• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 09:10 Uhr Die neue Platte

Hauptgutachten von MonopolkommissionWie es um die Unternehmens-Konzentration steht

Die Monopolkommission hat das 21. Gutachten vorgelegt. Darin nimmt sie die Konzentration der Unternehmen in den Blick und berät die Bundesregierung. Dieses Mal nimmt unter anderem die Zentralvermarktung der Fußballrechte in die Kritik.


Sozialer WohnungsbauDer Bund zahlt, aber die Länder bauen nicht immer

Eines der wichtigsten Themen im Berliner Wahlkampf war bezahlbarer Wohnraum. Daran mangelt es in Berlin - und vielen anderen Großstädten. Häufig wird deswegen mehr sozialer Wohnungsbau gefordert. Eine Aufstellung des Bundesfinanzministeriums zeigt nun: Der Bund zahlt den Ländern zwar hohe Zuschüsse, die werden aber sehr unterschiedlich genutzt.


StudieGewinner und Verlierer in der EU

Im EU-Haushalt gibt es mehr Umverteilungskanäle als allgemein bekannt. Das hat das Centrum für europäische Politik (CEP) in einer Studie festgestellt. Die Autoren fordern eine andere Methodik, um Netto-Empfänger und Netto-Zahler zu ermitteln.


Präsentation des iPhone 7Ärger über fehlende Kopfhörerbuchse

Der US-Konzern Apple hat in San Francisco seine neuen Produkte präsentiert, unter anderem das iPhone7. Es soll schneller, schöner und besser sein. Umstritten ist aber der Verzicht auf die klassische Kopfhörer-Buchse.


Sponsoring für die ParalympicsWeniger Reichweite, besseres Image

Wie auch bei den Olympischen Spielen treten bei den Paralympics in Rio zahlreiche Sponsoren auf. Die Budgets der Werbepartner sind allerdings weitaus niedriger. Denn die Paralympischen Spiele sind noch immer lange nicht so reichweitenstark.


Metro-AufspaltungSchluss mit dem Gemischtwarenladen

20 Jahre nach der Gründung der Metro AG macht der Konzern die Rolle rückwärts. Die verbliebenen Geschäftsteile werden voneinander getrennt. Das wird kurzfristig Stellen kosten, langfristig könnten jedoch wieder mehr Arbeitsplätze entstehen. Was noch fehlt: Der richtige Name.


Viele Menschen nutzen das Smartphone, um sich Videos anzuschauen (dpa/picture alliance/Kyodo)

Mobilfunkstandard 5GMehr Kapazität für Übertragungsnetze

Der neue Mobilfunkstandard 5G soll das Internet spätestens 2020 blitzschnell machen. Doch bis dahin gibt es noch einige technologische Probleme zu lösen. Dafür arbeiten Politik, Forschung, Wirtschaft und auch Start-ups eng zusammen.


Telekom auf der IFASchnelles Internet und mobiles TV

Auf der Internationale Funkausstellung 2016 in Berlin hat Telekom-Chef Niek Jan van Damme umfangreiche Investitionen in den Breitbandausbau angekündigt. Künftig sollen Kunden auch in ländlichen Gebieten mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde surfen können. Und van Damme verspricht noch mehr.


Vor dem G20-Gipfel Europäische Wirtschaft fordert von China mehr Fairness

Am Wochenende empfängt Chinas Staatschef Xi in Hangzhou zahlreiche Staats- und Regierungschefs zum G20-Gipfeltreffen. Im Vorfeld fordert die europäische Wirtschaft zum wiederholten Mal mehr Möglichkeiten, in China zu investieren: Die chinesische Regierung müsse endlich mehr Wettbewerb zulassen, klagt die Europäische Handelskammer.


Banken in DeutschlandFusionsgerüchte machen die Runde

Die Banken in Deutschland haben nicht nur mit der derzeitigen Niedrigzinspolitik der EZB zu kämpfen. Auch der internationale Wettbewerb macht ihnen zu schaffen. Gerüchte über mögliche Fusionen unter den Finanzinstituten machen die Runde. Deutsche Bank-Chef Cryan sagte: "Wir brauchen weitere Zusammenschlüsse", national wie international.


EEG-Umlage Industrie muss keine Umlage auf eigenen Strom zahlen

Im Streit um Privilegien stromintensiver Unternehmen in Deutschland hat sich die Bundesregierung mit der EU-Kommission geeinigt. Betriebe, die bereits selbst Strom für den Eigenbedarf produzieren, bleiben von der EEG-Umlage befreit. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) erklärte, nun sei "Planungssicherheit für die Energiewende" gegeben.


VW-AbgasskandalAusbleibende Gewerbesteuern belasten Kommunen

Für Städte und Kommunen mit VW-Standorten zeichnen sich drastische Einbußen bei den Gewerbesteuereinnahmen ab. Darum steigen nun vielerorts die Kosten bei der Kinderbetreuung, fürs Parken oder für öffentliche Bäder. Der Rotstift wird auch vor der städtischen Verwaltung nicht Halt machen.


GroßbritannienEinwanderungsquote weiter auf Rekordniveau

Trotz der Entscheidung für den Brexit bleibt die Einwanderungszahl nach Großbritannien ungebrochen hoch. 327.000 Menschen waren es im vergangenen Jahr. Das setzt vor allem die neue britische Premierministerin Theresa May unter Druck. Schon werden Überlegungen laut, wie man den Zustrom begrenzen könnte.


VW-ZulieferstreitKommunikationspolitik im Visier

Nach der Einigung der Zulieferer mit dem Autokonzern Volkswagen ist der Fall noch nicht abgehakt. Denn - wie beim Abgasskandal - gerät die Informationspolitik von Volkswagen in den Fokus: Die Finanzaufsicht Bafin untersucht, ob VW seine Aktionäre nicht früher über den Lieferstopp hätte informieren müssen.


Autohersteller und ihre ZuliefererEine schwierige Symbiose

Der Streit zwischen Volkswagen und zwei Zulieferern zeigt, wie sehr beide Seiten voneinander abhängen. Volkswagen muss ohne die Teile die Produktion herunterfahren, die Zulieferer können ohne Autohersteller ihre Waren nicht absetzen. Auch bei anderen Unternehmen zeigt sich, dass gegenseitig Druck ausgeübt wird. Oft sitzen die Autobauer dabei am längeren Hebel.


ErklärwerkWas ist Industrie 4.0?

Serie: Revolution 4.0

Bundesregierung, Wirtschaft und Wissenschaft versprechen sich einiges von der Industrie 4.0. Neue Technologien sollen bis 2020 für ein Wirtschaftswachstum von bis zu 153 Milliarden Euro sorgen. Vor allem in Bereichen der Produktion, die schon stark automatisiert sind, wird die Industrie 4.0 ein Schlüsselthema sein.


Folgen des EU-ImportverbotsRussischer Hüttenkäse aus Plastik

Seit 2014 gilt das russische Importverbot für bestimmte Lebensmittel aus der EU. Dies hat negative Auswirkungen für die deutsche Landwirtschaft und auch für den russischen Verbraucher. Da Milch in Russland Mangelware ist, findet sich im Hüttenkäse auch schon mal Plastik, Palmöl oder Gips.


Die Schöpfer des Co-BotsGefühlvolle Roboter

Serie: Revolution 4.0

Die nächste Generation der Roboter soll fühlen, hören und sogar sehen können. Und: Sie sollen immer enger mit dem Menschen zusammenarbeiten. Co-Bots nennt man diese Kollegen. Was nach Science Fiction klingt, wird beim Augsburger Unternehmen Kuka schon Realität.


Gesellschaft für KonsumforschungFührungsspitze tritt zurück

Mit Vorstandschef Matthias Hartmann sowie Aufsichtsratschef Arno Mahlert ist die Führungsspitze der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) überraschend zurückgetreten. Jetzt wird über die Gründe für den Schritt spekuliert.


Edeka-Tengelmann-ÜbernahmeNeue Schlappe für Gabriel im Rechtsstreit

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel muss im Streit um die gestoppte Übernahme von Kaiser's Tengelmann durch Edeka einen weiteren Dämpfer hinnehmen. Das Oberlandesgericht Düsseldorf wies seinen Antrag auf Berichtigung des Eilbeschlusses zurück.


Die Zukunft des Baukonzerns BilfingerGekappte Wurzeln und neuer Chef

Gut zwei Monate ist es her, da hat der Konzern Bilfinger sein Bau- und sein Immobiliengeschäft verkauft und damit die letzten Wurzeln seiner Firmentradition gekappt. Durch den Verkauf wurde der alte Konzern schlicht zerschlagen. Bei der Vorstellung des Quartalsberichts stand die Frage im Raum: Wohin geht eigentlich die Reise des Konzerns?


Zehn Jahre GleichbehandlungsgesetzExperten sind für Verschärfungen

Seit zehn Jahren soll ein Gesetz verhindern, dass Menschen aus welchen Gründen auch immer im Berufsleben diskriminiert werden. Wie viele Gerichtsverfahren es deshalb gegeben hat, ist unbekannt. Forderungen, die bestehenden Regeln zu verschärften, stoßen in der Wirtschaft auf Widerstand.

Weitere Beiträge
22.07.2016
21.07.2016
11.07.2016
08.07.2016
29.06.2016
28.06.2016

Nächste Sendung: 26.09.2016 13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Wirtschaft am Mittag" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk