Sport

Corona-Hilfen für den SpitzensportKeine Verluste, kein Geld

 THW-Aufsichtsratsvorsitzender Marc Weinstock, Handball-Bundesliga, Meister 2020, Liqui-Moly-HBL, Männer, THW Kiel, 21. Meisterschaft, 04.06.20 Eckernförde Schiffbrücke Schleswig-Holstein Germany *** THW Chairman of the Supervisory Board Marc Weinstock, Handball Bundesliga, Champion 2020, Liqui Moly HBL, Men, THW Kiel, 21 Championship, 04 06 20 Eckernförde Schiffbrücke Schleswig Holstein Germany (imago images / Holsteinoffice)

200 Millionen Euro hat der Bund in der Corona-Krise für den Spitzensport bereitgestellt, um entgangene Ticket-Einnahmen auszugleichen. Nun sorgen jedoch die Vergabe-Richtlinien für Kritik. So will sich Handball-Rekordmeister THW Kiel zwar um Mittel bewerben. Ob er sie auch annimmt, ist eine andere Frage.Sport Aktuell | 23.09.2020 | 22:54 Uhr

Beitrag hören

FIFA-SkandalLoretta Lynch und ihre Nähe zur FIFA

Die frühere US-Justizministerin Loretta Lynch (imago)

Den Schweizer Bundesanwalt Michael Lauber hat seine Nähe zu FIFA-Präsident Gianni Infantino das Amt gekostet, gegen das Duo läuft eine Strafermittlung wegen ihrer diversen Geheimtreffen. Nun fliegt auf, dass Infantino auch zur zweiten internationalen Topjuristin, die mit Lauber die Verbrechen rund um den Fußball-Weltverband bekämpfen wollte, eine bisher nicht bekannte Nähe hat.Sport Aktuell | 15.09.2020 | 22:53 Uhr

Beitrag hören

BundesligaKritik am Bündnis gegen Gewalt von Polizei und Fußballclubs in NRW

Polizisten beim Heimspiel des 1. FC Köln 2019 gegen Borussia Mönchengladbach (www.imago-images.de)

Heute sind im Deutschen Fußballmuseum zwischen dem NRW-Innenministerium und den neun nordrhein-westfälischen Bundesligaklubs so genannte Stadionallianzen geschlossen worden. Mit ihrer Hilfe soll gemeinsam gegen Gewalt vorgegangen werden, doch Fanprojekte bleiben dabei außen vor. Zudem hat sich Gewalt in den Bundesliga-Stadien in den letzten Jahren immer weiter reduziert.Sport Aktuell | 14.09.2020 | 22:53 Uhr

Beitrag hören

Mehr anzeigen

Empfehlungen