Montag, 22. April 2024

Wahl in Russland
Kommentar: Ein Zeichen unerbittlicher Repression

Die sogenannte Präsidentschaftswahl sei eine Farce gewesen, kommentiert Florian Kellermann. Das Ziel: ein donnerndes Ja zu Putin. Doch obwohl Russland die Wahlmanipulation perfektioniert habe, seien der Opposition einige Stiche ins Fleisch gelungen.

Kellermann, Florian | 17. März 2024, 19:05 Uhr
 Ein militärisch anmutender  Wächter steht am Eingang eines Wahllokal
Die russische Präsidentschaftswahl sei eine Inszenierung und eine Farce, meint Florian Kellermann. (Imago / ITAR-TASS / Alexander Demianchuk)