Freitag, 23.10.2020
 
Seit 09:35 Uhr Tag für Tag

Atomwaffen

75 Jahre Hiroshima und Nagasaki

HiroshimaImmer noch erkranken Atombombenopfer

Die langfristigen Folgen radioaktiver Strahlung in Hiroshima führen dazu, dass immer noch Opfer von damals an Krebs erkranken, sagte Axel Rosen von der Organisation Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs.

weitere Beiträge

Abrüsten oder Wettrüsten?

Nukleare TeilhabeTaugen Atomwaffen noch als Abschreckung?

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat eine Debatte um die sogenannte nukleare Teilhabe der NATO entfacht: Er möchte, dass in Deutschland keine Atomwaffen mehr stationiert werden. Doch viele halten das wegen der russischen Politik für dringend notwendig.

Serie: Planspiel mit Bombe – Das neue atomare Wettrüsten

Streit um Atomprogramme

Nordkoreas RaketenprogrammKims Kalkül

Dass das kommunistische Regime über Interkontinentalraketen verfügt, ist sicher. Ob sogar mit Atomsprengköpfen, die den USA und Europa gefährlich werden könnten, weiß man hingegen nicht. Experten sind außerdem skeptisch, wie hoch die Eigenleistung nordkoreanischer Raketeningenieure in beiden Fällen einzustufen ist.

AtomabkommenDer Iran und die Bombe

Kein Bau von Atomwaffen – dazu hat der Iran sich in der "Wiener Vereinbarung“ 2015 verpflichtet, wenn im Gegenzug Wirtschaftssanktionen aufgehoben werden. 2018 brachen die USA das Abkommen, im Januar 2020 auch der Iran. Wissenschaftler befürchten das Wiederaufleben des Waffenprogramms.

weitere Beiträge

Wissenschaft und Ethik

Atombombe und MoralDie Waffe, die nicht sein darf

Mehr als 120 Staaten haben bei der UNO einen Vertrag vorgelegt, um Atomwaffen zu ächten. Auch Repräsentanten aller Weltreligionen unterstützen dieses Anliegen: Die Bombe gilt in ihren Augen als das Böse schlechthin, ihr Besitz als Sünde, ihr Einsatz als Apokalypse. Doch das Wettrüsten geht weiter.

Forschung und MoralEthische Fragen der Wissenschaft

Genveränderung bei Embryonen, Humanexperimente, Nukleartechnologie – alles Themen, die ethische Grenzen aufzeigen. Über eine gesellschaftliche Debatte hinaus bedarf es hier eines Kontrollsystems. Doch wie ist moralisches und verantwortungsvolles Verhalten in der Forschung zu regulieren?

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk