Sonntag, 14. April 2024

Abtrünnige Republik
Ex-Russland-Botschafter: Transnistrien ist "Spielmaterial Putins"

Präsident Putin nutze das „Schutzgesuch“ der Separatisten in Transnistrien, um die russische Aggression beizeiten eskalieren zu können, so Ex-Russland-Botschafter Rüdiger von Fritsch. Der Westen müsse geschlossener handeln und Sanktionen einhalten.

Küpper, Moritz | 29. Februar 2024, 06:50 Uhr
Eine Lenin-Statue steht vor dem Parlamentsgebäude in Tiraspol im Separatistengebiet Transnistrien. Der Konflikt um das moldauische Separatistengebiet Transnistrien zählt zu den ältesten auf Ex-Sowjetgebiet.
Neben Transnistrien gebe es auch noch Abchasien, Südossetien sowie das Kaliningrader Gebiet, die allesamt zum „Spielmaterial Putins“ gehörten, sagt der EX-Russland-Botschafter Rüder von Fritsch (picture alliance / dpa / Hannah Wagner)