Mittwoch, 07. Dezember 2022

Die niederländische Band Harlem Lake
Gewonnen und geschwommen

Die Band Harlem Lake aus den Niederlanden gewann die europäische Bluesschallenge 2022 mit ihrem Sound zwischen Americana, Blues, Soul und Southern Rock. Und beim Bluesfestival Schöppingen zeigten sie nach kurzer Poolabkühlung, warum.

Am Mikrofon: Tim Schauen | 02.09.2022

Eine Frau mit Hut singt, während ein Mann mit offenen, langen Locken und Vollbart singend neben ihr steht und Gitarre spielt.
Sängerin Janne Timmer und Keyboarder und 2. Gitarrist Dave Warmerdam sind Teil der Band Harlem Lake. (Matthias Höing)
So macht man das: Blueseuropameister werden in Malmö, 14 Auto-Stunden später nach kurzer Abtauche im Pool gleich wieder auf die Bühne gehen. Was für ein Ritt.
Nachdem die Dave Warmerdam Band aus den Niederlanden 2019 die „Dutch Blues Challenge” und die vier Holländer und ihre Sängerin - inzwischen in Harlem Lake umbenannt - am 4. Juni 2022 in Mälmo in Schweden die europäische Veranstaltung gewonnen hatten, standen sie zwölf Autostunden später in Schöppingen auf der Bühne, nachdem sie schnell noch im Vechtebad auf dem Festivalgelände in den Pool gehüpft waren.

Freude mit dem Publikum teilen

So waren es fünf frisch gebadete und gebackene Blueseuropameister voller Spielfreude, die ihren ausgereiften Sound zwischen Americana, Blues, Soul und (Southern) Rock präsentierten. Mit Dave Warmerdam an der Hammond-Orgel, Sonny Ray an der Gitarre und Leadsängerin Janne Timmer als Solisten, doch auch Schlagzeuger Benjamin Torbijn und Bassist Kjelt Ostendorf tragen ihren Teil zum meisterlich heterogen Bandsound von Harlem Lake bei, ob in fixen oder improvisierten Passagen. Von dieser Band wird noch viel zu hören sein.
Konzert-Aufnahme vom 5.6.2022 beim Bluesfestival Schöppingen