Aus Kultur- und Sozialwissenschaften

Nächste Sendung: 21.08.2014 20:10 Uhr

Geschichte der Orts- und Familiennamen
Alltägliche Quellen der Geschichtsforschung

Rassenwahn und Intrigen
Die Universität Jena arbeitet ihre nationalsozialistische Vergangenheit auf

Frauen an den Schalthebeln der Macht
Neue Studie über Lebenswege europäischer Ministerpräsidentinnen.
Interview mit Prof. Ferdinand Müller-Rommel von der Universität Lüneburg

Amateurtheater im Dorfkrug
Die unterschätzte Rolle der Breitenkultur auf dem Land

Schwerpunktthema:
Die Macht der Bilder
Wie Fotos die Kommunikation des Menschen veränderten. Vor 175 Jahren wurde die Fotografie erfunden.

Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Vor 175 Jahren, am 19. August 1839, schlug die Geburtsstunde der Fotografie. Die "Akademie der Wissenschaften" veröffentlichte damals in Paris alle bekannten Details der Fototechnik und stieß damit Entwicklungen an, die bis heute nicht abgeschlossen sind.

Sendung vom 21.08.2014

Sendung vom 14.08.2014

Sendung vom 07.08.2014

Sendung vom 31.07.2014

Sendung vom 24.07.2014

Sendung vom 17.07.2014

Sendung vom 10.07.2014

Sendung vom 03.07.2014

Proin ante. Nulla felis.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Aus Kultur- und Sozialwissenschaften" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Verwandte Links

Kultur heute

Kontrollverlust im Netz"Der Netzwerkeffekt erschwert den Facebook-Ausstieg"

Der Blogger und Internet-Aktivist Michael Seemann

Ein Netzwerk wird für den Einzelnen erst dann nützlich, wenn viele Leute an diesem teilnehmen - daher sei der Ausstieg aus Facebook auch so schwer, sagte der Blogger und Autor Michael Seemann im DLF. In seinem neuen Buch "Das neue Spiel" schreibt er auch über Kontrollverlust und Kontrollgewinn im Netz.

 

Das Kulturgespräch

MännermodenBart oder Bizeps

Männliche Models vor einer Filiale von Abercrombie & Fitch

Lange Zeit galt Mode als etwas, das vorrangig Frauen interessierte. Inzwischen aber folgen auch viele Männer den Trends der Saison: Enge Hosen, lange Bärte oder ein durchtrainierter Körper. Was verraten die neuen Männermoden über unsere Gesellschaft?

Gehen - Denken - Wissen Über die Geschichte des Menschen "zu Fuß"

Die Nordic-Walking-Gruppe "Über 70 Jahre" aus Langenargen läuft am 07.01.2014 in Langenargen (Baden-Württemberg) am Ufer des Bodensees entlang.

Millionen Jahre war der Mensch nur zu Fuß unterwegs, aber das Wissen darüber, wie es wirklich war, zu Fuß durch die Welt zu gehen, ist vergleichsweise klein. Zwei neue Bücher untersuchen die Geschichte des Gehens mit ganz unterschiedlichen Ansätzen.

Comic oder Kunst?Über den Erfolg der Graphic Novel

Graphic Novel im Comic Salon Erlangen

Keiner spricht mehr von Schundheften. Aufwendig erzählte und ausgestattete Comics erobern den Buchhandel - mit steigenden Verkaufszahlen. Graphic Novels werden im Feuilleton besprochen und sogar an der Uni behandelt. Sind die Comics besser geworden oder hat sich nur die Gesellschaft verändert?

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Diskussion über Beteiligung des Parlaments  an Entscheidung zu Waffenlieferungen | mehr

Kulturnachrichten

Staatliche Auszeichnung:  Imre Kertesz nimmt Orden der ungarischen Regierung an | mehr

Wissensnachrichten

Medizin  Zwei Milliarden Euro Einsparpotential bei Medikamenten | mehr