Montag, 22. April 2024

Jüdisch in Berlin
Gertrud Kolmar "Die jüdische Mutter"

"Die jüdische Mutter" von 1931 erzählt von einer berechnenden Frau, die ihr Kind umbringen wird – nachdem es missbraucht worden ist. Der Roman erschien 22 Jahre nach dem Mord an Autorin Gertrud Kolmar im Konzentrationslager Auschwitz.

Brinkmann, Sigrid | 13. März 2024, 16:10 Uhr
Porträt der Lyrikerin Gertrud Kolmar, Berlin 1894.
Gertrud Kolmar gilt heute als eine der bedeutendsten Lyrikerinnen Deutschlands. Zu Lebzeiten wurden nur wenige ihrer Texte veröffentlicht. (picture alliance / akg-images)