Seit 23:10 Uhr Das war der Tag

Freitag, 19.07.2019
 
Seit 23:10 Uhr Das war der Tag

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 19.10.2016
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit 

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Jörg Machel, Berlin

06:50 Interview 

Jemen - Blutiges Chaos beendet? Interview mit Marie-Christine Heinze, Carpo Bonn

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Schwieriges Treffen: Interview mit Mathias Platzeck, Deutsch-Russisches Forum

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Offensive auf Mossul - Interview mit Anja Wehler-Schöck, Ebert-Stiftung in Jordanien

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaft 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Ann-Kathrin Büüsker

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der russische Pianist Emil Grigorjewitsch Gilels geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Normandie in Berlin - Was sich Kiew vom Vierer-Gipfel in der Hauptstadt erhofft

Alternative in Istanbul - Suspendierte türkische Wissenschaftler wehren sich

Würde nach dem Tod - In Rom werden Opfer des Mittelmeerunglücks identifiziert

Am Mikrofon: Paul Vorreiter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Keine leichte Wahl
Christliche Kirchen in Maine und ihre Haltung zu Clinton und Trump

Ethischisch fragwürdig?
Scheinwelten für Demenzkranke

Auf Hauen und Stechen
Mit der Enzyklika „Pastoralis Officii“ wendet sich Papst Leo XIII. vor 125 Jahren gegen das Duellieren

Am Mikrofon: Levent Aktoprak

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Angstfrei in die Schule
Baden-Württemberg testet ein Mobbing-Präventionsprogramm
Live aus der Realschule Waibstadt

Gesprächsgäste:
Klaus Sauer, Schulleiter der Realschule Waibstadt
Dr. Michael Kaess, Geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Universitätsklinikum Heidelberg
Dean Colbert, Diplom-Gewerbelehrer und Olweus- Coach
Lehrer, Eltern und Schüler der Realschule Waibstadt
Am Mikrofon: Jürgen Wiebicke

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Wer in der Schule gemobbt wurde, leidet lebenslang an den psychischen Folgen: Das Risiko, an einer Depression zu erkranken, steigt, Betroffene tun sich schwerer damit, vertrauensvolle Bindungen einzugehen und sie neigen zu Selbstabwertung bis hin zum Selbstmord. An 20 baden-württembergischen Schulen wird zurzeit unter Federführung der Universitätsklinik Heidelberg ein Mobbing-Präventionsprogramm nach der „Olweus- Methode“ getestet. Der norwegische Psychologe Dan Olweus erforscht das Gewaltpotential an Schulen und dessen Folgen seit den 80er-Jahren. Im Laufe der Zeit entwickelte er eine Methode, mit der das Klima an einer Schule nachhaltig verändert werden kann. Mit dem Ziel: bereits im Vorfeld Mobbing zu unterbinden. Dabei setzt er darauf, alle einzubeziehen: Schüler, Lehrer, Eltern, aber auch Schulpersonal und Menschen aus dem sozialen Umfeld der Kinder.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Kabinett bringt Gesetz über Atom-Altlasten auf den Weg - Interview mit Beate Kallenbach, Öko-Institut

EuGH urteilt zu Speicherung IP-Adressen auf Webseiten

Atomaufsicht in Frankreich will Reaktoren abschalten

Welternährungskrisen in Zeiten des Klimawandels

Billig-Antibiotika aus Indien verschärfen Probleme mit Resistenzen

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Renten- und Lebensversicherung: Doppelte Abschlusskosten zurückholen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Putin in Berlin - Gespräche über Ukraine und Syrien

Gute Miene trotz Aleppo? Interview zu Putin-Besuch mit Karl-Georg Wellmann, CDU

Franken: Reichsbürger schießt auf Polizisten

Kabinett beschließt Gesetz zu Atomaltlasten

Al Bakr Thema im Bundestag-Innenausschuss

DAK-Report: Deutsche wollen zu Hause sterben

EuGH kippt deutsche Preisbindung für rezeptpflichtige Medikamente

Putin redet im Normandie-Format - Lage in der Ukraine

Zweiter Tag in Folge keine Luftangriffe in Aleppo

Sachsen: Al-Bakr Thema im Innen- und Justizausschuss

Deutsch-russische Marsmission ExoMars

Am Mikrofon: Martin Zagatta

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Entscheidung verschoben - VW-Vergleich in den USA im Abgasskandal

6,7 Prozent - Chinas Wirtschaftswachstum im dritten Quartal

Börsenbericht aus Frankfurt: China und die deutsche Wirtschaft.
Im Gespräch: Horst Löchel, Frankfurt School of Finance and Management

Nach dem Brexit - Arbeitsmarkt und Inflationsdebatte in Großbritannien

Wirtschaftsmeldungen

Griechenland - Wie kommen die Wirtschaftsreformen voran?

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Immobilienpreise

EZB-Geldpolitik

Am Mikrofon: Günter Hetzke

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Wer passt schon noch auf Häftlinge auf? Berlin wirbt um die Einstellung von Justizvollzugsbeamten

Rente für Freiwillige? Was Feuerwehren gegen Nachwuchsmangel unternehmen

Wie Trauernde von der Bürokratie schikaniert werden - Gespräch mit Matthäus Vogel, Sprecher der Deutschen Friedhofs-Amtsleiter
 
Am Mikrofon: Ulrich Gineiger

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Es fehlen Geld und Personal!
Baden-Württembergs Kultusministerium legt angekündigte Reformprojekte wie Ausbau der Ganztagsschule, Inklusion und Informatikunterricht überraschend auf Eis

Auf dem Prüfstand
Bundestag behandelt Förderprogramm „Frauen in der Wissenschaft“

Gerade laufen die Auswahltage
Wie eine neue private IT-Uni in der Ukraine verhindern will, das junge talentierte Leute zu Tausenden das Land verlassen

Am Mikrofon: Kate Maleike

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Neue Filme:
„Der Fall Kalinka" von Vincent Garenq
„Hinter den Wolken" von Cecilia Verheyden
„Gleißendes Glück" von Sven Taddicken
„Bridget Jones‘ Baby“ von Sharon Maguire
 
Film der Woche:
„Where is Rocky II?” -
Regiedebüt des Oscar-prämierten Scriptwriters Pierre Bismuth

Hannah Hurtzig  und Marian Kaiser im Corso-Gespräch mit Sören Brinkmann über den Schwarzmarkt des Wissens auf Kampnagel

Künstliche Intelligenz macht Musik:
Roboterband LnH twittert Eigenproduktionen

Am Mikrofon: Sören Brinkmann

15:30 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben
Live von der Frankfurter Buchmesse
Permanenter Buchwandel: die Entwicklung des stationären Buchhandels

Gesprächsgäste:
Reinhold Joppich, von 1984 bis 2014 Vertriebs- und Verkaufsleiter bei Kiepenheuer & Witsch, Autor „Amore Amore"
Uwe Sonnenberg, Autor „Von Marx zum Maulwurf Linker Buchhandel in Westdeutschland in den 70er Jahren"
Am Mikrofon: Hubert Winkels

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Alte DNA und Höhlenmalerei
Ursprung des Europäischen Wisents entschlüsselt

Erfolgreiche Landung?
Aktueller Stand der Raumfahrtmission ExoMars

Krankenhausinfektionen
Jährlich Millionen Fälle in Europa

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 19. Oktober 2016
Zwei Zwerge aus der Leere des Raumes

Am Mikrofon: Lennart Pyritz

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Erfolg für DocMorris und Co - EuGH kippt deutsche Arznei-Preisbindung

Deal zur Finanzierung der Atom-Altlasten im Bundeskabinett

Nach dem BASF-Unglück - Wie sicher ist das Areal?

"Wurstlücke" im Kartellrecht - Wie Tönnies durch Umbau Bußgelder verhindert

Wirtschaftsnachrichten

Chinas Wirtschaftswachstum und die Folgen für deutsche Unternehmen

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Eva Bahner

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
Live von der Frankfurter Buchmesse

Auf gute Nachbarschaft! Flandern und die Niederlande sind Gastland der Buchmesse
Der Literaturwissenschaftler und Übersetzer Stefan Wieczorek im Gespräch

Mitgefühl im Bilderbuchformat? Kinder- und Jugendliteratur zur Flüchtlingsthematik
Literaturwissenschaftler André Kagelmann im Gespräch

Zweiseitige Leidenschaft fürs Buch - Ein Autor gibt Auskunft über seine Leser
Der Schriftsteller Wilhelm Genazino im Gespräch

Am Mikrofon: Maja Ellmenreich

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Ziemlich beste Freunde? Die deutsch-französische Rüstungszusammenarbeit

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Zur Diskussion

Zwischen Überforderung und Politikverdruss: Regieren in instabilen Zeiten

Diskussionsleitung:
Melanie Longerich, Deutschlandfunk

Es diskutieren:
Wolfgang Fach, Politikwissenschaftler
Uwe Pörksen, Sprachwissenschaftler
Matthias Zimmer, MdB CDU

Aufzeichnung am Mittwoch, 19. Oktober 2016, 14.00 - 15.00 Uhr am Deutschlandradio-Stand auf der Frankfurter Buchmesse

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

„Gott ist tot“. Warum Nietzsches Antichrist überlebt
Von Klaus Englert

20:30 Uhr

Lesezeit

Thomas Melle liest aus seinem autobiografischen Buch "Die Welt im Rücken" (1/2)
(Teil 2 am 26.10.16)

„Wenn Sie bipolar sind, hat Ihr Leben keine Kontinuität mehr. Die Krankheit hat Ihre Vergangenheit zerschossen, und in noch stärkerem Maße bedroht sie Ihre Zukunft. Mit jeder manischen Episode wird Ihr Leben, wie Sie es kannten, weiter verunmöglicht. Die Person, die Sie zu sein und kennen glaubten, besitzt kein festes Fundament mehr. Sie können sich Ihrer selbst nicht mehr sicher sein. Und Sie wissen nicht mehr, wer Sie waren. Was sonst vielleicht als Gedanke kurz aufleuchtet, um sofort verworfen zu werden, wird im manischen Kurzschluss zur Tat.“
Thomas Melle leidet seit vielen Jahren an der manisch-depressiven Erkrankung, auch bipolare Störung genannt. Nun erzählt er davon, erzählt von persönlichen Dramen und langsamer Besserung - und gibt einen außergewöhnlichen Einblick in das, was in einem Erkrankten so vorgeht. Die fesselnde Chronik eines zerrissenen Lebens, ein autobiografisch radikales Werk mit ausgeprägtem literarischen Charakter.

Thomas Melle, 1975 geboren, studierte Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie in Tübingen, Austin (Texas) und Berlin. Er ist Autor vielgespielter Theaterstücke und übersetzte u. a. William T. Vollmanns Roman ‚Huren für Gloria‘ aus dem Amerikanischen ins Deutsche. Sein Debütroman ‚Sickster‘ (2011) war für den Deutschen Buchpreis nominiert und wurde mit dem Franz-Hessel-Preis ausgezeichnet. 2014 folgte der Roman ‚3000 Euro‘, der auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis stand. 2015 erhielt Thomas Melle, der in Berlin lebt, den Kunstpreis Berlin. Nach einem kurzen Gespräch liest er selbst einen Auszug aus ‚Die Welt im Rücken‘.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Heidewitzka: Von Welpenweitwurfwettbewerben, Alten Schweden und Holger, der Waldfee
Der hessische Slampoet Lars Ruppel
Von Anja Buchmann

„Der Herr, der sich so echauffiert, ist großflächig und unrasiert, und doch des Waldes treuster Geist: Es ist die Fee, die Holger heißt.“ So porträtiert der Poetry Slammer mit bezwingenden Worten ‚Holger, die Waldfee‘ - denn der Spruch ‚Holla die Waldfee‘ wurde laut Lars Ruppel total missverstanden. Der junge Wortkünstler hat ein deutliches Faible für Redensarten: So reimt er die wahre Geschichte von Heidewitzka, vom Alten Schweden, dem lieben Herrn Gesangsverein und Schmitz’ Katze. Und das mit anarchischen Assonanzen, witzigen Wendungen und berückenden Bildern - ein wahrer Meister der Sprachkunst! Der Deutsche Slam-Poetry Meister 2014 ist außerdem Leiter des Projekts Weckworte, bei dem über klassische Gedichte oder Lieder ein emotionaler Zugang zu Demenzkranken geschaffen wird. Lars Ruppel nennt das „kulturelle Aufwertung der Pflege“ und offenbart damit auf berührende Weise die positive Kraft der Sprache.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikforum

Der Name ist Programm
30 Jahre Ensemble Aventure
Von Yvonne Petitpierre

Seit seiner Gründung 1986 im Umfeld der Freiburger Hochschule für Musik, zielt das Ensemble Aventure auf Verbindungen zwischen Avantgarde und Tradition. Als Formation mit 15 Musikern begibt man sich in der Programmierung vor allem auf die Suche nach Vergessenem, Verdrängtem und Unbekanntem. Dabei fällt der Blick in starkem Maße auch auf außereuropäische Kompositionswelten. Neben zahlreichen Auftritten mit dramaturgisch ausgeklügelten Projekten und Konzerten sind inzwischen über 20 CD-Produktionen entstanden, die zeitgenössisches Musikgeschehen beleuchten.

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

 Der Schauspieler Klaus Kinski (imago stock&people)
MitternachtskrimiSechs Gramm Caratillo
Hörspiel 20.07.2019 | 00:05 Uhr

"Irgendwo habe ich mal gelesen, dass im Sterben die Bilder der Vergangenheit lebendig werden. Aber ich will nicht an meine Kindheit erinnert werden. Ich war einsam. Nur die Sehnsucht war da. Aber ich wusste nie, wonach. Ich wusste nur, dass sie immer da war. Nach dem Tod? Ich wusste es nicht."

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk