Donnerstag, 06.05.2021
 
Seit 08:50 Uhr Presseschau

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 06.05.2021
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Markus Potthoff, Essen
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Interview mit Robert Feiger, Vorsitzender der IG Bauen-Agrar-Umwelt zu Wohnungsbau-Tag

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Robert Habeck, Co-Vorsitzender der Grünen zu Rechte für Geimpfte

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Andreas Wolff, BBC Schottland zu Wahlen in Schottland

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 100 Jahren: Der österreichische Lyriker Erich Fried geboren

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

Meine Frage an Europa (5): Martin Klima, Spiele-Entwickler aus Tschechien

Meine Frage an Europa (6): Lotte Wagemacker, Polizistin, Niederlande

Streitkultur und Menschenrechte - Es antwortet der Politologe Emanuel Richter
 
Moderation: Ursula Welter

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

Handeln statt Blumensträuße
Nach der mutmaßlichen Gewalttat mit vier Toten im evangelischen Oberlinhaus in Potsdam mehren sich Stimmen, die generell das System der Behindertenheime in Frage stellen. Sie sprechen von struktureller Gewalt gegenüber Menschen mit Behinderungen unter dem Deckmantel der Fürsorge

Präses gesucht
Vorbericht zur 13. Synode der EKD, die am Donnerstag tagt. Irmgard Schwaetzer tritt nicht mehr als Präses an

Religion.Macht.Sex
Eine Ringvorlesung an der Berliner Humboldt-Universität blickt auf Geschlechtervorstellungen in den Religionen. Die Vorträge sind nicht nur aus der Theologie, sondern auch aus Linguistik, Sexualwissenschaft und Politologie

Am Mikrofon: Levent Aktoprak

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:08 Uhr

Marktplatzaufnehmen

Persönlich in die Pleite und wieder hinaus - Privatinsolvenz nach neuen Regeln
Gäste:
Dr. Britta Schön, Buch-Autorin / Rechtsexpertin, Finanztip
Patrik-Ludwig Hantzsch, Verband der Vereine Creditreform e.V.
Roman Schlag, Caritasverband für das Bistum Aachen e.V.
Christoph Zerhusen, Verbraucherzentrale NRW
Am Mikrofon: Philip Banse

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Die Zahl der Privatinsolvenzen ist in den letzten zehn Jahren stark gefallen - auf gut 80.000 Fälle pro Jahr. Durch die Corona-Pandemie dürften jedoch spätestens in diesem Jahr wieder deutlich mehr Menschen in die Privatpleite rutschen: Lockdown, Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit und Einnahmen, die von heute auf morgen weggebrochen sind, Faktoren, die aus Geldnot in Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit führen. Etwas Perspektive bietet Betroffenen seit Ende vergangenen Jahres die verkürzte Restschulddauer. Was bedeutet Privatinsolvenz? Welche Rechte und Pflichten haben Betroffene? Welche Möglichkeiten haben Schuldnerinnen und Schuldner, an ihr Geld zu kommen? Ab wann ist man wieder schuldenfrei und bereit für einen Neustart? Wie verhindert man den Rückfall? Darüber diskutiert Philip Banse mit seinen Gästen. Hörerfragen sind wie immer willkommen.

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Fitnessstudio-Verträge in der Pandemie

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Zum 100. Geburtstag von Erich Fried

Moshe Zuckermann/Susann Witt-Stahl: „Gegen Entfremdung. Lyriker der Emanzipation und streitbarer Intellektueller“
Ein Gespräch mit dem israelisch-deutschen
Soziologen und Historiker Moshe Zuckermann
(Westend Verlag, Frankfurt am Main)

Boris Lurie: „Haus von Anita“
Ein Holocaust-Roman des russisch-amerikanischen
Künstlers und Autors
Aus dem Englischen von Joachim Kalka
(Wallstein Verlag, Göttingen)
Ein Beitrag von Uli Hufen

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Ältestes menschliches Grab in Afrika entdeckt
Wer hat Mtoto beerdigt?

Dunkles Eis vor Grönland
Eisalgenblüten erhöhen die Schmelzraten

Sternzeit 06. Mai 2021
Der kleine Merkur als großer Abendstern

Am Mikrofon: Christiane Knoll

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Dlf-Magazinaufnehmen

Ein Neuanfang möglich? Die CDU als Teil von Schwarz-Grün in Baden-Württemberg

Ein Vergleich wert: Der "kleine Kretschmann" aus Maselheim

Ein schwarz-blaues Duell: CDU und AfD ringen um Direktmandate in Sachsen-Anhalt

Ein Satz, der aufhorchen lässt: "Ich kann nicht mehr!"

Eine verschobene Reform: Die inklusive Kinder- und Jugendhilfe

Am Mikrofon: Irene Geuer

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaftenaufnehmen

Dumpfe Barbaren im düsteren Sumpfland?
Sonderausstellung „Germanen“ im Landesmuseum Bonn

Jugendliche im Lockdown: Ratlos?
„Corona-Befragung“ des Deutschen Jugendinstituts

Die Sprache erzeugt die Wirklichkeit
Die Arbeitsstelle für Linguistische Gesellschaftsforschung in Magdeburg

Psychologie in der Fürsorgediktatur
Tagung „Seelenarbeit im Sozialismus“ am 5./6.5.

Schwerpunkt
Lebende Brücken und hölzerne Wolkenkratzer
Indigene Baumeister und westliche Architekten planen Städte der Zukunft

Hochhäuser ganz aus Holz; Brücken und Gebäude, konstruiert aus lebenden Bäumen; Städte, in denen das Auto keine große Rolle mehr spielt und die menschen- und tierfreundlicher, sozialer und ressourcenschonender werden: Visionen für das urbane Leben von morgen. Von Eva-Maria Götz

Am Mikrofon Matthias Hennies

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

JazzFactsaufnehmen

Neues von der Improvisierten Musik
Am Mikrofon: Michael Engelbrecht

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Historische Aufnahmenaufnehmen

Leidenschaft für russische Musik
Der Dirigent Gennadi Roschdestwenski (1931-2018)
Am Mikrofon: Klaus Gehrke

Jahrzehntelang galt der Dirigent Gennadi Roschdestwenski als musikalisches Aushängeschild der Sowjetunion. Am 4. Mai 1931 in Moskau geboren und dort ausgebildet, debütierte er mit 20 Jahren am Bolschoi Theater. In den 60er-Jahren arbeitete Roschdestwenski sowohl beim Bolschoi als auch beim staatlichen Rundfunk-Sinfonieorchester der UdSSR als Chefdirigent. Er liebte vor allem das klassische russische Repertoire und setzte sich darüber hinaus für die zeitgenössische sowjetische Musik ein.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Aktuelle Themen

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk