Sport am Wochenende 

Leichtathletik-Meisterschaften"Happy, starten zu dürfen"

Kai Kazmirek fliegt beim Weitsprung durch die Luft. (imago images / Chai v.d. Laage)

Zehnkämpfer Kai Kazmirek startete bei den Deutschen Meisterschaften in drei Einzeldisziplinen. Mit dem Event in Braunschweig war er zufrieden, bezeichnete es im Dlf als "Leuchtturm" und hofft nun für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr in den Wettkampfmodus zu kommen.

Olympia 1920 in AntwerpenFestival der Entbehrung

Sportler in Uniform bei der Eröffnung der Olympischen Spiele in Antwerpen 1920. (Sammlung Sportimonium, Sport & Olympia Museum Belgien)

Am 14. August 1920, vor hundert Jahren, begannen in Antwerpen die vielleicht ungewöhnlichsten Olympischen Spiele der Geschichte. Ein Festival der Improvisation, knapp anderthalb Jahre nach Ende des ersten Weltkrieges, der etwa 17 Millionen Menschen das Leben gekostet hatte. Ein Sportereignis im Zeichen des Krieges.

Beitrag hören

Formel 1Vettels Fehler und Ärger über die Strategie

Vettels Auto steht mit qualmenden Reifen quer (mago images / HochZwei)

Beim Sieg des Niederländers Verstappen wurde der deutsche Formal-1-Fahrer Sebastian Vettel nur Zwölfter. Er beschwerte sich über die Strategie seines Teams, hatte selber aber mit einem Fehler großen Anteil am Misserfolg, meint Formel-1-Experte Anno Hecker.

Sturz bei Polen-Rundfahrt"Die UCI kannte die Kritik"

Sturz bei der Polenrundfahrt 2020. (www.imago-images.de)

Der schwere Sturz auf der Polen-Rundfahrt war absolut vorhersehbar, sagte der Ex-Radprofi Fabian Wegmann im Dlf. Die Gefährlichkeit der Zielankunft werde seit Jahren kritisiert. Aber der Weltradsportverband UCI habe die Strecke jedes Jahr aus Neue genehmigt. Auch die Organisatoren hätten schlampig gearbeitet.

Beitrag hören

Der Fall Joshiko SaibouBonn vs. Saibou

Der Basketballer Joshiko Saibou beim Freiwurf. (dpa / picture alliance / Kohring )

Basketball-Profi Joshiko Saibou ist von seinem Klub, den Telekom Baskets Bonn, entlassen worden. Er soll gegen die Hygieneregeln des Vereins verstoßen haben. Er hatte eine Demo gegen die Corona-Maßnahmen besucht. Doch reicht Sabous Verhalten überhaupt für eine Kündigung?

Beitrag hören

Profis ohne VertragSpiel auf Zeit

Neue Bälle liegen auf dem Rasen, im Hintergrund wärmen sich die Spieler des Proficamp der Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV) auf. (dpa / picture alliance / David Inderlied)

Wegbrechende Zuschauereinnahmen, sinkende Sponsoringerlöse, schwächere Nachfrage nach Fanartikeln: Die Einnahmen im Profifußball sinken durch die Coronakrise massiv. Vor allem die momentan vertragslosen Spieler bekommen die Krise als Erstes zu spüren - und werden einiges an Geduld aufbringen müssen.

Beitrag hören

Hürdenläuferin Jackie Baumann"Die Wettkämpfe waren nur noch eine Belastung"

Die Hürdenläuferin Jackie Baumann (dpa / picture alliance / Fusswinkel)

Jackie Baumann hat überraschend ihre Leichtathletik-Karriere beendet - mit nur 24 Jahren. Die mentalen Probleme hätten bei ihr Überhand genommen, sagte Baumann im Dlf. Sie kritisierte, dass im Sport fast nur über körperliche Verletzungen gesprochen werde, aber fast nie über die Seelischen.

Beitrag hören

75 Jahre nach der Atombombe auf NagasakiEine Tartanbahn, wo einst die Bombe alles zerstörte

Ruinen von Nagasaki, Japan, nach der Detonation der Atombombe am 9. August 1945. (www.imago-images.de)

Vor 75 Jahren wurde Japan von einer zweiten Atombombe auf Nagasaki erschüttert. Kurz nach der Detonation und der Zerstörung der Stadt war der Zweite Weltkrieg zu Ende. Der Wiederaufbau begann erst spät, aber man fand dafür eine besondere Methode: Den Ort des Bombeneinschlags hat man zum Sportzentrum der Stadt gemacht.

Beitrag hören

DDR-Handballtorhüter Wieland Schmidt"Wir haben 100-prozentig nichts genommen"

Handball 1. Bundesliga Damen THC - HC Leipzig 19.02.14, Bad Langensalza, Handball 1.Bundesliga Damen, Saison 2013/2014, Thüringer Handballclub, THC - HC Leipzig im Bild Trainer Wieland Schmidt (HCL) Handball 1 Bundesliga women THC HC Leipzig 19 02 14 Bath Langensalza Handball 1 Bundesliga women Season 2013 2014 Thuringia Handball Club THC HC Leipzig in Picture team manager Wieland Schmidt HCL (imago images / Karina Hessland)

Handball-Torwart Wieland Schmidt machte die DDR 1980 zum Olympiasieger. In der Hall of Fame fehlt das Team aber bis heute komplett. Eine Erklärung dafür könnte das Staatsdoping in der DDR sein. Im Dlf-Gespräch beteuert Schmidt aber, sauber gewonnen zu haben. Einer Aufarbeitung stehe er aber nicht im Weg.

Beitrag hören

Neuer Kanu-Bundestrainer Andreas Dittmer"Die Athleten haben da auch ein Mitspracherecht"

Bildnummer: 10559537 Datum: 11.05.2012 Copyright: imago/Meike Engels Sportabzeichen Tour 2012. Auftakt in Mölln am 11.05.2012 im Stadion am Schulberg. Andreas Dittmer im Gespräch mit Gerd Schönfelder. Andreas Dittmer im Gespräch mit Gerd Schönfelder. ; Leichtathletik soziales Engagement Jugend Nachwuchs xsp x0x 2012 quer Abzeichen Mölln Tour 2012 DOSB Breitensport Kinder Bewegung Veranstaltung Schleswig Holstein Sportabzeichen Andreas Dittmer Gespräch Gerd Schönfelder Brille Lachen Freude freundlich Image number 10559537 date 11 05 2012 Copyright imago Meike Engels Sport badges Tour 2012 Beginning in Mölln at 11 05 2012 in Stadium at Schulberg Andreas Dittmer in Conversation with Gerd Schönfelder Andreas Dittmer in Conversation with Gerd Schönfelder Athletics Social Affairs Commitment Youth Offspring x0x 2012 horizontal Insignia Mölln Tour 2012 DOSB Popular sport Children Movement Event Schleswig Holstein Sport badges Andreas Dittmer Conversation Gerd Schönfelder Glasses Laughing happiness kind  (imago images / Meike Engels)

Ab dem 1. Oktober wird Andreas Dittmer Bundestrainer im deutschen Kanu-Verband. Dann hat er weniger als ein Jahr Zeit, die Athleten auf die Olympischen Spiele vorzubereiten - wenn sie denn stattfinden. "Sofern die Sicherheit gewährleistet ist, bin ich sicher, dass wir nach Tokio fahren", sagte er im Dlf.

Beitrag hören

Radsport unter Corona-BedingungenEin brüchiges Konstrukt

Bei einem Radsport-Straßenrennen stehen mehrere Fahrer mit ihren Rädern nebeneinander. (imago)

Noch vor wenigen Wochen galten Radsportrennen mit Zuschauern für undenkbar. Jetzt aber ist mit dem Schotterstraßenrennen Strade Bianche in der Toskana die World Tour der Männer und Frauen gestartet. Dabei wurden aber auch die Grenzen des Fahrens unter Corona-Bedingungen sichtbar.

Beitrag hören

Angerer zu Protesten in den USA"Mir geht es so nahe, was hier gerade alles passiert"

Die frühere deutsche Nationaltorhüterin Nadine Angerer arbeitet im Trainerstab der Portland Thorns (imago sportfotodienst/Brad Smith)

Die frühere deutsche Nationaltorhüterin Nadine Angerer lebt in Portland in den USA und bekommt die Proteste gegen Polizeigewalt und Rassismus hautnah mit. Es sei "schockierend", wie Schwarze in den USA benachteiligt sind, sagte die Torwarttrainerin der Portland Thorns im Dlf.

Beitrag hören

Neue GutachtenGrünes Licht für eine Gehaltsobergrenze im Fußball

Logo der Bundesliga (imago / Sven Simon)

Eine Gehaltsobergrenze im europäischen Fußball verstößt nicht gegen EU-Recht. Zu diesem Schluss kommen zwei Gutachten, die am Dienstag auf einer DFL-Sitzung vorgestellt werden. Ein solcher Salary Cap würde für mehr Chancengleichheit sorgen, sagte SZ-Journalist Thomas Kistner im Dlf.

Beitrag hören

Heimrecht im DFB-PokalHohe Anforderungen an Amateurclubs

Der DFB-Pokal (imago sportfotodienst)

Mehr als 90 Amateur-Vereine können sich noch für den DFB-Pokal qualifizieren. Und alle müssen sich bereits jetzt Gedanken machen, ob und wie sie ein Heimspiel gegen einen Proficlub unter Corona-Bedingungen autragen können. Viele Amateurclubs fühlen sich mit Anforderungen des DFB überfordert.

Beitrag hören

Nach Kritik von SpielernVerband will Beachvolleyball-Vermarktung verbessern

Beach-Liga, Vorrunde der Frauen. Leonie Körtzinger (2. v.l.) versucht den Ball von Antonia Stautz (3. v.l.) zu blocken. Rechts Leonie Welsch, links Sarah Schneider. (picture alliance / dpa / Marius Becker)

Einige Beachvolleyballer kritisieren die Arbeit des Deutschen Volleyball-Verbandes. David Klemperer, Geschäftsführer der Vermarktungs- und Dienstleistungsgesellschaft des DVV, glaubt im Dlf-Interview nicht an eine Spaltung - nimmt aus der Kritik aber auch etwas mit.

Beitrag hören

Neustart der NHLArm in Arm statt Kniefall

Leon Draisaitl im NHL-Spiel seiner Edmonton Oilers gegen die Winnipeg Jets am 11. März 2020 (Rogers Place in Edmonton) (imago images / Icon SMI)

Mitten im Sommer setzt die nordamerikanische Eishockey-Liga NHL ihre Saison fort. Der Neustart ist neben den Corona-Auflagen geprägt von der Debatte um Black Lives Matter. Die NHL-Klubs haben die Bewegung in Statements unterstützt - tun sich aber schwer mit weiteren Gesten.

Beitrag hören

Neue Klassifikation im Rollstuhl-BasketballAuf die falsche Art behindert?

European Championship Women Division A (ECWA) 2019 in Rotterdam: Spiel Deutschland gegen Spanien. Zu sehen sind Virginia Pérez (Trikotnummer 11, Spanien), Mareike Miller (4, Deutschland), Laura Fuerst (9, Deutschland), Victoria Alonso (13, Spanien). (imago images / Beautiful Sports)

Weil ihre körperlichen Beeinträchtigungen nicht den Maßstäben des Internationalen Paralympischen Komitees entsprachen, wurden mehrere Rollstuhl-Basketballerinnen und -Basketballer gesperrt. Nationalspielerin Mareike Miller sieht sie als Opfer eines Streits zwischen Verbänden.

Beitrag hören

Human Rights Watch zu Winterspielen 2022"China und der olympische Gedanke passen nicht zusammen"

Alexander Zhukov (3.v.r.), Leiter der International Olympic Committee's Evaluation Commission, schüttelt einem Mitglied des Komitees der Olympischen Spiele 2022 in Peking die Hände vor dem National Aquatics Center. (picture-alliance / dpa / Kyodo / MAXPPP)

Anderthalb Jahre vor den olympischen Winterspielen in Peking werden in China Menschenrechtsverletzungen begangen. Wenzel Michalski, Deutschland-Direktor von Human Rights Watch, erwartet, dass sich das IOC wegduckt und auf eine Verbesserung der Lage durch die Spiele hofft. Die Geschichte lehre jedoch anderes.

Beitrag hören

Landesbürgschaft für Schalke 04Riskante Staatshilfen

Am 01.07.2020 an der Veltins-Arena auf Schalke, Gelsenkirchen. Zu sehen ist der Schriftzug "Wir leben dich". (imago images / Cord)

Der finanziell angeschlagene FC Schalke 04 erhält eine Landesbürgschaft in Millionenhöhe, was wohl legal und regelkonform ist. Doch der Vorgang wirft grundsätzliche Fragen zur Wettbewerbsgleichheit und zum Verhältnis zwischen Politik und Profifußball auf.

Beitrag hören

Rechtsexperte Pieth zum Verfahren gegen FIFA-Präsidenten"Wenn sie nicht müssen, lassen sie Infantino leben"

FIFA-Präsident Gianni Infantino bei einer Pressekonferenz am 24. Oktober 2019 in Shanghai, China. (imago images / Xinhua)

Nachdem die Schweizer Justiz ein Strafverfahren gegen Gianni Infantino eröffnet hat, liegt der Ball bei der Ethikkommission der FIFA: Sie könnte Infantino als Präsident sperren. Der Rechtswissenschaftler Mark Pieth glaubt, dass die Entscheidung von der Stimmung in der FIFA abhängt.

Beitrag hören

Breiten- und LeistungssportCorona und die Folgen für Sporttreibende

Archivbild vom Berliner Halbmarathon 2014 (imago sportfotodienst)

Bei einer Diskussion zu den Folgen von Covid-19 für Sporttreibende stellten Sportmediziner einige Aspekte heraus: Sport kann einen präventiven Nutzen haben, bei einer Infektion sollte es aber eine Pause geben. Welche Langzeitschäden auftreten können, bleibe zudem unklar.

Beitrag hören

Weltspiele – Sport und Kolonialismus (6)China bezahlt Rohstoffe mit Stadien

Der chinesische Präsident Xi Jinping und sein senegalesischer Amtskollege Macky Sall nehmen an einer Übergabezeremonie der National Wrestling Arena teil, die mit chinesischer Hilfe in Dakar errichtet wurde (imago / Xinhua)

China hat in Afrika ein verzweigtes Netz an Abhängigkeiten geknüpft. Peking gestattete den Ländern günstige Kredite und sicherte sich langfristig den Zugang zu Öl, Kupfer oder Kobalt. Eine Methode ist auch die sogenannte Stadiondiplomatie, mit der Rohstoffe mit Stadien bezahlt werden.

Beitrag hören

MotorsportFormel 1 am Nürburgring - "Es ging ums Geld"

Die Rennstrecke Nürburgring von oben (www.imago-images.de)

Die Entscheidung für den Nürburgring sei vom Geld getrieben gewesen, sagt Formel-1-Experte Anno Hecker von der FAZ. Denn dort gebe es im Gegensatz zum Hockenheimring zumindest die kleine Hoffnung auf Zuschauer - und damit ein paar Einnahmen, sagte Hecker im Deutschlandfunk. Einen Anschub für den Motorsport in Deutschland erwartet er dadurch nicht.

Beitrag hören

Fußball-ForschungWie eine Mannschaft gemeinsam funktioniert

Bayerns David Alaba (l-r), Thomas Müller, Kingsley Coman und Robert Lewandowski feiern das 2:0. (Federico Gambarini / dpa)

Superstars geben Spitzenmannschaften oft den entscheidenden Vorteil. Aber wie wichtig sind sie für den langfristigen Erfolg? Ein internationales Forscherteam hat versucht Mannschaftserfolg zu messen. Im Fokus steht dabei nicht der einzelne Spieler, sondern die mannschaftliche Leistung.

Beitrag hören

Rückkehr des Amateurfußballs in BerlinEnde der gefühlten Ungleichbehandlung

Amateurfußball in Hamburg während der Corona-Pandemie. (www.imago-images.de)

Wie in den meisten Bundesländern ist auch in Berlin Kontaktsport wieder erlaubt - zur Freude der Amateurfußballvereine. Der Einstieg in den Spielbetrieb ist absehbar. Die Vereine hatten mit Hygienekonzepten und sonstiger Organisation viel zu tun – und fühlten sich dabei nicht immer fair behandelt.

Beitrag hören

Doku zum Tour-Sieg von Jan Ullrich"Da ist ein Schatten für mich"

Bildnummer: 02993137 Datum: 27.07.1997 Copyright: imago/Kosecki Jan Ullrich (Deutschland / Team Telekom) - Gesamtsieger der Tour de France 1997 - auf dem Pariser Champs Elysees unterwegs; Vdia, quer Jubel, Siegesjubel Sieg, Sieger Gesamtsieg Gesamtsieger gelb, gelbes Trikot Gesamtwertung Tour de France 1997, Straßenradsport, Straße, Rad Paris, Champs Elysee, Elysees Freude, Radsport Herren Einzel Frankreich Einzelbild optimistisch Randmotiv Personen (imago images)

Der Tour-de-France-Sieg von Jan Ullrich galt als strahlendes Kapitel im deutschen Sport, letztendlich wurde es zu einem düsteren. Ole Zeisler hat zusammen mit Ben Wozny mit "Deutschland. (K)ein Sommermärchen" für den NDR eine Dokumentation über dieses Ereignis produziert. Er wollte die Zuschauer herausfordern.

Beitrag hören

Nach Rücktritt des FIFA-ChefermittlersDreht sich der Wind in der Schweizer Justiz?

FIFA-Präsident Gianni Infantino auf einer Pressekonferenz vor der Auslosung der Gruppen für den Confederations Cup 2017.  (dpa / Christian Charisius)

Der umstrittene Schweizer FIFA-Ermittler Michael Lauber hat nach einem vernichtenden Urteil des Schweizer Bundesverwaltungsgerichts seinen Rücktritt angeboten. Aber mit der Personalie sei es nicht getan, sagt Journalist Thomas Kistner. Nun müsse auch FIFA-Chef Gianni Infantino zur Rechenschaft gezogen werden.

Beitrag hören

Olympiagastgeber Japan und die PandemieVon Einheit und Vielfalt keine Spur

Junge Japaner posieren mit dem Victory-Zeichen vor der Olympischen Flamme im Nordosten des Landes. (imago / Kyodo News)

Schwimmen, Rudern, Hockey - derzeit würde die Welt auf Tokio 2020 blicken. Doch wegen Corona wurden die Olympischen Spiele verschoben - und damit auch das Projekt, Japan als weltgewandtes Land zu präsentieren. Vor allem Ausländer im Land werden immer wieder diskriminiert.

Beitrag hören

Kritik an Verbandspräsident GroßeMachtkampf im deutschen Eisschnelllauf

Matthias Große beobachtet das Rennen seiner Lebensgefährtin Claudia Pechstein über die 1500 Meter Distanz. (picture alliance/dpa - Soeren Stache)

Der kommissarische Präsident der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft, Matthias Große, entlässt kurz nach seiner Ernennung Bundestrainer Erik Bouwman. Von Athletenseite gibt es Kritik. Großes Lebensgefährtin, die Eisschnellläuferin Claudia Pechstein, hatte sich mit Bouwman überworfen.

Beitrag hören

Athletenvereinigung Athletics Association"Athleten müssen eine Stimme haben"

US-Leichtathlet Christian Taylor bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 in London. (picture alliance / Anton Denisov / Sputnik / dpa)

US-Dreispringer Christian Taylor hatte ihre Gründung bereits im November 2019 angekündigt, nun nahm die "Athletics Association" ihre Arbeit auf. Die Vereinigung wolle sich unter anderem für das Recht von Athletinnen und Athleten einsetzen, "friedlich zu protestieren", sagte Taylor im Dlf.

Beitrag hören

Frauen-Basketballliga WNBADie politischen Sportlerinnen der USA

Die US-Basketballerin Maya Moore schriebt Autogramme für ihre Fans.  (dpa / picture alliance / Anthony Souffle)

Immer mehr amerikanische Sportlerinnen wollen mehr tun, als mit Slogans die gesellschaftlichen Verhältnisse anzuprangern. Sie wollen ihren Worten Taten folgen lassen. Dass der Kampf um die Deutungshoheit im Sport in Amerika zunehmend von Frauen vorangetrieben wird, ist dabei kein Zufall.

Beitrag hören

Anti-Rassismus-Protest im Sport"Fans üben großen sozialen Druck aus"

Lewis Hamilton (3.v.r.) und andere Formel-1-Piloten protestieren gegen Rassismus. (imago images / Poolfoto Motorsport)

Viel Lob, aber auch Anfeindungen: In den sozialen Netzwerken waren die Reaktionen auf den Anti-Rassismus-Protest von Formel-1-Pilot Lewis Hamilton geteilt. Wie politisch ein Sportler sein kann, hänge auch von dessen Zielgruppe ab, sagte Sportmanagement-Professor Thilo Kunkel im Dlf.

Beitrag hören

Spieler gegen VerbandDroht dem Beachvolleyball die Spaltung?

Alexander Walkenhorst kniet im Sand und baggert den Ball. (www.imago-images.de)

Seit Jahren ist das Vertrauen zwischen einigen Beachvolleyballern und dem Deutschen Volleyball-Verband gestört. Die Coronakrise lässt alte Risse neu aufbrechen. Spieler wie Alexander Walkenhorst überlegen nun, einen eigenen Verband zu gründen.

Beitrag hören

Tennis-Turnier mit ZuschauernZurück auf dem Platz

Tommy Haas beim Tennisturnier Bett1Aces in Berlin. (imago images / Beautiful Sports)

Die Spielerpartys bei der Adria Tour mit anschließenden Corona-Infektionen sorgten für Schockwellen. Jetzt zeigt in Berlin das Turnier Bett1Aces, dass es auch anders geht. Zum ersten Mal seit der Corona-Pandemie waren wieder Zuschauer zugelassen. Doch ein Punkt stieß auf Unverständnis.

Beitrag hören

Missbrauchsvorwürfe britischer TurnerinnenWarum Turnen so anfällig für Missbrauch ist

Catherine Lyons steht auf dem Schwebebalken und holt Schwung für einen Sprung. (imago sportfotodienst)

Die Aufdeckung systematischen Missbrauchs im britischen Verband hat für einen weiteren Skandal im Turnen gesorgt. Die niederländische Sportwissenschaftlerin Annelies Knoppers erklärt im Dlf, warum sie nicht an echte Änderungen glaubt und mit welchen Mitteln Missbrauch im Turnen zu verhindern wäre.

Beitrag hören

Zweite Amtszeit als IOC-PräsidentThomas Bach und sein Königreich

Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, Thomas Bach, posiert für ein Foto in Lausanne, Schweiz. (picture alliance / Kyodo)

Thomas Bach will IOC-Präsident bleiben. Eine Nachricht, die unsere Autorin weder überrascht, noch besonders positiv stimmt. Auch in einer zweiten Amtszeit Bachs werde sich nicht viel ändern, kommentiert Bianka Schreiber-Rietig: "Das IOC bleibt in vielem ignorant und aus der Zeit gefallen."

Beitrag hören

Tennisturnier in Berlin„Verstand walten lassen“

Barbara Rittner ist zu Gast auf dem Tennisplatz bei den German Ladies´ Series (imago / ZUMA Wire / Rob Prange)

Die deutsche Frauen-Teamchefin Barbara Rittner ist Turnierdirektorin in Berlin - ein Turnier mit bis zu 800 Zuschauenden im Stadion. Sie sagte im Dlf, sie sei angespannt, versuche aber mit gutem Beispiel voran zu gehen. Dass Alexander Zverevs Absage etwas mit ihrer Kritik an ihm zu tun hat, glaubt sie nicht.

Beitrag hören

Streit im Anti-DopingUSA wollen WADA durch Drohungen zur Reform bewegen

Im polnischen Kattowitz fand Anfang die 5. Konferenz der Welt-Anti-Doping-Agentur statt. (Alexey Vitvitsky / Sputnik/dpa)

Washington droht der WADA mit Geldentzug, wenn sie sich nicht grundlegend ändert. Zugleich versucht die Welt-Anti-Doping-Agentur ein neues und scharfes Anti-Dopinggesetz in den USA zu verhindern. Es geht auch darum, wer im Anti-Doping-Kampf das Sagen hat.

Beitrag hören

Kosten von Megaevents im Fußball„Jeder neue Ausrichter versucht, die vorherige WM zu übertrumpfen“

Der Innenraum des Olympiastadion Luschniki in Moskau. Die Stadt ist einer der Spielorte für die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland. (picture alliance / dpa / Marius Becker)

Der Ökonom Matthias Fett hat die Fußball-Weltmeisterschaften seit den 50er-Jahren dahingehend untersucht, wie hoch die Ausgaben in unterschiedlichen Bereichen sind. Ein Ergebnis: Investitionen lohnen sich nur für Länder, deren Image gut ist. Deutschland sei ein positives Beispiel, sagte Fett im Deutschlandfunk.

Beitrag hören

Substanz in Großbritannien an Athleten getestetOlympiateilnehmende als Versuchskaninchen?

Zuschauer bei den Olympischen Spielen 2012 in London. (imago sportfotodienst)

Eine Recherche aus Großbritannien sorgt für einige Fragezeichen und Entrüstung im internationalen Sport: Die Zeitung „Mail on Sunday“ berichtet über eine öffentlich finanzierte Studie an Athletinnen und Athleten, die eine damals neue Substanz namens „Delta G“ austesten sollten – das Ganze im Vorfeld der olympischen Spiele von London 2012.

Beitrag hören

Regel im HandballKampf gegen das leere Tor

Handball-EM: Nach der Niederlage gegen Spanien stehen die deutschen Handballer enttäuscht auf dem Spielfeld. (dpa-Zentralbild /Monika Skolimowska)

Dass Sportarten mit Regeländerungen ihrer Entwicklung Rechnung tragen, ist keine Seltenheit. Die Anpassungen haben die Sportarten schneller und damit attraktiver gemacht. Im Handball sorgt eine Regel aber seit ihrer Anpassung für ständige Diskussionen - die 7-gegen-6-Regel, nach der der Torwart gegen einen Feldspieler ausgetauscht werden kann. Damit könnte bald Schluss sein.

Beitrag hören

NFL„Jedes Spiel endet in einem Schweinehaufen“

Sebastian Vollmer, ehemaliger Footballprofi und zweimaliger Supberbowl-Gewinner (imago / Tischler)

Der frühere deutsche NFL-Profi Sebastian Vollmer hält es für schwierig, sich im American Football komplett vor dem Coronavirus zu schützen. In diesem Kontaktsport werde Blut und Schweiß ausgetauscht. Wenn ein Spieler krank spiele, könne man die Ansteckung vermutlich nicht vermeiden, sagte Vollmer im Dlf.

Beitrag hören

Bürgschaft für Schalke 04"Das muss Schalke jetzt selber regeln"

Auf einem Kassenhaus vor der Veltins-Arena in Gelsenkirchen steht "Stolz ein Schalker zu sein". (dpa / Fabian Strauch)

Ex-NRW-Innenminister Ralf Jäger hat die geplante Bürgschaft für Schalke 04 massiv kritisiert. "Der Steuerzahler sollte auf keinen Fall für einen Fußballverein bürgen", sagte Jäger im Dlf. Steuerzahler könnten nicht die Millionengehälter von Spielern und Trainern finanzieren.

Beitrag hören

Beach-LigaAus Corona-Langeweile wird ein Volltreffer

Beachvolleyballerin Karla Borger (dpa/ picture alliance/ Fotostand)

Die Beach-Liga in Düsseldorf war nach Aussagen von Beachvolleyballerin Karla Borger ein voller Erfolg. Sie freue sich besonders, dass das neue Turnierformat von so vielen Zuschauern im Livestream angenommen worden sei, sagte die deutsche Beachvolleyball-Meisterin im Dlf.

Beitrag hören

Fußball in Bosnien und HerzegowinaTribüne in Flammen

Fans von Željezničar bei einem Europa League Spiel im Asim Ferhatovic Hase Stadion in Sarajevo am 6. August 2015. (imago images / Belga)

Am 11. Juli 2020 jährt sich das Massaker von Srebrenica zum 25. Mal. Serbische Soldaten und Milizen hatten über mehrere Tage rund 8000 bosnische Männer und Jungen getötet. Noch heute löst das Gedenken in Bosnien und Herzegowina Spannungen aus, was besonders im Fußball sichtbar wird.

Beitrag hören

Rechtsextreme im Kampfsport"Die extreme Rechte professionalisiert ihre Gewalt"

Der MMA-Kämpfer Fedor Emelianenko aus Russland während eines Kampfes. (dpa / picture-alliance / Mikhail Kireev/Sputnik)

Die Professionalisierung der Gewalt sei eine breite Bewegung der extremen Rechten, sagt Extremismusforscher Robert Claus im Dlf. In Mixed-Martial-Arts-Verbänden wird laut Claus gerade intensiv diskutiert, ob und wie sich der Sport von rechten Tendenzen abgrenzen soll.

Beitrag hören

Polizeigewalt im Fußball Opfer: Fußballfan

Polizeieinsatz beim "Risikospiel" Hamburger SV gegen Werder Bremen am 21. September 2013 (dpa / picture alliance / Axel Heimken)

Nicht nur Fans im Fußball sind gewalttätig. Auch durch die Polizei kommt es immer wieder zur rechtswidriger Körperverletzung. Eine Studie liefert nun erstmals Ergebnisse.

Beitrag hören

Vor 30 Jahren: Fußball-WM 1990"Tor. Tor für Deutschland!"

Andreas BREHME (r.), Deutschland, erzielt im WM-Finale per Elfmeter das Tor zum 1:0 gegen Torhueter Sergio Goycoechea  (picture-alliance / Sven Simon)

Rom am 08. Juli 1990. 21 Uhr 41: Andreas Brehme nimmt Maß und versetzt ganz Deutschland in Verzückung. Vor 30 Jahren wird die DFB-Elf Fußball-Weltmeister. Teamchef Franz Beckenbauer frohlockt berauscht vom Erfolg und der kommenden Wiedervereinigung von einer über Jahre unbesiegbaren Elf. Doch er sollte irren.

Beitrag hören

Mehr anzeigen