Dossier / Warum Menschen ihre Heimat verlassen

Blick durch Stacheldraht in das Flüchltingscamp Kara Tepe auf der griechischen Insel Lesbos
Blick durch Stacheldraht in das Flüchltingscamp Kara Tepe auf der griechischen Insel Lesbos

Krieg, Hunger, wirtschaftliche Not oder Perspektivlosigkeit: Die Gründe, warum Menschen ihre Heimat verlassen, sind vielfältig. Laut UNHCR waren Ende 2020 82,4 Millionen Menschen auf der Flucht. Und die Zahlen steigen kontinuierlich weiter an.

Thema / Fokus Europa

Polnische Sicherheitskräfte hinter Stacheldraht an der Grenze zu Belarus

BelarusWenn Migration an der EU-Außengrenze zur Waffe wird

An der Grenze zwischen Belarus und Polen stehen sich Grenzsoldaten und Flüchtlinge gegenüber. Der belarussische Diktator Alexander Lukaschenko ist nicht der Erste, der Migration instrumentalisiert, um Europa unter Druck zu setzen. Die EU sucht nach einem Rezept gegen die Erpressbarkeit.

18:42 Minuten

Hintergrund

In einer Demonstration am 17. Oktober 2021 machten Menschen in Warschau auf die Lage von Geflüchteten an der polnisch-belarussischen Grenze aufmerksam

Illegale Pushbacks an EU-AußengrenzenEU-Abgeordnete Düpont: Einfrieren von Geldern keine Lösung

Das eigenmächtige Handeln einiger EU-Staaten gegen Flüchtlinge an den Außengrenzen sei eine Reaktion darauf, dass es keine europäische Lösung gebe, sagte die EVP-Abgeordnete Lena Düpont im Dlf. Ein Vertragsverletzungsverfahren gegen diese Länder lehne sie ab. Dadurch würden diese nur unnötig geschwächt.

10:04 Minuten

Interview

Nachtaufnahme: Flüchtlinge an der Grenze zwischen Serbien und Rumänien.

Philosophin Di Cesare"Europa führt Krieg gegen Migranten"

Flucht und Migration bringen Nationalstaaten in ein Dilemma: Wie das Asylrecht garantieren und Einwanderung kontrollieren? Die Philosophin Donatella Di Cesare hält schon die Frage für falsch. Niemand habe das Recht, Migranten zurückzuweisen.

38:28 Minuten

Sein und Streit

Gerettete Migranten auf einem Boot im Mittelmeer.

Forscher zu Migranten in Italien"Deutschland muss wieder auftrumpfen"

Deutschland müsste in der europäischen Migrationspolitik eine aktivere Rolle spielen, sagte Christopher Hein, Dozent für Migrationspolitik an der Universität Luiss in Rom. Er rechne in den nächsten Monaten mit einem Anstieg der Flüchtlingszahlen im Mittelmeer. Auch mit Libyen müsse man anders zusammenarbeiten.

09:15 Minuten

Interview

Migranten campieren an der polnisch-belarussischen Grenze

Migranten an der EU-AußengrenzeGefangen zwischen Polen und Belarus

Seit der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko Migranten zur polnischen EU-Außengrenze schleust, herrscht dort Ausnahmezustand. Hilfsorganisationen und Journalisten wird der Zutritt in das Gebiet verweigert, dennoch gelangen regelmäßig Berichte von harter Gewalt und Pushbacks an die Öffentlichkeit.

18:58 Minuten

Hintergrund