Freitag, 25.09.2020
 
Seit 20:05 Uhr Das Feature
StartseiteSport am Wochenende„Dann wird’s eng“29.03.2020

Vereine in der Coronakrise„Dann wird’s eng“

Was passiert, wenn bei Vereinen nichts mehr passiert? Der TV Eiche ist ein Breitensportverein im nordrhein-westfälischen Bad Honnef. Die Vorstandsvorsitzende Marita Weinberg will die Mitglieder nun trotz der Hallenschließungen in Bewegung bringen. Für Mitarbeiter hat sie Kurzarbeitergeld beantragt.

Von Andrea Schültke

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der Blick durch eine Fensterscheibe zeigt eine leere Turnhalle. (Kay Nietfeld/picture-alliance/dpa)
Stillstand in den Sporthallen (Kay Nietfeld/picture-alliance/dpa)
Mehr zum Thema

Coronakrise bringt Vereine in finanzielle Schwierigkeiten Bundesliga: Geht den Vereinen das Geld aus?

Reiten und Corona "Man kann nicht einfach sagen: Wir machen jetzt Pause."

Sportjournalismus und Corona Neues aus dem Archiv

Corona und Kurzarbeit "Der FCK ist unzerstörbar"

Sport und Corona Fitness-Parcours in der Wohnung

"Ich bin Marita vom TV Eiche Bad Honnef und wir haben uns was überlegt. Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen", sagt Marita Weinberg, hauptamtliche Vorstandsvorsitzende in einer Videobotschaft auf der Internetseite des Vereins. Und dann kündigt sie die Maßnahmen an: Onlinekurse in Zumba, Hot Iron und Pilates.

Übungsleiterin: Andrea Milz - im richtigen Leben Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt in Nordrhein-Westfalen. "Ja, liebe Sportlerinnen und Sportler, ich komme jetzt gern in Euer Wohnzimmer, weil’s ja zurzeit nicht anders geht. Zumba mit der Staatssekretärin."

Andrea Milz (Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Politikerin, MdL) 11. Plenarsitzung des Landtags Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, Politik, 15.11.17 Düsseldorf NRW Deutschland Landtag Nordrhein-Westfalen *** Andrea Spleen Secretary of State for Sports and Community Service Politician MdL 11 Plenary session the Land parliament North Rhine Westphalia Dusseldorf politics 15 11 17 Dusseldorf NRW Germany Landtag North Rhine Westphalia Copyright: xcdnx (Imago)Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt in NRW (Imago)

Und dann legt sie los: "Dance, inspire, motivate" – Tanzen, inspirieren, motivieren steht auf ihrem T-Shirt und zu brasilianischen Rhythmen zeigt die CDU-Politikerin ihrem virtuellen Publikum die Schritte.

In einem weiteren Kurs geht es um Kraftausdauer mit dem Langhanteltraining, dem sogenannten "Hot Iron". Als Trainingsgerät dient in diesem Fall ein Besenstiel, Wasserflaschen ersetzen die kleinen Gewichte für die Hände.

Marita Weinberg, Vorsitzende des TV Eiche Bad Honnef (TV Eiche)Marita Weinberg, Vorsitzende des TV Eiche Bad Honnef (TV Eiche)Das Angebot ihrer Heimtrainerin haben bisher allerdings nur wenige der 2600 Vereinsmitglieder genutzt, musste Marita Weinberg feststellen. Die Info sei noch nicht weit genug verbreitet, vermutet sie. Dennoch soll die Videoplattform mit zusätzlichen Kursen ausgebaut werden.

Kurzarbeitergeld beantragt

Mit einer ganz anderen Last hat die Vorsitzende an ihrem Schreibtisch in der Geschäftsstelle zu kämpfen: "Also ich hätte nie erwartet, wenn man beim Sport arbeitet, dass man sich mit Kurzarbeitergeld auseinandersetzen muss. Das fand ich schon ziemlich schlimm."

