Sonntag, 25. September 2022

Gesprächsrunde in Twitter Spaces
Wie entstehen die Informationen am Morgen?

Umgang mit Livesituationen, Gesprächsführung oder journalistisches Selbstverständnis - das Team der Sendung stellt sich am 16. Februar 2022 in Twitter Spaces den Fragen von Hörerinnen und Usern – diskutieren Sie mit!

16.02.2022

    Ask us anything! - Twitter Space mit dem Team der Informationen am Morgen
    Ask us anything! - Twitter Space mit dem Team der Informationen am Morgen (Deutschlandradio)
    Seit dem letzten Jahr bietet der Deutschlandfunk zu ausgewählten Themen öffentliche Diskussionsrunden auf Twitter Spaces an. Das Dialogformat ist dabei auf große Resonanz gestoßen – in Spitzenzeiten nahmen mehr als 1.000 Menschen teil. Mit „Ask us anything!“ will die Redaktion transparent über ihre Arbeit informieren und noch direkter mit Hörerinnen und Hörern ins Gespräch kommen. Für den Deutschlandfunk nehmen Bettina Schmieding (Medienmagazin @mediasres), Friedbert Meurer, Sandra Schulz und Thielko Grieß (Informationen am Morgen) und Deutschlandfunk-Chefredakteurin Birgit Wentzien teil.

    So können Sie mitmachen

    Zur Teilnahme ist ein Twitter-Account erforderlich. Man kann der Diskussion sowohl in den mobilen Apps von Twitter folgen oder im Browser am Desktop-PC. Mitsprechen kann man allerdings nur über die mobilen Apps.
    Wenn Sie sich an der Diskussion beteiligen möchten, schreiben Sie uns bitte eine Direktnachricht an unseren Twitter-Account @DLF – gerne mit einem Satz, worüber Sie sprechen möchten. Wir melden uns bei Ihnen zurück und nehmen Sie dann ggf. in die Runde auf. Wir bitten um Verständnis, dass wir voraussichtlich nicht allen Sprechwünschen nachkommen werden können.
    Wichtiger Hinweis: Die Diskussion bei Twitter Spaces wird aufgezeichnet und später voraussichtlich als Episode des Deutschlandfunk Podcasts „Nach Redaktionsschluss“ veröffentlicht. Wer sich beteiligt, erklärt sich damit einverstanden.

    Für eine faire und sachliche Diskussion

    Regeln für Kommentare
    Mit der Möglichkeit mitzudiskutieren soll eine freie und auch kontroverse Debatte angeregt werden. Dafür ist ein offenes und freundliches Gesprächsklima zentral.
    Wir bitten daher: Diskutieren Sie fair, sachlich und respektvoll, auch und gerade wenn unterschiedliche Standpunkte vertreten werden. Kommentierende, die gegen diese Grundprinzipien verstoßen, können von der Teilnahme an der Diskussion ausgeschlossen werden.

    Die Redaktion behält sich insbesondere vor, Beteiligte von der Diskussion auszuschließen, deren Äußerungen ehrverletzend, beleidigend, Persönlichkeitsrechte verletzend, jugendgefährdend, politisch oder religiös extremistisch und/oder agitatorisch, rassistisch oder sexistisch, fremdenfeindlich, diskriminierend, zu Gewalt aufrufend, pornografisch oder aus sonstigen Gründen strafbar sind.
    Detaillierte Informationen über Twitter Spaces finden Sie hier.