Wirtschaft am Mittag

Nächste Sendung: 09.03.2015 13:35 Uhr

Sendung vom 06.03.2015

Sendung vom 05.03.2015

Sendung vom 03.03.2015

Sendung vom 02.03.2015

Sendung vom 26.02.2015

Sendung vom 25.02.2015

Sendung vom 24.02.2015

Sendung vom 23.02.2015

Sendung vom 18.02.2015

Sendung vom 17.02.2015

Sendung vom 16.02.2015

Sendung vom 11.02.2015

Sendung vom 10.02.2015

Sendung vom 09.02.2015

Sendung vom 05.02.2015

Sendung vom 04.02.2015

Sendung vom 03.02.2015

Sendung vom 02.02.2015

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Wirtschaft am Mittag" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Wirtschaft und Gesellschaft

EurozoneEZB beginnt mit massenhaftem Ankauf von Staatsanleihen

Der Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, spricht auf der Pressekonferenz der EZB in Frankfurt vor Journalisten. (afp / Daniel Roland)

Die Europäische Zentralbank kauft ab Montag Staatsanleihen in großem Stil. Damit soll eine Deflation verhindert werden. Der Zeitpunkt ist dabei gut gewählt. Denn die Wirtschaft in der Eurozone erholt sich derzeit ohnehin. Deshalb wird das EZB-Programm so oder so ein Erfolg, meinen Beobachter.

 

Umwelt und Verbraucher

Bioökonomie Der Kampf um die Böden

Ein Kanister mit Biokraftstoff steht in einem Feld in Bayern. (imago/Westend61)

Teller oder Tank - wofür soll auf den Äckern der Welt angebaut werden? Das sind Fragen, mit denen sich Bioökonomen befassen. Denn aus Pflanzen lässt sich nicht nur Nahrung machen, sondern beispielsweise auch Biosprit - ein Konflikt, angesichts der wachsenden Weltbevölkerung.

 

Verbrauchertipp

SolarstromMikro-Photovoltaikanlagen für den Balkon

Eine Solarzelle in Form eines Puzzleteils (imago/Science Photo Library)

Auch auf dem Balkon lassen sich Sonnenstrahlen in Strom umwandeln. Spezielle Kleinanlagen gibt es als Bausatz. Allerdings: Es ist technisch hoch riskant, sie einfach in die Steckdose zu stecken, ein Experte sollte das durchführen. Und auch der örtliche Stromversorger muss gefragt werden.