Donnerstag, 08. Dezember 2022

Archiv

Olympischer Gigantismus
Größer, teurer, skrupelloser

In einer mehrteiligen Serie rund um die Winterspiele in Sotschi beschäftigt sich die Sportredaktion mit den Facetten des Gigantismus.

05.01.2014

    Bau von Sportstätten in Sotschi
    Bau von Sportstätten vor den Olympischen Spielen in Sotschi (dpa / picture alliance / Nina Zotina)
    Größere und eindrucksvollere Arenen, exklusivere Hotels, modernere Infrastruktur - jeder olympische Austragungsort will neue Superlative bieten. Selbst die Umgestaltung eines Badeorts zum Wintersportschauplatz scheint als Hindernis nicht zu groß: Russland zeigt mit der Austragung der Olympischen Winterspiele in Sotschi dass das geht - wenn das Budget und die Baumaßnahmen kaum Grenzen kennen.
    Die Spiele in Sotschi gelten schon jetzt als die teuersten der Geschichte: Mit rund 37 Milliarden Euro Gesamtkosten. Hunderte neue Straßen und riesige Sportarenen, auf die grüne Wiese gebaut, dazu mehr Wettbewerbe als je zuvor beweisen: Sotschi ist der Inbegriff des viel kritisierten olympischen Gigantismus.
    Im Vorfeld der Spiele 2014 beschäftigt sich die Sportredaktion des Deutschlandfunks in einer Serie mit diesem Phänomen, unter anderem mit diesen Beiträgen:
    Vom Badeort zum Wintersportmekka
    Wie sich der Gigantismus in Sotschi in den Baumaßnahmen widerspiegelt.
    (Sonntag, 05.01.2014).
    Gigantische Ausbeutung von Putins Gnaden
    Welche Opfer Gastarbeiter und Zwangsumgesiedelte für die Winterspiele 2014 bringen mussten und müssen.
    (Samstag, 11.01.2014)
    Gipfel der Absurdität
    Wie Olympia immer größer wurde und welche Vorgaben des Internationalen Olympischen Komitees dazu geführt haben.
    (Sonntag, 12.01.2014)
    65000 Kilometer bis Sotschi
    Wie sich der Sotschi-Gigantismus in der Aufregung um das olympische Feuer
    widerspiegelt.
    (Samstag, 18.01.2014)

    Vom Kurort zur Touristenhochburg
    Wie das einstige Erholungsziel Sotschi sein Gesicht verliert.
    (Sonntag, 19.01.2014)
    Immense Sicherheitsvorkehrungen in Sotschi
    Wie das einstige Erholungsziel Sotschi sein Gesicht verliert.
    (Sonntag, 26.01.2014)
    Spiele in Sotschi: Ein Beweis für Russlands Stabilität?
    Kommentar zum Abschluss der Serie
    (Sonntag, 02.02.2014)