Sonntag, 12.07.2020
 


Tod einer südkoreanischen TriathletinSchläge, Beleidigungen, psychologische Erniedrigungen

Nach dem Tod der südkoreanischen Triathletin Choi Suk-hyeon stellt sich die Frage nach der Verantwortung. Choi hatte sich wiederholt darüber beklagt, dass sie von ihrem Trainer und einem Physiotherapeuten über Jahre missbraucht worden sei, berichtet der Journalist Felix Lill. In Südkorea sei die altmodische Haltung, dass wer Erfolg haben will, auch leiden müsse.





Weitere Beiträge
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Sport aktuell

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk