Freitag, 19. April 2024

Extremismus
"Palästina-Kongress": Berliner Senat prüft Verbot

Mitte April soll in Berlin der "Palästina-Kongress" stattfinden. Mehrere hundert Tickets sind bereits verkauft. Während die Gegner unerlaubte Hetze gegen Israel befürchten, berufen sich die Veranstalter auf die Meinungsfreiheit.

Engelbrecht, Sebastian | 22. März 2024, 06:24 Uhr
Teilnehmer einer Pro-Palästina-Demonstration unter dem Namen "Global South Resists" stehen auf dem Potsdamer Platz und halten Palästina-Fahnen in die Luft. Es dämmert.
Kritiker befürchten antisemitische Provokationen beim "Palästina-Kongress" in Berlin. Der Senat will das für Mitte April geplante Treffen deswegen einschränken oder gar komplett verbieten. (dpa / picture alliance / Christophe Gateau)