Dienstag, 04. Oktober 2022

Bariton Äneas Humm: Album "Embrace"
Lieder für die Seele

Äneas Humm ist mitten in einer Blitzkarriere. Mit dem Deutschlandfunk hat er eine neue CD aufgenommen, die um Einsamkeit, Geborgenheit und Sehnsucht kreist. Der junge Bariton wählte Lieder von Fanny Hensel, Grieg, Ullmann und Liszt. Letztere empfand er als besonders herausfordernd.

Am Mikrofon: Jonas Zerweck | 24.01.2022

Der Bariton Äneas Humm blickt aufgeschlossen und freundlich in die Kamera.
Er ist Ensemblemitglied an der Badischen Staatsoper Karlsruhe und profiliert sich mit durchdachten Lied-Programmen: Bariton Äneas Humm (Maurice Haas)
Fanny Hensel
Nachtwanderer
Schwanenlied
Sehnsucht
Ach, die Augen sind es wieder

Franz Liszt
Ihr Glocken von Marling S 328
Wie singt die Lerche schön S 312
Es muß ein Wunderbares sein
Vergiftet sind meine Lieder S 289
Ein Fichtenbaum steht einsam S 309,1
Wandrers Nachtlied II (Über allen Gipfeln ist Ruh) S 306

Viktor Ullmann
Der Mensch und sein Tag, op. 47

Edvard Grieg
6 Lieder, op. 48
Äneas Humm, Bariton
Renate Rohlfing, Klavier

Redaktionell empfohlener externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Deutschlandradio hat darauf keinen Einfluss. Näheres dazu lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können die Anzeige jederzeit wieder deaktivieren.

Aufnahme vom Februar 2021 aus dem Sendesaal, Bremen.
Die CD ist in Co-Produktion mit dem Deutschlandfunk beim Label Rondeau erschienen.