Wirtschaft am Mittag

Nächste Sendung: 28.07.2014 13:35 Uhr

Sendung vom 24.07.2014

Sendung vom 23.07.2014

Sendung vom 21.07.2014

Sendung vom 18.07.2014

Sendung vom 16.07.2014

Sendung vom 15.07.2014

Sendung vom 14.07.2014

Sendung vom 11.07.2014

Sendung vom 10.07.2014

Sendung vom 09.07.2014

Sendung vom 08.07.2014

Sendung vom 07.07.2014

Sendung vom 03.07.2014

Sendung vom 02.07.2014

Sendung vom 30.06.2014

Sendung vom 25.06.2014

Sendung vom 24.06.2014

Sendung vom 23.06.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Wirtschaft am Mittag" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Wirtschaft und Gesellschaft

Ifo-GeschäftsklimaindexKonsumieren gut, investieren schlecht

Eine Passantin geht am 06.06.2014 in der Innenstadt in Hamburg an einem Bekleidungsgeschäft entlang.

Die Deutschen geben wieder gerne Geld aus, meldet heute die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Interessanterweise passt das gar nicht zusammen mit der Stimmung der Unternehmen. Die schauen eher pessimistisch in die Zukunft. Ein Widerspruch, der sich aber erklären lässt.

 

Umwelt und Verbraucher

Verunreinigtes Mineralwasser"Einen Nullstandard kann man nicht festlegen"

Ein Tropfen Wasser kommt am 21.03.2013 aus einem Wasserhahn in Frankfurt (Oder)

"Die Reinheit geht baden" – so bilanziert die Stiftung Warentest ihre aktuelle Untersuchung zur Qualität von Mineralwasser. Sie zeigt, dass ein Drittel der Wässer Substanzen enthält, die dort nicht drin sein sollten: Pestizid-Rückstände oder auch künstliche Süßungsmittel. Die Brunnenbetreiber wehren sich nun und zweifeln die Methodik der Warentester an.

 

Verbrauchertipp

SmartphonesSo versperren Sie Hackern den Weg

Eine Frau fotografiert mit der App "Goderma" ein Muttermal.

Inzwischen haben 90 Prozent der Jugendlichen und Erwachsenen in Deutschland ein Smartphone - es wird dadurch zu einem lohnenden Ziel für Hacker. Fast alle neuen Computerschädlinge seit Anfang des Jahres greifen Handys mit Android-Betriebssystem an. Mit ein paar Tipps kann man Hackern das Eindringen erschweren.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Feuerpause: Israel und Hamas  kündigen zwölfstündige Waffenruhe an | mehr

Kulturnachrichten

Bayreuther Auftakt:  103. Richard-Wagner-Festspiele mit Panne eröffnet | mehr

Wissensnachrichten

Internetzensur  Russland will Tor-Nutzer enttarnen | mehr