Freitag, 01. März 2024

Pianist Matthias Kirschnereit: Album "Time Remembered"
Musikalische Suche nach der verlorenen Zeit

Pianist Matthias Kirschnereit hat sein Album "Time remembered" im Deutschlandfunk Kammermusiksaal aufgenommen. Darin reist er durch 400 Jahre Musikgeschichte und blickt auf den eigenen musikalischen Weg, der ihn von Frescobaldi bis George Harrison führte.

Am Mikrofon: Matthias Kirschnereit | 29.01.2024
Matthias Kirschnereit steht entspannt in schwarzer Kleidung schräg hinter dem Flügel, der unscharf im Vordergrund erscheint.
Matthias Kirschnereit hat in dieser Aufnahme 32 Originalkompositionen und Bearbeitungen aus 400 Jahren Musikgeschichte für eine Art Playlist mit Fotoalbum-Charakter zusammengestellt. (Maike Helbig)
"Time remembered" heißt das neue Album des Pianisten Matthias Kirschenreit. Musik über das Vergehen der Zeit und über das Erinnern, in dem das scheinbar Verlorene aufgehoben ist wie in einem Bernstein.

Verschiedene Zeitenströme

Der Pianist unternimmt eine ganz persönliche Reise durch 400 Jahre Musikgeschichte und durchstreift dabei unterschiedliche Genres und Stile. Gleichzeitig schaut schaut er auf den eigenen musikalischen Weg, den er zurückgelegt hat:

Ich wollte ein Konzeptalbum, was persönlich mit meinem Leben konnotiert ist. Es sollten aber nicht „Kirschnereits Lieblingsstücke“ sein! Sondern es sind Werke, die das Phänomen Zeit schlechthin reflektieren, wo sich jeder wiederfinden kann.

Erfüllte Lebenserfahrung, aufgehoben und reflektiert in Klaviermusik. Im Musik-Panorama erzählt Matthias Kirschnereit, Jahrgang 1962, an welche Momente seines Lebens ihn die ausgewählten Stücke erinnern.

Und wir alle haben einen Tag von 24 Stunden. Wir alle blicken zurück. Wir alle schauen in die Zukunft. Wir alle leben im Jetzt. Werke zu finden, die eben dieses Zeitphänomen reflektieren, die einzubauen: Das war mir wichtig.

Es erklingen Werke von Girolamo Frescobaldi, George Gershwin, Toru Takemitsu oder George Harrison, im Original wie in speziellen Bearbeitungen.
Das Album ist inzwischen bei BERLIN CLASSICS erschienen.
Werke von:
Bill Evans, Girolamo Frescobaldi, Wolfgang Amadeus Mozart, Carl Philipp Emmanuel Bach und 28 weiteren Komponisten


Matthias Kirschnereit, Klavier