule bestürzt und versprach Maßnahmen zu ergreifen, zumindest gegen den Hass im Internet.

Beitrag hören

DigitalwährungenChina plant eigene Kryptowährung

Fahrgäste in der U-Bahn der chinesischen Hauptstadt Peking benutzen am 3.7.2015 ihre Smartphones. (picture-alliance / dpa / Liu Zhuoqun)

China wird wohl das erste Land der Welt sein, das eine echte staatliche Digitalwährung einführt, wie ein regierungsnahes Institut ankündigte. Wie genau sie funktionieren wird, ist noch unklar, aber mit dem dezentral organisierten Bitcoin oder mit dem von Facebook geplanten Libra wird es nichts zu tun haben.

Beitrag hören

Solidaritätskonferenz in BrüsselVenezuelas Ruf nach Hilfe

Protestkundgebung in Caracas gegen Mängel in der Versorgungsmängel und  Venezuelas Präsident Nicolas Maduro (AFP / Federico Parra)

Versorgungsengpässe, Massenflucht, Millionen Menschen in Not - die humanitäre Krise in Venezuela geht unvermindert weiter. Auf einer Solidaritätskonferenz in Brüssel wurden jetzt Forderungen an die EU laut, den Druck auf das Regime von Präsident Nicolas Maduro zu erhöhen.

Beitrag hören

Mehr anzeigen