Einsatz von Streubomben
Mölling (DGAP): "Eine teuflische Waffe"

Juristisch habe die Ukraine die Möglichkeit, Streumunition für ihre Offensive zu nutzen, sagt Christian Mölling, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP). Moralisch übernehme sie damit aber eine große und Jahrzehnte andauernde Verantwortung.

Schmidt-Mattern, Barbara | 07. Juli 2023, 12:21 Uhr
Nicht explodierte Submunition einer Streubombe, die in einem abgelegenen Gebiet in der Nähe der Erdölpipeline Baku - Tiflis - Ceyhan (BTC) eingeschlagen ist, ist während des anhaltenden militärischen Konflikts um die abtrünnige Region Berg-Karabach am 7. Oktober 2020.
Christian Mölling (DGAP) forderte im Dlf die Bundesregierung dazu auf, zur Frage des Ensatzes von Streubomben klar Position zu beziehen. (Getty Images / Aziz Karimov)