Sonntag, 20.10.2019
 
Seit 07:05 Uhr Information und Musik

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 07.10.2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit 

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pastorin Annette Gruschwitz, Marburg

06:50 Interview 

Rennaissance der Extremisten in Afghanistan - Welche Folgen für die Region? - Interview mit Omid Nouripour, B90/Grüne

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Flüchtlinge und der "Zustand der EU" - Interview mit Axel Schäfer, SPD,Vize-Fraktionsvorsitzender

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Wie weiter ohne "Safe Harbor"? - Interview mit Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes BitKom

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaft 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Mario Dobovisek

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 30 Jahren: Palästinensische Entführer kapern das italienische Kreuzfahrtschiff 'Achille Lauro'

09:10 Uhr

Europa heute

Historische Rede" - Merkel und Hollande sprechen vor dem Europaparlament

Neue Phase - Der Kampf gegen Schlepper im Mittelmeer wird ausgeweitet

"Milo, Du Dieb!" - Proteste gegen die Regierung in Montenegro

Am Mikrofon: Anne Raith 

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Comingout vor der Familiensynode -
Wie sehr hat das öffentlichkeitswirksame Outing des katholischen Priesters und Kurienmitarbeiters Krzysztof Charamsa den Vatikan in Aufruhr versetzt?

“Der Islamische Staat ist das legitime Kind von Mohammed“ -
Der deutsch-ägyptische Politologe Hamed Abdel-Samad über die "Nicht-Reformierbarkeit des Islams" und seine "Abrechnung" mit dem Propheten in seinem neuen Buch "Mohammed"

Umstrittene Glaubensgemeinschaft will Deutschland verlassen -
Die deutschen Mitglieder der Glaubensgemeinschaft "Zwölf Stämme" wollen nach Tschechien auswandern - anders als in Deutschland steht die Gruppe im Nachbarland nicht im Visier der Behörden

Am Mikrofon: Susanne Fritz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Aufgabe Flüchtlingsintegration
Wer kann welche Hilfe leisten?

Gesprächsgäste:
Daniela Bröhl, Diplomsozialpädagogin, Leiterin des Sachgebiets Integration, Migration und Flucht bei der Diakonie Düsseldorf
Uwe Zimmermann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer beim Deutschen Städte- und Gemeindebund
Udo Bockemühl, Flüchtlingsinitiative "Neue Nachbarschaft" in Berlin-Moabit
Prof. Cinur Ghaderi, Psychologische Psychotherapeutin, Fachbereich Soziale Arbeit / Psychologie, Evangelische Fachhochschule RWL Bochum
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Von der Willkommenseuphorie zur mahnenden Integrationsdebatte, die Stimmung in Deutschland ist schwer zu fassen, wenn es um die Frage geht: wie groß ist die Aufnahmebereitschaft? Hunderttausende Flüchtlinge zieht es nach Deutschland. Sie sehen hier eine Perspektive, für sich und ihre Familie - und die Hilfsbereitschaft ist groß. Doch die Kommunen klagen landesweit, sehen die Kapazitätsgrenze schon erreicht. Und auch Vizekanzler Gabriel spricht von der fast erreichten Grenze der Möglichkeiten.
Wie die Menschen aufnehmen, wie unterbringen? In den zurückliegenden Wochen haben auch viele Ehrenamtliche dazu beigetragen, der Flüchtlingssituation ein humanitäres Gesicht zu geben. Doch wie fragil ist dieses Hilfssystem, wenn in den kommenden Wochen zehntausende neue Flüchtlinge kommen?
Dabei ist die Frage der Integration noch gar nicht angesprochen: vom Spracherwerb über die Wohnungssuche bis zum Arbeitsplatz. Welche Herausforderungen warten hier noch auf unsere Gesellschaft, die Kommunen, die Politik im Kleinen wie im Großen?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Rückrufaktion bei VW: Sauber aber schlechter? Interview mit Constantin Hack vom Verkehrsclub ACE

Neuer Chef beim Weltklimarat

Konkurrenz für Red Bull und Co: Wie sinnvoll sind die neuen Funktionsgetränke?

Erdkabel statt "Monstertrassen"

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Giftiger Mief: Schadstoffe in Elektrogeräten

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik
Flüchtlingspolitik wird Chefsache im Kanzleramt

CSU diskutiert Flüchtlingspolitik - scharfe Angriffe auf die Kanzlerin

Wieviel verkraftet Deutschland - Interview mit Karl Kopp, Europareferent "Pro Asyl"

Bundeskabinett beschließt: Erdkabel statt "Monstertrassen"

Weitere Krisensitzung - VW bereitet Umrüstungen vor

Sport: VW will Fußballgelder kürzen

Merkel und Hollande im Europaparlament

Umfrage unter Flüchtlingen - Welche Motive haben die Schutzsuchenden?

Affaire um erfundene Nebenklägerin in NSU-Prozess

Syrien: Kriegsalltag in Damaskus

EU weitet Einsatz gegen Schlepper im Mittelmeer aus

Chemie-Nobelpreis an ...

Am Mikrofon: Martin Zagatta

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht: Japan lässt Geldschleusen auf - Kaufprogramm und Leitzinsen. Im Gespräch: Carsten Brzeski, Chefvolkswirt der ING-DiBa

Besitzer griechischer Staatsanleihen: Klage gegen EZB gescheitert

VW kündigt Rückrufaktion im Januar an, Pötsch soll Chef-Kontrolleur werden

Studie: Nach welchem Muster werden Aufsichtsräte vergütet?

Wirtschaftsnachrichten

Wirtschaftskrise mit Verspätung in Südamerika

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Am Mikrofon: Silke Hahne

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Die VW-Städte leiden mit - was bedeutet der Abgas-Skandal für die VW-Stadt Emden?

Syrisches Mädchen wird auf der Flucht zum Medienstar

Abschied von Pumuckl-Erfinderin Ellis Kaut

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Fonds für Analphabeten
Das Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie schlägt vor, die Schulung von Flüchtlingen und Analphabeten aus Deutschland mithilfe eines Fonds zu finanzieren. Interview mit fibs-Leiter Dieter Dohmen

Wohnklos für bis zu 600 Euro
Die Wohnungsnot in Frankfurt könnte die Stadt als Wissenschafts- und Studienzentrum unattraktiv machen

Friedensstiftung von Beruf
Wie kann ein Masterstudium "Peace and Security Studies" auf den Einsatz in einer Welt voller Kriege und Konflikte vorbereiten?

Am Mikrofon: Sandra Pfister

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Neue Filme:
"Der serbische Arzt" von Aleksandar Nikolic
"Er ist wieder da" von David Wnendt
"Wochenende in der Normandie" von Anne Villacèque

Miss Platnum über Reisen und ihr neues Album "Ich war hier"

Musiker Thees Uhlmann im Corso-Gespräch mit Adalbert Siniawski über seinen Debütroman "Sophia der Tod und ich"

"The Program" -
Optimierungsfantasien bei Radsportlern und Autokonzernen -
Eine humoristische Besprechung des neuen Stephen Frear Film über Lance Armstrong

Am Mikrofon: Adalbert Siniawski

15:30 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben
Hans Joachim Schädlich: Catt. Ein Fragment
(Verbrecherverlag)
Eine Besprechung von Cornelia Staudacher

Juan S. Guse: Lärm und Wälder
(S. Fischer Verlag, Frankfurt/M.)
Ein Beitrag von Christoph Schröder

Charlotte Roche: Mädchen für alles
(Pieper Verlag)
Eine Rezension von Hajo Steinert

Am Mikrofon: Hubert Winkels

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik
Schwerpunkt:
For the greatest benefit to mankind
Bekanntgabe der Chemie-Nobelpreisträger 2015

Sternzeit, 07. Oktober 2015
Drei Planeten, ein Stern und ein Mond

Am Mikrofon: Lennart Pyritz

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Pötsch und andere heiße Eisen - VW Aufsichtsrat bestimmt seinen Vorsitzenden

Trotz großer Erfolge - VW-Tochter Skoda im Sod des Dieselskandals

IWF Finanzstabilitätsbericht in Zeiten lockerer Geldpolitik

Ende der Goldenen Dekade - Südamerika kämpft mit den Spätfolgen der Finanzkrise

Wirtschaftsnachrichten

Verbraucher zahlen für die Energiewende - Kabinett gibt Erdkabeln für Stromtrassen den Vorzug -

Börsenbericht aus  Frankfurt

Am Mikrofon: Ursula Mense

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Nicht zu vergessen: die Musik! Die Uraufführungen auf der Biennale Musica in Venedig widmen sich dem Klang der Erinnerung

Wand, Fries, Mural - Kunst am Bau von Joan Miró in Zürich

Unser Kleist in Ost und West - In Frankfurt an der Oder drehen sich die Kleist-Festtage um Gehorsam

Erste Anlaufstelle - Im ehemaligen "Hotel de Inmigrantes" in Buenos Aires wird Kunst zum Thema "Migration" gezeigt

Am Mikrofon: Michael Köhler

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Zwischen Fürsorge und Wirtschaftlichkeit - Patientenversorgung im Krankenhaus

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Zur Diskussion

Angela Merkel und die Flüchtlingsfrage: Vom Schwinden des grenzenlosen Vertrauens

Diskussionsleitung:
Katharina Hamberger, Deutschlandradio

Es diskutieren:
Dieter Dombrowski, Vizepräsident des Landtages von Brandenburg
Michael Kunert, Geschäftsführer von infratest dimap
Johanna Uekermann, Juso-Bundesvorsitzende
Paul Ziemiak, JU-Bundesvorsitzender

Live aus dem Deutschlandradio Hauptstadtstudio, Berlin (im Haus der Bundespressekonferenz)

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

In Harmonie mit sich selbst und dem Universum - Der persische Mystiker Rumi
Von Margarete Blümel

20:30 Uhr

Lesezeit

Dieter Wellershoff liest aus seinem Roman "Ein schöner Tag"
(Erstsendung: 29.12.1964)

Dieter Wellershoff ist einer der herausragenden deutschen Schriftsteller der Gegenwart. Aus Anlass seines 90. Geburtstags am 3. November hat die Buchredaktion in ihren Archiven gestöbert und vier Lesungen - allesamt Radiopremieren - aus vier Prosawerken und vier Jahrzehnten seines reichen Schaffens zu Tage gefördert. Der in Grevenbroich geborene Schriftsteller gilt als Begründer eines Neuen Realismus in unserer Literatur seit dem Zweiten Weltkrieg. Aus seinem ersten Roman 'Ein schöner Tag' las er im Deutschlandfunk am 29. Dezember 1964. Darin erzählt er mit psychologischem Scharfblick vom verdrossenen Mit- und Gegeneinander in einer Kölner Kleinbürgerfamilie. Als das Manuskript 1966 endlich als Buch erschien, urteilte Der Spiegel: "Die Studie über zwischenmenschlichen Alltagsverschleiß ist ernst und fast ohne Fehl’ gearbeitet." Vor allem die unprätentiöse, schnörkellose Sprache trug dem ehemaligen Lektor des Verlags Kiepenheuer & Witsch und auch als Essayist erfolgreichen Wellershoff viel Lob ein. Aus der Novelle 'Die Sirene' gab er, inzwischen als Romanautor und Essayist gefeiert, am 13. Dezember 1979 eine erste Kostprobe im Studio. Darin erzählt er von einer ungewöhnlichen Verführung. Es ist die erotische Telefonstimme einer Frau, die der Angerufene noch nie gesehen hat und die ihn immer mehr in seinen Bann zieht. Seinem existenziellen Thema des inneren Zusammenhangs von Fantasie und Verführung, Eros und Thanatos geht Wellershoff auch in 'Die Körper und die Träume' (Erstlesung am 19. Juni 1986) nach. In der vierten Folge unseres kleinen Wellershoff-Lesefestivals wiederholen wir eine Aufnahme aus dem Jahre 1991. 'Blick auf einen fernen Berg' ist ein autobiografischer, sehr persönlicher Bericht über die Erfahrung des Todes. Mit unvergesslicher Eindringlichkeit erzählt er in seinem Memento mori von der Beziehung zu seinem Bruder, der den Kampf mit seiner Krankheit in jungen Jahren verlor.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Singen hilft immer
Wie Melanie Haupt das Chaos bändigt
Ein Porträt von Stephan Göritz
DLF 2015

Man kann unmöglich gleichzeitig singen und Angst haben, meint Melanie Haupt. Deshalb sind Lieder für sie das perfekte Überlebensmittel. So lag es nahe, dass sie die Lieblingsbeschäftigung ihrer Kindheit zum Beruf machte. An der Folkwang-Hochschule Essen ließ sie sich nicht nur in Gesang, sondern gleich auch in Schauspiel und Tanz ausbilden. Das wäre die beste Voraussetzung, um in geklonten Musicalinszenierungen zu reüssieren, doch Melanie Haupt zieht es zur kleinen Form. Gleich zweimal überzeugte sie die Jury des Bundeswettbewerbs Gesang im Fach Chanson. Seitdem ging sie mit Bodo Wartke auf Tour und widmete sich mit der Gruppe Stammzellformation in kabarettistischen Liedertheaterstücken dem Kampf zwischen Kapitalismus und Biomilch. Sie gehörte zum "Proseccopack" des Düsseldorfer Kom(m)ödchens und persiflierte in der ZDF-Sendung "Leute, Leute!" eine Klatschreporterin. Den Einbruch in den eigenen Kopf wagte Melanie Haupt in ihrem Solo mit dem doppeldeutigen Titel "Hauptquartier". Um das dort herrschende Chaos zu bändigen, hilft natürlich nur singen. Genau wie bei dem Versuch, das deutsche Steuerrecht zu durchschauen, den sie in diesem Herbst mit dem Frauentrio "Hauf, Haupt & Jakob" an der Berliner Distel startet.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikforum

musica reanimata 118
Die niederländische Komponistin Rosy Wertheim
Aufnahme vom 3.6.15 aus dem Musikclub im Konzerthaus Berlin

Die Pianistin und Komponistin Rosy Wertheim (1888 - 1949) entstammt einer angesehenen jüdischen Familie in Amsterdam. Während ihres Kompositionsstudiums in Paris wurde ihr Salon bald Treffpunkt von Persönlichkeiten wie Ibert, Jolivet, Messiaen und Milhaud. 1937 nach Amsterdam zurückgekehrt, konnte sie mit ihren Kompositionen Erfolge feiern. Die Besetzung der Niederlande 1940 bedeutete das jähe Ende ihrer künstlerischen Laufbahn. Zwar überstand sie den Krieg unentdeckt, konnte jedoch nicht mehr an ihre früheren Erfolge anknüpfen. 1949 starb sie nach kurzer schwerer Krankheit.

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

 Der Pianist Francesco Piemontesi sitzt an einem Flügel und gestikuliert (Marco Borggreve)
Schubert SonatenNatürlichkeit und Anmut
Die neue Platte 20.10.2019 | 09:10 Uhr

Der Schweizer Pianist Francesco Piemontesi hat sich intensiv mit den drei letzten Klaviersonaten von Schubert auseinandergesetzt, bevor er sie jetzt auf CD aufgenommen hat. Es scheint der richtige Moment: Piemontesi durchdringt die Werke in ihrer Tiefe, und bewegt sich gleichzeitig frei in den Noten.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk