Montag, 18.11.2019
 
Seit 07:30 Uhr Nachrichten

Programm: Vor- und Rückschau

Montag, 18.11.2019
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Interview der Woche 

(Wdh.)

01:35 Hintergrund 

(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Sternzeit 

02:07 Kulturfragen 

Debatten und Dokumente
(Wdh.)

02:30 Zwischentöne 

Musik und Fragen zur Person
(Wdh.)

Nachrichten 3:00 Uhr

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Gerhard Stanke, Fulda
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Bedeutung des Aramco-Börsengangs für Saudi Arabien - Interview mit Guido Steinberg, SWP

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Grüne Wirtschaftskompetenz - Interview mit Robert Habeck, Vorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

Hochwasser in Venedig - Interview mit Sven Taubert, Dresdner Restaurator

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 25 Jahren: Jutta Limbach wird als Präsidentin des Bundesverfassungsgerichtes vereidigt

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

Wie es Bodo Ramelow mit der Religion hält
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) spricht über Kirche und Politik zur Jahrestagung des Vereins Evangelische Predigerschulgemeinschaft

„Trauern ist Tabu“
Juliane C. Vieregge hat mit prominenten und nicht-prominenten Menschen über den Tod naher Angehöriger gesprochen, u. a. mit Boris Palmer, der Schauspielerin Kathrin Sass und dem Tatort-Star Jo Bausch. ,Lass uns über den Tod reden' heißt ihr Buch. Was ist so schwierig daran?

Am Mikrofon: Christiane Florin

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Kontroversaufnehmen

Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
kontrovers@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Vorsicht bei Geldanlage in Krypto-Währungen

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Andruck - Das Magazin für Politische Literaturaufnehmen

Marcus Koch - "Nation Europa! Warum aus der Europäischen Union die Europäische Nation werden muss"
Transcript

Ewald Hetrodt - "Die Unverfrorenen. Wie Politiker unsere Städte als Beute nehmen. Ein Exempel"
Waldemar Kramer

Platon - "Der Staat" neu übersetzt
Reclam

Beat Stauffer - "Maghreb, Migration und Mittelmeer. Die Flüchtlingsbewegung als Schicksalsfrage für Europa und Nordafrika"
NZZ Libro

Christian Schneider - "Sahra Wagenknecht. Die Biografie"
Campus

Am Mikrofon: Melanie Longerich

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Musikjournalaufnehmen

Das Klassik-Magazin

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Musik-Panoramaaufnehmen

Mit heutigen Ohren gehört
Politische Vokalmusik aus Ostdeutschland und der ehemaligen DDR

,Ostgezeter'
Vokalwerke von Friedrich Goldmann, Friedrich Schenker, Reiner Bredemeyer, Georg Katzer

Ensemble AuditivVokal
Moritz Ernst, Klavier
Leitung: Olaf Katzer

Aufnahme vom 17.3.2019 aus dem Festspielhaus Hellerau

,Unterm Radar'
Lieder u.a. von Jean Kurt Forest, Paul Dessau, Ernst Hermann Meyer, André Asriel

Liedklasse Jan Philip Schulze der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Aufnahme vom 17.5.2019 aus dem Richard Jakoby Saal, HMTMH Hannover

Am Mikrofon: Anna Schürmer

,Ostgezeter: Beiträge zur Schimpfkultur’ - so nannte der Lyriker Thomas Rosenlöcher seine 1997 erschienenen Aufzeichnungen zur Zeit der ostdeutschen Transformation. Es ging seinerzeit nicht um Pegida oder anderen Rechtspopulismus, vielmehr um kritische Reflexion eines drastischen Gesellschaftsumbaus. 30 Jahre nach dem Mauerfall in Berlin diente Rosenlöchers Bonmot beim Festival Tonlagen 2019 im Europäischen Zentrum der Künste in Dresden-Hellerau als Motto eines Konzerts der Dresdner Formation AuditivVokal, in dem Kompositionen jüngeren Datums u.a. von Friedrich Goldmann, Friedrich Schenker, Reiner Bredemeyer und Georg Katzer erklangen. Auch an der Musikhochschule Hannover widmete man sich im Frühjahr 2019 dem Liedschaffen in der DDR. Das Festival-Symposium ,Unterm Radar’ brachte die Stimmvielfalt des Ostens zum Klingen. Im Pendelschlag von konformem Massenlied und subversiver Avantgarde führen die Lieder eindrücklich vor Ohren, wie wenig klischeehaft das Musikschaffen in der DDR heute zu bewerten ist - d.h. wie divers Leben und Kunst dort auch unter staatlicher Aufsicht gediehen.

22:00 Nachrichten  

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Das Foto zeigt Windräder auf einem Feld bei Wormlage in der brandenburgischen Lausitz. (picture-alliance / dpa / Andreas Franke)
Streit um WindräderDroht der Energiewende das Aus?
Kontrovers 18.11.2019 | 10:10 Uhr

Die Bundesregierung will mehr Klimaschutz - beschneidet aber nach Ansicht von Kritikern gleichzeitig drastisch den Ausbau der Windenergie. Denn künftig soll bundesweit ein Mindestabstand von 1000 Metern zwischen Häusern und Windrädern gelten. Selbst die Wirtschaftsverbände kritisieren den Vorschlag.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk