Mittwoch, 07. Dezember 2022

amarcord beim a cappella Festival Leipzig
Amerika!

Vokalwerke US-amerikanischer Komponisten und Komponistinnen hat das Ensemble amarcord für sein Konzert beim a cappella Fest Leipzig zusammengestellt. 2022 ist ein besonderes Jahr für das Leipziger Vokalensemble, es feiert sein 30-jähriges Bestehen.

Am Mikrofon: Michael Kuhlmann | 12.09.2022

Fünf Männer stehen im Halbkreis im Altarbereich einer Kirche, sie singen und tragen blaue Anzüge. Die Kirchenwände sind rot angestrahlt.
Die Michaeliskirche in Leipzig hat nicht nur eine sehr gute Akustik, sondern sie ermöglicht auch Nähe zum Publikum. Das empfanden die fünf Sänger des Ensembles amarcord als sehr hilfreich für ihr farbenreiches Programm mit US-amerikanischen Kompositionen aus 180 Jahren. (Holger Schneider / Dreieck Marketing)
In diesem Jahr bot das a cappella Festival Leipzig 2022 4500 Gästen Ende April elf Konzerte. Das Eröffnungskonzert präsentierte die Gründer des Festivals: das Ensemble amarcord mit dem Programm "Amerika!"
Immerhin besuchten die fünf Sänger im Zuge von über 30 Tourneen nahezu alle US-Bundesstaaten und blicken in die Chorgeschichte des Landes, beginnend im 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart.
Aufnahme vom 22.4.2022 aus der Michaeliskirche, Leipzig
Joanne Metcalf
Immortall beautie

Aaron Copland
Sätze 2-4 aus den Vier Motetten

George W. Chadwick
Margarita

Horatio Parker
Piscatrix

Charles E. Ives
Serenade

Daniel G. Mason
Long long the night

Sidney M. Bouquiren
I too was loved by Daphne

Morton Feldman
Only (Solo: Wolfram Lattke)

Vanessa Lann
We may

Lon Beery
I believe

Scott Lee
By what wings

Samuel Barber
The coolin, aus: Reincarnations

Traditional
Sometimes I feel like a motherless child (Arr.: Juan Garcia)
Deep river (Arr.: Naomi Crellin)

Wallace Willis
Steal away to Jesus (Arr.: Alex L’Estrange)

Steven Sametz
Seascapes

Traditional
Swing low sweet chariot (Arr.: Gregor Mayer)

amarcord