Freitag, 03. Februar 2023

Deadeye bei der Cologne Jazzweek 2022
Orgeltrio, neu gedacht

Nichts geht über das Fauchen einer echten Hammond-Orgel. Das Trio Deadeye nutzt diesen „Vintage-Sound“ für aufregend gegenwärtige Musik: formal diszipliniert, aber mit unbändiger Spielfreude werfen sich die drei Musiker in vertrackte Grooves und wilde Jams.

Am Mikrofon: Anja Buchmann | 18.10.2022

Kit Downes sitzt im grauen Shirt vertieft über einer Hammond-Orgel und spielt mit geschlossenen Augen auf einer Clubbühne.
Kit Downes lebt zur Zeit in Berlin und tourte im Sommer 2022 mit diversen Programmen und unterschiedlichen Musikern durch Europa. (Cologne Jazzweek / Niclas Weber)
Im Sommer 2022 erschien das vom Deutschlandfunk produzierte Studio-Debüt der Band Deadeye, das aus dem Kölner Schlagzeuger Jonas Burgwinkel, Gitarrist Reinier Baas aus den Niederlanden und dem Briten Kit Downes, Hammondorgel besteht.

Live-Energie und Experimentierfreude

Beim Live-Gig im Rahmen der Cologne Jazzweek legten die drei Musiker in Sachen Energie und Experimentierfreude noch eine Schippe drauf: In langen Bögen verbanden sie die Stücke der Platte zu aufregenden Suiten voll energetischer Höhepunkte. Und selten war Jonas Burgwinkel so rocklastig zu hören wie hier.
Drei Musiker sitzen auf einer kleinen Clubbühne mit Orgel, Schlagwerk und Gitarre und spielen gemeinsam.
Hauchen dem Orgeltrio frischen Wind ein: links - Jonas Burgwinkel am Schlagzeug, mittig - Kit Downes an der Hammond-Orgel und rechts - Reinier Bass mit der E-Gitarre. (Cologne Jazzweek / Niclas Weber)
Eine Aufnahme vom 14. August 2022 bei der Cologne Jazzweek, Stadtgarten Köln

Kit Downes – Orgel
Reinier Baas – Gitarre
Jonas Burgwinkel – Schlagzeug