Montag, 22. April 2024

Archiv

LNG-Terminal vor Rügen
Deutsche Umwelthilfe: „Die Gasindustrie hat im Kanzleramt lobbyiert“

Die Ampel plant nach Ansicht der Deutschen Umwelthilfe zu viele LNG-Terminals und warnt davor, eine Anlage vor Rügen zu bauen. Statt Gas-Überkapazitäten zu schaffen, seien mehr Investitionen in erneuerbare Energien nötig, so Sascha Müller-Kraenner.

May, Philipp | 21. April 2023, 08:15 Uhr
Demonstrierende auf Rügen halten Schilder hoch, auf denen steht "Kein LNG-Terminal vor Rügen" und "Stopp den LNG-Wahnsinn".
Protest in Baabe auf Rügen gegen ein LNG-Terminal: Kanzler Scholz und Wirtschaftsminister Habeck verteidigen das Vorhaben. Die bisherigen Terminals reichten für die Versorgung nicht aus. (imago / Jens Koehler )