Freitag, 27. Januar 2023

Standard-Bearbeitungen des Bandleaders Florian Ross
Blick zurück nach vorn

Solo und Big Band, mit Streichern und Blechbläsern, akustisch und elektrisch: in all diesen Formaten hat Pianist Florian Ross schon Platten aufgenommen. Aber bisher waren es immer welche mit eigenen Stücken. Jetzt wagt er sich an Standards heran.

Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer | 10.11.2022

Ein Mann in schwarzem Hemd und mit schwarzer Brille schaut etwas zur Seite gelehnt frontal in die Kamera.
Originell auch ohne Originale: Florian Ross und seine Standard-Bearbeitungen. (Florian Ross)
Für „Tunes & Explorations“, eingespielt in Oktett-Besetzung im Dlf Kammermusiksaal, hat sich Florian Ross erstmals fast ausschließlich Standards und ältere Fremdkompositionen vorgenommen. Klassiker wie „Honeysuckle Rose“ sind dabei, aber auch weniger Bekanntes wie Bill Evans‘ „Fun Ride“.
Das Ergebnis: eine Perlenschnur unterschiedlicher Arrangement-Einfälle. In der Sendung erzählt Ross von seinen Ideen hinter den Bearbeitungen und den Gründen für seine Auswahl.
Tunes & Explorations
Bastian Stein – Trompete
Craig Brenan – Posaune
Matthew Halpin Tenorsaxofon
Niels Klein – Baritonsaxofon
Leon Hattori - Piano
Eliott Knuets – Gitarre
Dietmar Fuhr  Kontrabass
Tobias Backhaus – Schlagzeug
Florian Ross - Leitung