Samstag, 11.07.2020
 
Seit 23:05 Uhr Lange Nacht

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 15.05.2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

02:00 Nachrichten 

03:00 Nachrichten 

04:00 Nachrichten 

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Gedanken zur Woche
Pastor Matthias Viertel, Kiel
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Grenz-Ressentiments - Interview mit Jean Rottner, Präs. Grand Est

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Wie eng ist der Gürtel zu schnallen? - Interview mit Ralph Brinkhaus, CDU

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Das Karlsruher EuGH-Dilemma - Interview mit Norbert Röttgen, CDU
08.20
Lage syrischer Flüchtlinge - Interview mit Martin Mikat, Grünhelme Libanon

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christoph Heineman

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 90 Jahren: Die erste Stewardess tritt ihren Dienst an

09:10 Uhr

Der Vormittag

09:10 Der Vormittag 

09:30 Nachrichten 

09:35 Forschung aktuell 

Ratgeber in der Krise
Wie gut hat das RKI seinen Job gemacht?

SoilTemp
Globale Karte der Bodentemperaturen

Europas größtes Verteidigungsprojekt 'Future Combat Air System'
Gedanken zur Ethik bei künftigen Kampfflugzeugen
Interview mit Prof. Dr. Wolfgang Koch, Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE

Sternzeit 15. Mai 2020
Die Raumstation winkt vom Abendhimmel

Am Mikrofon: Ralf Krauter

10:00 Nachrichten 

10:08 Journal 

Corona und der Deutschlandfunk
Die Rückkehr zum Normalprogramm
Gäste:
Matthias Gierth, Hauptabteilungsleiter Kultur Deutschlandfunk
Birgit Wentzien, Chefredakteurin Deutschlandfunk
Stefan Koldehoff, Redakteur Aktuelle Kultur Deutschlandfunk
Jens Becker, Redaktionsleiter Multimedia-Online Deutschlandfunk
Sandra Schulz, Redakteurin Aktuelles Deutschlandfunk
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten 

10:35 Journal 

mit Gesprächsgästen und Hörerbeteiligung - Hörertel.: 00800 - 4464 4464

11:00 Nachrichten 

11:05 Journal 

mit Gesprächsgästen und Hörerbeteiligung - Hörertel.: 00800 - 4464 4464

11:30 Nachrichten 

11:35 Der Vormittag 

Umwelt, Verbraucher

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Der Mittag

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Nachrichten 

14:00 Nachrichten 

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Der Kultur-Nachmittag

Neues aus Bildung, Kunst & Pop und Medien

15:00 Nachrichten 

15:30 Nachrichten 

15:52 Schalom 

Jüdisches Leben heute

Paul Ehrlich - Porträt des jüdischen Nobelpreisträgers

Von Igal Avidan

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Der Kultur-Nachmittag

Neues aus Literatur, Religion und Kultur

16:30 Nachrichten 

17:00 Nachrichten 

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Der Abend

Wirtschaft, Europa

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Der Abend

Grundrente im Bundestag - Koalitionskonflikt um Finanzierung flammt wieder auf

AfD-Vorstand: Brandenburger Landeschef Kalbitz nicht mehr Parteimitglied

Bundestag: Humanitäre Lage in Corona-Zeiten

Lohnfortzahlungsdebatte bei Kita-Schließung weiter offen

Aktionstag gegen Verschwörungsmythen

Aktuelle Stunde zur unautorisierten Corona-Studie aus dem BMI

Stephan Harbarth zum neuen Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts gewählt

Doch nicht so harte Strafen für Raser? Scheuer will StVO-Reform korrigieren

Merkels Mailbox gehackt? - Die Antwort aus Moskau

Ungarns Ministerpräsident Orban kündigt Ende der Notstandsgesetze Ende Mai an

Am Mikrofon: Birgid Becker

18:40 Hintergrund 

Ein Erdbeben - ausgelöst in Karlsruhe. Das EZB-Urteil des Bundesverfassungsgerichts

19:00 Nachrichten 

19:04 Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache 

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

19:09 Deutschlandfunk - Alles von Relevanz 

Der Kommentar

Harbarth neuer Präsident am Bundesverfassungsgericht

Rauswurf von Andreas Kalbitz aus der AfD

19:15 Uhr

Der Kultur-Abend

19:15 Mikrokosmos - Die Kulturreportage 

Ein Reisebericht
Kunst und Krise in Kolumbien
Von Étienne Roeder

Eigentlich sollte es eine Recherchereise durch Kolumbien werden. Unser Reporter wollte Kunst- und Kulturschaffende treffen, um zu erfahren, wie sich das einst vom Bürgerkrieg geplagte Land entwickelt hat. Doch dann kam die Coronakrise und zwang alle zum kreativen Umdisponieren.
Vor wenigen Wochen noch sah es so aus, als ob die Straßenproteste im ganzen Land ein Umlenken der Regierung und ein Aufbrechen der verkrusteten politischen Strukturen in Kolumbien ermöglichen würden. Aufbruchsstimmung, auch in der Kunstszene. Corona hat diese Hoffnungen jedoch zunichte gemacht. Die unsichtbare Bedrohung und die strengen Eindämmungsmaßnahmen haben innerhalb weniger Tage ein Klima der Angst und Verunsicherung geschaffen. Bevor das öffentliche Leben fast komplett zum Erliegen kam, musste Mikrokosmos-Autor Étienne Roeder das Land verlassen. Sein Seminar zum „Erzählen mit den Werkzeugen der Audiokunst“ konnte er nicht zu Ende führen. Aber deshalb aufgeben? Das ist keine Option. Der Radiokurs wurde kurzerhand ins Internet verlegt, die Kontakte zu Kunst- und Kulturschaffenden blieben bestehen. Wie geht es denen vor Ort, die kaum Rücklagen haben und nicht auf die Unterstützung vom Staat hoffen können? Ein Mikrokosmos über das, was uns trennt - aber auch über die verbindende Kraft der Kunst.

20:00 Nachrichten 

20:05 Das Feature 

Mikro Beute Kunst
O-Töne und das echte Leben im Radio
Von Giuseppe Maio
Regie: Giuseppe Maio
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020

Susan Sontag sah in der Fotografie einen „Gewaltakt“. Und auch das Mikrofon hantiert in diesem heiklen, „magischen Bereich“: Es löst die Stimme von ihrem Körper, verwandelt sie in Audio-Material und von da an sind dem Zauberlehrling am „Schneidetisch“ keine Grenzen mehr gesetzt. Gibt es so etwas wie den authentischen Originalton? Bildet das schon „Wirklichkeit“ ab, wenn jemand frei aus der Hüfte spricht? Wie kam das „echte Leben“ überhaupt ins Radio und warum vertrauen wir ihm so gerne? Das Feature begleitet unsere Reihe „Wirklichkeit im Radio“.

21:00 Nachrichten 

21:05 On Stage 

Traditionsreiche Party
Ghost Town Blues Band (USA)
Aufnahme vom 8.6.2019 beim Bluesfestival Schöppingen
Am Mikrofon: Tim Schauen

Memphis - eine Stadt mit langer und ruhmreicher Musiktradition: Hier entstanden frühe Blues- und Rock'n'Roll-Aufnahmen, Elvis Presley lebte hier, in der Beale Street wird bis heute Blues gespielt, und das Label Stax im Stadtteil Soulsville prägte den Sound der Metropole am Mississippi mit Soul. All diese Einflüsse hört man bei der Ghost Town Blues Band - angeführt von Bandgründer, Gitarrist und Sänger Matt Isbell steht sie aber auch für die lebensfroh groovende Mischung der alten Traditionen, samt einer ebenso wichtigen wie konstituierenden Komponente der sogenannten Unterhaltungsmusik: Die Musik der sechsköpfigen Ghost Town Blues Band eignet sich bestens dazu, eine Party anzuwerfen. Und das tat die bereits 2008 gegründete Formation, egal, ob die Tuba den Ton angab oder doch eher die von Matt Isbell gebaute Zigarrenkisten-Gitarre. Einfach unwiderstehlich.

22:00 Nachrichten 

22:05 Milestones 

First Lady of Jazz
Zum 110. Geburtstag der Pianistin Mary Lou Williams
Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

In einer Epoche, in der Frauen im Jazz sonst nur als Sängerinnen auftraten, zeigte die Pianistin und Arrangeurin Mary Lou Williams ihren männlichen Kollegen energisch, wo‘s langging. Stilistisch war sie ihrer Zeit lange um Jahre voraus. Mary Lou Williams‘ ist die bis heute wichtigste und einflussreichste Musikerin der Jazzgeschichte. In der euphorischen Swing-Ära, in der Count Basie, Benny Goodman und Duke Ellington den Ton angaben, konnte sich Williams als einzige Frau in diesem Kreis etablieren. Mit Mitte 20 sorgte die Musikerin aus Atlanta in der damaligen Jazzmetropole Kansas City für Furore. Sie lieferte die Arrangements für Andy Kirk‘s Clouds of Joy, die dort dem frühen Count-Basie-Orchester Konkurrenz machten. Ende der 1930er-Jahre waren auch die anspruchsvollen Jazzmusiker der US-Ostküste von ihr beeindruckt. In der Zeit, in welcher der Taumel des Swing seinen Höhepunkt erreichte, schrieb Mary Lou Williams eine der heißesten Nummern für das Benny-Goodman-Orchester. Bald darauf inspirierte sie Bebop-Avantgardisten wie Thelonious Monk und Bud Powell. Bis zu ihrem Tode 1981 wusste sie sich künstlerisch weiterzuentwickeln. Ihr Kompositionsrepertoire reichte von Blues und Boogie-Hits über anspruchsvolle Suiten bis zu Messen und Kantaten.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Chefwechsel am BVerfG: Interview mit Christian Kirchberg, Bundesrechtsanwaltskammer

Am Mikrofon: Rainer Brandes

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Ein junger Mann sitzt auf einem grünen Wiesenhang. (Suxiao Yang)
Augustin HadelichBöhmische Erzählungen
Die neue Platte 12.07.2020 | 09:10 Uhr

David Oistrachs Aufnahmen großer Violinkonzerte haben Augustin Hadelich nachhaltig geprägt. Inzwischen zählt der Wahl-Amerikaner mit deutschen Wurzeln selbst zu den großen Geigern der Gegenwart. In seiner neuen CD "Bohemian Tales" steht das Violinkonzert von Antonín Dvořák im Mittelpunkt.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk