• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 16:35 Uhr Forschung aktuell

Weg damit!Der Diesel und die Stickoxide

Trotz Euro-6-Norm und Umweltzonen gelten Stickoxide noch immer als Luftschadstoff Nummer eins in Deutschland. Seit der VW-Affäre ahnen wir, warum: Der Großteil der Emissionen stammt aus Dieselmotoren, und die tun sich schwer mit dem Reinigen ihrer Abgase. Was also tun: weiterentwickeln – oder aufgeben?


Zugriff aufs GehirnMit Neurotools zum besseren Ich

In unserem Gehirn gibt es etwa 100 Milliarden Nervenzellen. Allen gemein ist, dass sie - angeregt durch kleine Stromimpulse - unzählige Informationen hin und her schicken. Diese Eigenschaft machen sich Neuro-Gadgets zunutze. Der Markt reicht von Consumer-Headsets für wenige hundert Euro bis hin zu hochkomplexen Therapiegeräten für ADHS-Patienten.


Wie wir Zeit erlebenIm Strom des Augenblicks

Die Zeit fließt nur konstant dahin, solange man sie von Uhren abliest. Sobald wir aber nach innen schauen, zeigt sich ihr unsteter Charakter. Manchmal scheint sie sich ins Unerträgliche zu dehnen und manchmal rast sie. Im Gehirn haben Forscher Prozesse ausgemacht, die den Takt vorgeben. Und sie bestätigen eine alte Vermutung.


Es lebt!Im Reich der Riesenviren

Teil 2 von 3

Lange galten Viren als bizarre Form organischer Chemie, als Fehler im Programm. Bis Wissenschaftler vor wenigen Jahren die Riesenviren entdeckten: komplexer und größer noch als viele Bakterien. Die Grenzen beginnen zu verschwimmen. Wer sind diese Riesenviren? Und was erzählen sie uns über Ursprung, Natur und Evolution des Lebens?


Frühwarnsystem gegen EbolaWächter der Weltgesundheit

Vor zwei Jahren brach in Afrika eine verheerende Ebola-Epidemie aus. Das frühzeitige Erkennen von Anzeichen und die Überwachung des Verlaufs - das sogenannte Surveillance - hat in Guinea quasi gar nicht erst stattgefunden. Ernster nahm man das Thema offenbar in Uganda, wo man sogar auf Twitter setzte, um einzelne Verdachtsfälle aufzuspüren und weitere Ansteckungen verhinderte.


Bilanz des UN-KlimagipfelsWelt gerettet?

Zwei Wochen lang hat die Weltgemeinschaft in Paris getagt, um zu beschließen, wie das Klima noch zu retten ist. Die Vorlage für die Experten war klar: Es muss gelingen, die zusätzliche Erderwärmung auf 2 Grad Celsius zu begrenzen.


AusleseErde im Schwitzkasten

Wie wir mit dem Klimawandel leben können

Die Erwartungen sind groß, die Erfolgschancen durchwachsen: Gelingt es, den Staats- und Regierungschefs sich beim großen UN-Klimagipfel in Paris auf ein globales Abkommen zum Klimaschutz zu einigen? Viele Sachbücher beleuchten das Thema der globalen Erwärmung. In der "Auslese" werden drei vorgestellt - und noch fünf weitere Sachbücher.


Schöngerechnet Wie wir das Klima nicht retten

Zwei Grad. Soviel Klimaerwärmung kann sich die Welt noch leisten, danach wird es ungemütlich. Das Zwei-Grad-Ziel hat sich die Politik schon vor 13 Jahren gesetzt, genausolang wartet die Welt vergebens auf beherztes Gegensteuern. Nun bietet sich die nächste Gelegenheit beim UN-Klimagipfel in Paris, und diesmal, so hört man, wird der Gipfel ein Erfolg!


Allgemeine RelativitätstheorieAlbert Einsteins Sturz steht bevor

Seit hundert Jahren regiert die Allgemeine Relativitätstheorie den Kosmos. Das Einsteinsche Regelwerk beschreibt erstaunlich gut, wie das Weltall expandiert, wie Galaxienhaufen entstehen, wie sich Schwarze Löcher und kompakte Sternleichen behaupten. Doch auch wenn die Theorie bisher alle Tests brillant bestanden hat, ist den Experten klar, dass die Allgemeine Relativitätstheorie nicht der Weisheit letzter Schluss sein kann.

Weitere Beiträge
18.10.2015

Nächste Sendung

Es sind keine Inhalte verfügbar.

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 1 2 3 4 5 6

Ebola - Multimedia-Reportage

2 Grad plus - das Klima vor Paris (Deutschlandradio / Hans-J. Brehm)

Ab 23. November: die zwölfteilige Serie vor dem Klimagipfel in "Forschung aktuell"

Raum trifft Zeit - 100 Jahre allgemeine Relativitätstheorie

Raum trifft Zeit - ein Programmschwerpunkt zur allgemeinen Relativitätstheorie.

Auslese - Rezensionen von A bis Z

Blick in ein Bücherregal einer Bücherei (Stock.XCHNG / Paul Ijsendoorn)

In regelmäßigen Abständen präsentiert die Redaktion "Forschung aktuell" mit der Auslese lesenswerte Neuerscheinungen. Die folgenden Links führen Sie direkt zur gesuchten Rezension, sortiert nach Autoren oder Büchern.

Podcast

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk