Mittwoch, 24.07.2019
 
Seit 02:30 Uhr Lesezeit

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 24.07.2019
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit  

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Pfarrerin Marita Rödszus-Hecker, Heidelberg
Evangelische Kirche

06:50 Interview  

Interview mit David McAllister, Vors. Auswärtigen Auschuss, EP

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

Maut-Desaster - Interview mit Cem Özdemir, Grüne, Chef des Verkehrsausschusses

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

Wetter, Klima, Dürre und nun? - Interview mit Jörg Kachelmann, Metereologe

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Dirk Müller

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 60 Jahren: Nixon und Chruschtschow führen die "Küchen-Debatte"

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

Nordirland: Reaktion auf Premierminister Boris Johnson

Frankreich: Krise und Neubeginn bei den „Republikanern“

Portugiesen in Luxemburg (3/5): Sprache als Schlüssel

Am Mikrofon: Christoph Schäfer

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

Von Pfarrbriefen und Schaukästen - Kirchen fehlt die Öffentlichkeitsarbeit
Die katholische und die evangelische Kirche verlieren in Deutschland immer mehr Mitglieder. Die Gründe dafür sind vielfältig. Doch könnte auch die altmodische und mangelhafte Öffentlichkeitsarbeit eine Rolle spielen. Ein Kommunikationswissenschaftler hat dazu eine Untersuchung vorgelegt.

Literarische Fundgrube - Was Theodor Fontane in Kirchenbüchern fand
Vor bald 200 Jahren kam der Schriftsteller Theodor Fontane in Neuruppin zur Welt. Seine Romane wie ,Der Stechlin' oder ,Effi Briest' gehören zu den bedeutendsten Werken des literarischen Realismus im 19. Jahrhundert. Inspiration für seine Geschichten und Charaktere fand Fontane auch in Kirchenbüchern.

Am Mikrofon: Monika Dittrich

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Länderzeitaufnehmen

Wachsender Einfluss in den Bundesländern
Der wirtschaftliche Vormarsch Chinas und seine Folgen
Am Mikrofon: Michael Roehl
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Ferngläser - viele Schadstoffe am Auge

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Norbert Scheuer: „Winterbienen“
(Verlag C.H. Beck, München)
Ein Beitrag von Christoph Schröder

Paul Ingendaay: „Königspark“
(Piper Verlag, München)
Ein Beitrag von Tilman Winterling

Am Mikrofon: Gisa Funck

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Virtuelle Organe
3D-Modelle menschlicher Körperteile werden immer besser

10-teilige Original-Ton-Doku zur Mondlandung vor 50 Jahren
Die Apollo-11-Chronik - Tag 9
Landung im Pazifik

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 24. Juli 2019
Das Warten auf die nächste Kometenshow

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Zur Diskussionaufnehmen

Beziehungsstatus "Konfrontativ": Wie die Irankrise weiter eskaliert

Es diskutieren:
Reinhard Baumgarten, Journalist, ehemaliger Iran-Korrespondent
Joachim Krause, Direktor des Instituts für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel
Bahman Nirumand, Autor, iranisch-deutscher Germanist und Iranist
Azadeh Zamirirad, stellvertretende Leiterin der Forschungsgruppe Naher/Mittlerer Osten und Afrika an der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)

Diskussionsleitung:
Marcus Pindur, Deutschlandfunk

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaftaufnehmen

„Die Staatskirche ist abgeschafft“. Religion in der Weimarer Reichsverfassung.
Von Marie Wildermann

20:30 Uhr

Lesezeitaufnehmen

Angela Lehner liest aus ihrem Roman ,Vater unser' (2/2)

Die Polizei hat sie hergebracht, in die psychiatrische Abteilung des alten Wiener Spitals. Nun erzählt Eva Gruber in Angela Lehners Roman ,Vater unser’ dem Chefpsychiater Doktor Korb, warum es so kommen musste. Sie spricht vom Aufwachsen in der erzkatholischen Kärntner Dorfidylle. Vom Zusammenleben mit den Eltern und ihrem jüngeren Bruder Bernhard, den sie unbedingt retten will. Auf den Vater allerdings ist sie nicht gut zu sprechen. Töten will sie ihn am liebsten. Das behauptet sie zumindest. Denn manchmal ist die Frage nach Wahrheit oder Lüge für den Leser nicht zu unterscheiden. Wir haben es mit einer sehr unzuverlässigen Erzählerin zu tun, die dabei aber komisch, frech und besserwisserisch neue, dichte, aber vor allem irritierende Zusammenhänge herstellt. Angela Lehner, geboren 1987 in Klagenfurt, aufgewachsen in Osttirol, lebt in Berlin. Sie studierte Vergleichende Literaturwissenschaft in Wien, Maynooth und Erlangen. ,Vater unser’ ist ihr erster Roman. Angela Lehner liest einen zweiten und letzten Teil daraus vor.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Querköpfeaufnehmen

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Die Kabarett-Bundesliga 2019
Die Meisterfeier
Aufzeichnung der Sieger-Gala vom 3.7.2019 in Herborn

Sie haben zehn Monate lang um die Stimmen ihres Publikums gekämpft. Die 14 Teilnehmer der diesjährigen Kabarett-Bundesliga. Darunter zum Beispiel Martin Schmitt, das Duo Blömer und Tillack oder Hildegart Scholten. In über 90 Duellen in ganz Deutschland trat jeder gegen jeden an. Immer mit dem Ziel, die besten Bewertungen der Zuschauer und damit die meisten Punkte in der Tabelle der Kabarett-Bundesliga zu holen. Wer die endgültigen Spitzenpositionen in der Saison 2018/2019 erklimmen konnte, das zeigte sich am 3. Juli bei der Gala der Sieger in der Kulturscheune in Herborn. In den ,Querköpfen’ sind die besten Ausschnitte der drei Spitzenreiter zu hören.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Spielweisenaufnehmen

Auswärtsspiel - Konzerte aus Europa

Cello Biennale Amsterdam 2018

Werke von Robert Schumann, Antonio Martín y Coll, Frank Zappa, Fazil Say u.a.

Solistinnen und Solisten: Kian Soltani, Giovanni Sollima, Nicolas Altstaedt, Harriet Krijgh, Violoncello
Mitglieder von Hespèrion XXI, Leden Nederlands Philharmonisch Orkest, Academia Nazionale di Santa Cecilia, Amsterdam Sinfonietta

Aufnahmen vom 18., 23. und 27. Oktober 2018 aus dem Muziekgebouw aan het IJ, Amsterdam

Am Mikrofon: Norbert Hornig

Mit über 100 Veranstaltungen, Konzerten, Meisterklassen und einem Wettbewerb gehört die Cello Biennale Amsterdam heute zu den Großereignissen in der immer vielgestaltiger werdenden Welt des Violoncellos. Unter dem Motto ,The Power of Music’ fand sie 2018 zum siebten Mal statt. An zehn Tagen im Oktober konnte man sich vom Klang des Instrumentes faszinieren lassen, nicht nur in klassischen Konzerten, sondern auch in unterschiedlichsten Programmen mit Pop, Jazz, Weltmusik und Improvisation. Zur Cellisten-Prominenz, die nach Amsterdam gekommen war, gehörten u. a. Mischa Maisky, Nicolas Altstaedt, Jean-Guihen Queyras, Harriet Krijgh und der italienische ‚Celloaktivist’ Giovanni Sollima. Als Botschafter der Alten Musik setzte Gambist Jordi Savall einen besonderen Akzent. Darüber hinaus machten neue Werke von 13 Komponisten die Cello Biennale Amsterdam zu einem Festival von berauschender Vielfalt.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Die Grafik zeigt die Handelswege von Chinas Großvorhaben "Neue Seidenstraße" (picture-alliance/ dpa-infografik/ Bökelmann)
Der wirtschaftliche Vormarsch ChinasWächst der Einfluss in den Bundesländern?
Länderzeit 24.07.2019 | 10:10 Uhr

In Duisburg endet die Neue Seidenstraße, mit der China in atemberaubender Geschwindigkeit neue Marktzugänge für eigene Unternehmen schaffen will. Auch Hamburg buhlt mit seinem Tiefseehafen um die Gunst der Ostasiaten. Bayern und Baden-Württemberg versprechen sich als "Autoländer" Standortvorteile.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk