Dienstag, 16.07.2019
 
Seit 20:10 Uhr Hörspiel

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 24.12.2014
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Sternzeit 

02:07 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Domprobst Monsignore Joachim Göbel, Paderborn

06:50 Interview 

Speisen und Gastlichkeit an Weihnachten - Interview mit Lea Linster, Sterneköchin aus Luxemburg

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Weihnachten in Deutschland - Interview mit einem syrischen Flüchtling: Mayssoun Al-Khlaif, Apothekerin aus Damaskus

07:30 Nachrichten 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Der Weihnachtsfrieden von 1914 - Interview mit Michael Jürgs ("Der kleine Frieden im Großen Krieg")

08:30 Nachrichten 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christine Heuer

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: An der Westfront feiern verfeindete Soldaten den "Weihnachtsfrieden"

09:10 Uhr

Europa heute

Terror im Nordkaukasus: Urteile gegen 57 Angeklagte

Älteste Buchhandlung der Welt kommt langsam aus der Krise: in Lissabon profitiert Bertrand nicht nur vom Weihnachtsgeschäft

Weihnachten fern der Heimat: Flüchtlinge in der italienischen Provinz

Am Mikrofon:  Gerwald Herter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
Traditionelle römische Weihnachtsbräuche
Hühnersuppe in der Sakristei: Die heute meist vergessenen Traditionen entwickelten sich im Mittelalter, als die Päpste über Rom herrschten

Kritik an Kardinälen, Geschenke für Arme
Das aktuelle Weihnachtsverständnis von Papst Franziskus

Weihnachten feiern als religiöse Minderheit
Das Leben in Israel ist ganz vom Judentum geprägt. Für Christen ist es nicht leicht, hier das Fest der Geburt Jesu zu begehen

König, Kindermörder, Baumeister
Durch die Arbeit von Archäologen und Historikern hat Herodes I. eine Neubewertung und Rehabilitierung erfahren

Am Mikrofon: Matthias Gierth

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Nicht nur zur Weihnachtszeit
Wie sehr engagieren wir uns noch für andere?

Gesprächspartner:
Tina Uhlemann, PULS Deutschland e.V. Berlin. PULS motiviert Jugendliche, sich persönlich und unmittelbar für andere einzusetzen
Dr. Annette Zimmer, Professorin für Sozialpolitik und Vergleichende Politikwissenschaft an der Universität Münster
Peter Hesse, Gründer der Peter-Hesse-Stiftung, "Solidarität in Partnerschaft für eine Welt in Vielfalt"
Karl Spiekermann, Engagiert sich mit seiner Familie seit 20 Jahren für Flüchtlinge
Am Mikrofon: Dörte Hinrichs

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Sie sind Helfer in der Not und im Alltag - Mutmacher und Vorbilder zugleich: Menschen, die durch ihr Engagement die Gesellschaft zumindest im Kleinen mitgestalten wollen. Ganz gleich, ob es um Hilfe für Obdachlose oder die Betreuung von Flüchtlingen geht oder Stiftungen gegründet werden: Millionen Menschen engagieren sich in unserer Gesellschaft. Der Schlüssel für unser Zusammenleben ist Empathie: die Gabe, sich in andere Menschen hineinzuversetzen, sich mit ihren Sorgen und Nöten zu beschäftigen und ihnen in vielfältiger Weise zu helfen. Wer anderen hilft und sich so für ein gemeinschaftliches Zusammenleben einsetzt, bekommt auch etwas zurück von den anderen und hat das Gefühl, ihnen etwas Gutes zu tun.

Wie sehr kümmern wir uns noch um unsere Mitmenschen, die auf Hilfe angewiesen sind? Engagieren wir uns noch in Vereinen oder ist uns die Verantwortung zu groß? Wie wichtig sind Nächstenliebe und Solidarität heute? Und wer sind die Helfer, wo bringen sie sich ein und was motiviert Sie, genau dies zu tun?
Über Engagement und gemeinschaftliche Verantwortung, über Hilfsbereitschaft und Selbstlosigkeit diskutieren wir in der 'Länderzeit'.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Der Euro auf Talfahrt: Gar nicht schlecht für die Verbraucher

Fallender Ölpreis: Noch können viele US-Schieferölproduzenten mithalten

Sturmtaucher: Spaniens Küste mit mehr Vogelschutzgebieten

Wärmt und schützt: Stroh kehrt als Baustoff zurück 

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Feuerwehreinsatz - wer trägt die Kosten?

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Kleines Konzert

Claude Debussy
Nr. 6: 'Des pas sur la neige'. Triste et lent aus: 12 Préludes pour piano, Livre 1
Alexej Lubimow, Klavier

Francis Poulenc
'Un soir de neige'. Kammerkantate nach Gedichten von Paul Eluard für sechsstimmigen gemischten Doppelchor a cappella
Norddeutscher Figuralchor
Leitung: Jörg Straube

César Franck
aus: 7 Stücke für Orgel C-Dur/c-Moll
Hans-Eberhard Roß, Orgel

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Die musikalische Quadriga

Orchester und Chöre der 'roc berlin' präsentieren Höhepunkte des Jahres (1/8)
Weihnachtliche Chormusik u.a. von
Johannes Brahms
Anton Bruckner
Max Bruch
Felix Mendelssohn Bartholdy
Francis Poulenc
RIAS Kammerchor
Leitung: Hans-Christoph Rademann / Uwe Gronostay
Mit Johannes Jansen
(Teil 2 am 25.12.14)

Ein stolzes Viergespann wie die Quadriga auf dem Brandenburger Tor, aber kein stummes Denkmal, sondern ein Monument lebendiger Musikkultur - das sind die Klangkörper der Rundfunk-Orchester und -Chöre GmbH Berlin, kurz 'roc'. Anfangs als Provisorium beargwöhnt, spricht man heute von einem Erfolgsquartett. Der vor 20 Jahren eingeleitete Prozess, zwei Rundfunk-Chöre und -Orchester aus Ost und West organisatorisch zusammenzuführen, ohne ihnen ihre künstlerische Eigenständigkeit zu nehmen, hat erstaunliche Ergebnisse gezeitigt. Mit mehr als 200 Konzerten jährlich ist die 'roc' der größte Veranstalter klassischer Musik im Raum Berlin, und der Ruf der Ensembles strahlt weiter als zuvor über die Stadt hinaus. Im Weihnachtsprogramm des DLF präsentiert sich die 'roc'-Familie mit Höhepunkten der zurückliegenden Konzertsaison. Einige ältere Produktionen - darunter auch das Bach'sche Weihnachtsoratorium - vertiefen die historische Perspektive. Werke von Edward Elgar, Alfred Schnittke und Richard Strauss sowie historische Aufnahmen mit dem Dirigenten Ferenc Fricsay rücken einige der markantesten musikalischen Jubiläen und Gedenktage des Jahres 2014 in den Blick.

15:00 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Büchermarkt

Ernst Jünger: In Stahlgewittern
Ein Gespräch mit Heimo Schwilk

16:30 Uhr

Forschung aktuell

Wissenschaft im Brennpunkt
Geschenkt
Vom Geben und Nehmen
Von Volkart Wildermuth

Diamantring, Laubsägearbeit, Socken - unter dem Weihnachtsbaum finden sich auch in diesem Jahr wieder mehr oder weniger ausgefallene Präsente, und nur eines ist sicher: Es sind wieder mehr als vergangenes Jahr. Dabei ist immer noch unklar, was die Schenkenden antreibt: Sind Menschen schlicht großzügig oder spekulieren sie auf ein Gegengeschenk? Geht es um die Beziehung, um den eigenen Status, um schlichte Tauschgeschäfte? Und was macht das perfekte Geschenk aus? Psychologen und Hirnforscher, Anthropologen und Ökonomen finden ganz unterschiedliche Erklärungen. Wissenschaft im Brennpunkt sichtet die Studienlage und klärt endlich objektiv, ob es sich lohnt, das eigene Präsent mit einer schönen Schleife zu versehen.

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Radio-Bescherung. Musikalisches zum Fest

Musikalisches zum Fest
Am Mikrofon: Sylvia Systermans

Die Alternative zum Musizieren unter dem Weihnachtsbaum: In der 'Radio-Bescherung' begleiten wir Sie drei Stunden lang durch den Heiligen Abend - mit festlicher Musik, altbekannten Weihnachtsklassikern und Neuigkeiten vom Plattenmarkt. Wir lassen das Musikjahr 2014 Revue passieren und stellen Ihnen die besten Aufnahmen aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal vor. Wie auf einem bunten Gabentisch ist von allem etwas dabei: Klassik, Pop, Jazz und Weltmusik.

18:00 Nachrichten 

19:00 Nachrichten 

20:00 Uhr

Nachrichten

20:05 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

Mythos Weihnachten?
Die Kindheitsgeschichten Jesu
Gespräch mit dem Bochumer Neutestamentler Thomas Söding

20:30 Uhr

Lesezeit

Jürgen Dollase liest aus seinem Buch "Himmel und Erde"

Unter den Drucksachen der Moderne ist das Kochbuch dem größten Missbrauch ausgeliefert. Zum Jahresausklang unternimmt die 'Lesezeit' den Versuch einer Ehrenrettung dieses allzu lange profanierten Genres. Vincent Klink, Wirt der Stuttgarter Wielandshöhe und seit Langem Verleger der Edition Häuptling Eigener Herd, liest aus seinem anekdotenreichen (fast) vegetarischen Kochbuch 'Voll ins Gemüse'. Jürgen Dollase ist als Gastrokritiker ein Sprachereignis. Ausgerüstet mit seinem unbestechlich sezierenden Blick und seiner präzis analysierenden Sprache, verkörpert Jürgen Dollase eine Ein-Mann-Aufklärung in einem Feld, das von Mystifikation und Verschleierung lebt. Dollases Buch 'Himmel und Erde' über sein eigenes Kochen ist ein Boot Camp der Sensorik. Sein Nachdenken über die Trends der regionalen und globalisierten Küche führt direkt in den deutschen Bratwursthimmel. Und Dieter Müller hat als einer der ganz wenigen deutschen Drei-Sterne-Köche (seit 1973 zusammen mit seinem Bruder Jörg in den Schweizer Stuben, seit 1992 auf Schloss Lerbach) nun nicht nur seine Autobiografie geschrieben, sondern erzählt darin auch von den Hintergründen des deutschen Küchenwunders, das er mitbewirkt hat.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Weihnachten fällt aus
Reform-Ideen im Kerzenschein
Von Stephan Göritz

Im Hamburger Theater 'Das Schiff' nehmen verzweifelte Weihnachtsmänner die Zuschauer als Geiseln, um so die Abschaffung des stets aus gleichen Ritualen bestehenden Festes zu erzwingen. Während diese Aktion von spielerischer Ironie geprägt ist, war es den DDR-Oberen ganz ernst mit ihren wiederholten Versuchen, Weihnachten von allen religiösen Attributen zu entsorgen. Der Liedtexter Dieter Schneider verrät, wie er einst unter verschiedenen Pseudonymen kirchliche Weihnachtslieder für sozialistische Zwecke umdichtete. Dagegen wären die Gänse aller Länder schon über die Abschaffung eines kulinarischen Festtagsbrauches froh. Um dieses Ziel zu erreichen, verbünden sie sich mit dem Kabarettisten Michael Frowin, der ihnen den Gloria-Gaynor-Hit 'I Will Survive' auf den bedrohten Leib umdichtet. Böse Lieder, Szenen und Geschichten über die angeblich besinnlichste Zeit des Jahres.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Gottesdienst

Übertragung aus der Pfarrkirche St. Georg in Ulm
Predigt: Pfarrer Thomas Keller
Katholische Kirche

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Musikszene

Klingender Glaube
Musik der Weltreligionen
Von Magdalene Melchers

Wirkung von Musik ist wissenschaftlich kaum zu fassen, doch zweifellos spielt sie in Glaubenszusammenhängen eine besondere Rolle. Wird das instrumentale oder vokale Musizieren zum Gebet, verlässt Musik wettbewerbstaugliche Maßstäbe: Chormusik kongolesischer oder russisch-orthodoxer Christen, Chants sacrés Gitans en Provence, synagogale Gesänge sowie Improvisationen muslimischer Virtuosen auf arabischen Lauten eint eine besondere Qualität des Kommunizierens, der sozialen Interaktion. In den verschiedenen Religionen gibt es verschieden Regeln dafür. Musikalische Aufführungen in einer Moschee beispielsweise sind unvorstellbar, in Kirchen gibt es seit Langem spezielle Instrumente dafür. Überall aber begleitet Musik religiöse Feste und das Leben von Gläubigen von der Geburt bis zum Tod. Autorin Magdalene Melchers erlebte und befragte u.a. Shireen Abu Khadar, Davit Kintsurashvili, Giora Feldmann, Vladimir Ivanoff und Bobby McFerrin.

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Ein Porträt des Pianisten Rainer Böhm  (Joachim Gern)
Der Pianist Rainer BöhmMetamorphosen von Hydor
Jazz Live 16.07.2019 | 21:05 Uhr

Rainer Böhm bereichert seit nunmehr zwei Jahrzehnten die Jazzszene sowohl als Pianist wie auch als Komponist. Ausgezeichnet wurde er mehrfach, so beispielsweise beim renommierten Piano Solo Wettbewerb in Montreux. In Köln präsentierte er sein aktuelles Solo-Album.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk