Freitag, 09. Dezember 2022

Corona-Pandemie
NRW-Ministerpräsident Wüst warnt vor "übereilten Lockerungen"

Vor dem heutigen Bund-Länder-Treffen hat sich der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz und nordrhein-westfälische Landeschef, Wüst, für eine stufenweise Öffnungsstrategie in der Corona-Pandemie ausgesprochen. Es dürften nicht alle Maßnahmen gleichzeitig über Bord geworfen werden, sagte der CDU-Politiker im Deutschlandfunk.

16.02.2022

    Hendrik Wüst gibt ein Pressestatement.
    Hendrik Wüst in einem Pressestatement. (imago images/Political-Moments)
    Der Basisschutz in Form von Masken, Tests und Hygieneregeln werde weiterhin gebraucht. Lockerungsschritte sollten seiner Meinung nach jeweils mit einem Abstand von zwei Wochen umgesetzt werden, um notfalls gegensteuern zu können, sofern die Infektionszahlen wieder deutlich anstiegen, führte Wüst aus. [Audio] Neben Nordrhein-Westfalen hatten zuletzt etwa auch Bayern und Schleswig-Holstein die Rücknahme einzelner Corona-Maßnahmen angekündigt.
    Mit Blick auf bundesweite Lockerungen schalten sich die Ministerpräsidenten der Länder am Nachmittag mit Bundeskanzler Scholz zusammen. Angedacht ist ein Stufenplan. In einem ersten Schritt sollen private Zusammenkünfte für Geimpfte und Genesene wieder ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl möglich sein. Außerdem soll es im Einzelhandel keine Zugangsbeschränkungen mehr geben. Ab Anfang März soll dann in Gastronomie und Hotels wieder die 3G-Regelung gelten.
    Eine Abschrift des Interviews mit Hendrik Wüst finden Sie hier.

    Weiterführende Artikel zum Coronavirus

    In unserem Nachrichtenblog finden Sie einen regelmäßig aktualisierten Überblick über die wichtigsten Entwicklungen. Lesen Sie auch:
    + Lage: Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in Deutschland (Stand 16.2.)
    + 2G im Einzelhandel: So sind die Regeln in den Bundesländern (Stand: 9.2.)
    + Streit um einrichtungsbezogene Impfpflicht: Das sind die offenen Fragen (Stand: 9.2.)
    + Bundestag: Diese Vorschläge zur allgemeinen Impfpflicht liegen bisher vor (Stand 15.2.)
    + Reisen: Liste der Risikogebiete beim RKI (Stand 13.2.)
    + Protein-Impfstoff: Wie das neue Vakzin von Novavax funktioniert (Stand 14.1.)
    Diese Nachricht wurde am 16.02.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.