Freitag, 09. Dezember 2022

Archiv

Nachhaltige Städte
Die Klimakommunen

Die Straßen sind voll, die Luft ist schlecht, Asphalt und Beton aufgeheizt. Deutsche Großstädte leiden unter dem Klimawandel – und sie sind zugleich auch Treiber. Doch es tut sich etwas.

09.08.2019

    Ein Gärtner entfernt unerwünschte Gewächse auf einem begrünten Dach in einer Neubausiedlung
    Begrünte Dächer oder nachhaltige Geldanlagen - Städte können etwas tun gegen die Klimakrise (picture alliance / dpa / Frank Rumpenhorst)
    Einige Städte setzen auf nachhaltige Geldanlage, das Divestment. Andere versuchen eine Null-Emission-Kommune zu werden. Städte und der Klimawandel – wir beleuchten einige Ansätze in einer Sommerserie der Deutschlandfunk-Wirtschaftsredaktion.
    9.8.
    Benjamin Dierks
    Sowohl Treiber als auch Betroffene: Die Rolle der Städte für den Klimawandel
    12.8.
    Katja Scherer
    Ökostromvorbild? Stadtwerke Bonn setzen auf Erneuerbare
    13.8.
    Jennifer Stange
    Grüne Rendite: Leipzig legt finanzielle Mittel nachhaltig an
    14.8.
    Michael Watzke
    München setzt auf Entlastung durchs Lastenrad
    15.8.
    Axel Schröder
    Bessere Luft durch mehr Grün: Hamburg und die Gründachstrategie
    16.8.
    Ludger Fittkau
    Sprendlingen-Gensingen will klimaneutral werden