Archiv

Türkische Politik in DeutschlandSpionage und Wahlkampf

Zunehmend spielt sich türkische Innenpolitik auch in Deutschland ab. Erst am Wochenende hat der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim in Oberhausen für die Verfassungsreform geworben, die die Macht von Staatspräsident Erdogan noch vergrößern soll. Wie kann und soll mit solchen Angelegenheiten umgegangen werden?

Diskussionsleitung: Stephan Detjen, Deutschlandfunk | 22.02.2017

Türkischer Ministerpräsident Yildirim bei seiner Rede in Oberhausen
Der türkische Ministerpräsident Yildirim bei seiner Rede in Oberhausen. (dpa/Roland Weihrauch)
Auch die Spionagevorwürfe gegen türkische Imame und die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel belasten das Verhältnis Deutschlands zur Türkei – Entspannung ist nicht in Sicht. Die Mehrheitsgesellschaft schaut ratlos auf die gespaltene türkische Gemeinschaft in Deutschland.
Sollen und können Auftritte türkischer Politiker verhindert werden? Welche Haltung soll die Bundesregierung einnehmen? Wie belastbar sind die deutsch-türkischen Beziehungen?
Darüber diskutieren:
  • Lale Akgün, SPD-Integrationspolitikerin, ehemalige Bundestagsabgeordnete
  • Ismail Küpeli, Journalist und Politikwissenschaftler
  • Fatih Zingal, stellvertretender Vorsitzender der UETD (Union Europäisch-Türkischer Demokraten)