Davon betroffen, die fünf Mitarbeitenden des vereinseigenen Fitnessstudios. Hinzu kommen die 80 Übungsleiter und Übungsleiterinnen. Sie geben in den Abteilungen des TV Eiche Bad Honnef sonst Kurse von Aikido über Einradfahren bis hin zum Volleyball.

"Da die Stunden nicht durchgeführt werden, bekommen die auch kein Geld. So ist erstmal die Vereinbarung", sagt Weinberg, "Da sind einige dabei, die das natürlich, wenn sie nur wenig Stunden haben, verkraften können. Da sind aber auch andere dabei, die damit ihr Geld verdienen und die jetzt sicherlich ein großes Problem haben."

Marita Weinberg hofft, dass hier das von der Bundesregierung gerade auf den Weg gebrachte Hilfsprogramm für Solo-Selbständige für Unterstützung sorgt.

Kosten laufen weiter

Der TV Eiche besitzt ein eigenes Haus. Darin befindet sich die Geschäftsstelle und der angeschlossene Bewegungskindergarten. Zusätzliche Sportanlagen sind angemietet. Die Kosten laufen weiter, auch wenn der Sportbetrieb ruht. Die Mitgliedsbeiträge seien bereits bis zum 30. Juni gezahlt. Bis dahin sieht Betriebswirtin Weinberg die finanzielle Lage des TV Eiche gesichert. Rückforderungen bei den Vereinsbeiträgen habe es noch nicht gegeben. Im Gegenteil, die Mitglieder seien solidarisch:

"Die sagen, wir bleiben natürlich dabei, das ist ein toller Verein, wir wollen weitermachen. Das motiviert dann immer wieder zu sagen 'ok wir machen das und wir schaffen das auch'. Das fand ich war schon sehr gut, diese Erfahrung zu machen."

Anders sehe das bei den Beiträgen für das vereinseigene Fitnessstudio aus. Der sei höher, da rechne sie ab April mit ausbleibenden Zahlungen der Trainierenden.

Furcht vor finanzieller Schieflage

Wenn sich die Hallenschließungen bis über den Sommer hinaus hinziehen, könnte es aber auch zu Vereinsaustritten kommen, vermutet Marita Weinberg. Das könnte den TV Eiche dann in eine finanzielle Schieflage bringen:

"Dann muss man sich Gedanken machen, ob wir eventuell die Mitglieder halten können über eine Art Inaktiven-Beitrag, der natürlich bei weitem nicht unsere Kosten deckt. Wenn wir ganz viel Glück haben, können wir das bis Herbst überstehen, aber dann wird’s eng."

Coronavirus (imago / Science Photo Library)Alle Beiträge zum Thema Coronavirus (imago / Science Photo Library)

Auch für das soziale Leben in Bad Honnef. Die Stadt am Fuße des Siebengebirges in NRW hat 25.000 Einwohner. Fast jeder Zehnte ist Mitglied im TV Eiche. Mit dem brachliegenden Sportangebot falle ein zentraler Ort für den Austausch weg. "Und das ist für so einen kleinen Ort ein entscheidender Einschnitt", sagt Weinberg.

Gesundes Wiedersehen

Der treffe die Senioren besonders hart. Denn auch für die ältere Zielgruppe hat der TV Eiche Kurse im Programm: "Bei denen ist es natürlich ganz gravierend, weil die häufig zu der Gruppe gehören, die ansonsten keine sozialen Kontakte haben. Gerade da glaube ich, ist auch dieser Punkt der Vereinsamung in der jetzigen Zeit besonders schwierig."

Beim Video-Zumbakurs mit Andrea Milz ist die Kommunikation zwar einseitig. Aber ein wenig Bewegung in sportarmen Zeiten kann die Laune verbessern – getreu der Aufschrift auf dem T-Shirt von Andrea Milz: Tanzen, inspirieren, motivieren. "Und ich hoffe, wir sehen uns alle gesund möglichst bald wieder", sagt Milz zum Abschied.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk