Medienförderung in Ostdeutschland
Die schwierige Finanzierung neuer Lokalmedien

Seit Jahren gibt es immer weniger Zeitungen, vor allem in Ostdeutschland. Dabei ist die Nachfrage nach lokalen Inhalten groß. Immer wieder entstehen daher auch neue Medienangebote. Doch ihre Arbeit ist oft prekär und nur mit Fördermitteln möglich.

Von Manfred Götzke | 07.09.2023
Ein etwas verrosteter Briefkasten mit der Aufschrift "Zeitung" hängt an einer Hauswand.
Auch wenn der Zeitungskasten rostet und der klassische Lokalteil vielerorts nicht mehr kommt - die Nachfrage nach Lokaljournalismus ist noch da. (picture alliance / dpa / Lino Mirgeler)