Sonntag, 14. April 2024

Weltweite Krisen
Achim Steiner: "Im Jahr 2023 gibt es viele Rückschritte"

Klimawandel, Pandemie, Kriege: Überall auf der Welt belasten Krisen die Menschen. Sie machen die Arbeit des Chefs des UN-Entwicklungsprogramms "frustrierend", sagt Achim Steiner. Er beklagt vor allem eine falsche Verteilung von Geldern.

Küpper, Moritz | 10. Mai 2023, 06:50 Uhr
Achim Steiner ist im Profil zu sehen. Er trägt eine randlose Brille und einen dunklen Anzug und schaut nachdenklich.
"Wir sind mit den Vereinten Nationen wie eine Art Nothilfe in der ganzen Welt unterwegs", beschreibt Achim Steiner seine Arbeit als Chef des UN-Entwicklungsprogramms. (picture alliance / photothek / Florian Gaertner)