Sonntag, 20.10.2019
 

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 09.10.2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrerin Annette Bassler, Mainz
Gedanken zur Woche

06:50 Interview 

Lage in Syrien - Interview mit Rami Khouri, American University Beirut

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Zu Botho Strauß-Kritik - Interview mit Schriftsteller Martin Mosebach

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Flüchtlinge, Merkel Friedensnobelpreis? Interview mit Gregor Gysi, Vorsitzender Linksfraktion

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaft 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 90 Jahren: Die erste Ausgabe der Zeitschrift 'Literarische Welt' erscheint

09:10 Uhr

Europa heute

Rechtsrutsch in der Hauptstadt? Vor der Wahl in Wien

Abgeschoben in die Heimat - Ein Albaner berichtet von seinen Fluchterfahrungen

Sorgen in der Ferne - Die Auswirkungen der VW-Affäre in Portugal

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Streit um den Koran in Afghanistan - Islamgelehrte kontra islamistische Taliban -
Durch die Herrschaft der Taliban war Afghanistan jahrzehntelang von seiner islamischen Gelehrtentradition abgeschnitten, die Folgen sind bis heute spürbar

Kunst und Christentum - Die Ausstellung "The Problem of God" -
Eine Kunstausstellung im Düsseldorfer "K21" fragt nach der Rolle christlicher Bildtraditionen in der zeitgenössischen Kunst - findet Glaube in der Kunst statt - unabhängig vom Glaubensbekenntnis der Künstler?

Am Mikrofon: Susanne Fritz

09:55 Uhr

Koran erklärt

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft

Sure 3, Vers 36
Erläutert von Dr. Kecia Ali, Universität Boston, Massachusetts, USA

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

In der Arbeitswelt schwer umsetzbar?
Eltern wünschen sich mehr Zeit für ihre Kinder

Gesprächsgäste:
Susanne Garsoffky, Mutter, Journalistin und Buchautorin "Die Alles ist möglich-Lüge"
Dr. Uta Meier-Gräwe, Professorin für Wirtschaftslehre des Privathaushalts und Familienwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen
Bernd Neuendorf, Staatssekretär im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, NRW
Volker Wilde, Geschäftsbereichsleiter Personal und Zentrale Dienste bei den Stadtwerken Bielefeld
Am Mikrofon: Dörte Hinrichs

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Weniger arbeiten, mehr Zeit für die Familie haben: Das wünschen sich berufstätige Eltern in Deutschland. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des Statistischen Bundesamtes. Und nicht nur Müttern ist es wichtig, mehr Zeit für den Nachwuchs zu haben, auch Väter wollen mehr für die Familie da sein und wenn möglich ihre Arbeitszeit reduzieren. Doch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für viele Berufstätige nicht immer einfach. Die Umfrageergebnisse lassen den Schluss zu, dass viele Unternehmen und Betriebe noch nicht auf den besonderen Zeitbedarf von Familien ausgerichtet sind.
Dabei spielt die Frage der Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Politik und Wirtschaft eine immer bedeutendere Rolle: Initiativen für familienbewusste Arbeitszeiten, Netzwerke, Wettbewerbe und Zertifizierungen für arbeitnehmerfreundliche Personalpolitik wollen das enge und unzeitgemäße Zeitkorsett in vielen Betrieben zugunsten der Familie lockern. Firmeneigene Kitas, flexible Arbeitszeitmodelle, spezielle Eltern-Kind-Zimmer und Arbeit im Home-Office sollen Eltern die Möglichkeit geben, individuelle Lösungen zu finden.
Wie lässt sich die Arbeitswelt familienfreundlicher gestalten? Wie viel Zeit bleibt Berufstätigen für ihre Familie? Wie viel Beruf ist mit Familie möglich?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

EU will saubere Autos erzwingen

Verkäufer müssen informieren - gefährliche Chemikalien in Komponenten

Barrieren gegen die Austrocknung - Moorschutz in Baden-Württemberg

Welcher ist der Vogel des Jahres 2016?

Am Mikrofon: Georg Ehring

11:55 Verbrauchertipp 

Schuljahr im Ausland: Rechtzeitig Planen ist wichtig

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik
Friedensnobelpreis geht an tunesische Friedensvermittler
Interview mit Hardy Ostry, Leiter KAS Tunis

Einheitsregierung für Libyen vorgeschlagen

Afghanistan: Schwierige Lage in Kundus

Bayerische Staatsregierung berät "Notmaßnahmen"

Trümmerhaufen FIFA

Jürgen Klopp stellt sich in Liverpool vor

Friedensnobelpreis an tunesisches Quartett

Flüchtlinge: Merkel redet auf ihre Partei ein - Zahl der Anschläge steigend

Anschläge auf Unterkünfte - Interview mit Frank D. Stolt, Sachverständiger Brandermittlung, Kriminologe

Luxemburg: EU-Justizminister zu Hass im Netz

SPD-Linke will CETA neu verhandeln

Am Mikrofon: Thielko Grieß

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

VW will neuen Vorstandsbereich Recht schaffen

Börsenbericht aus Frankfurt

Wirtschaftsnachrichten

Firmenportrait: Schreibkunst für Nobel - die Kalligrafin Annika Rücker

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Am Mikrofon: Benjamin Hammer

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Berlin versagt: Katastrophale Verhältnisse vor Aufnahmestelle LaGeSo

Zukunftsträume in der Warteschlange: Ein Besuch im Flüchtlingslagers Friedland

Kinder lernen Smartphone: Schülerprojekt "Netpiloten" in Bonn

Am Mikrofon: Sarah Zerback

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Mehr Lehrer, mehr Hilfe
Die Kultusminister verhandeln darüber, wie sie Schul- und Hochschulzugang für die Flüchtlinge verbessern können

Weiter Run auf die Unis
Die Bertelsmann-Stiftung prognostiziert, dass Azubis bis 2030 Mangelware sein werden. Interview mit Clemens Wieland von der Bertelsmann-Stiftung

Uni Cottbus macht sich klein
Nach der Fusion einer Uni mit der Fachhochschule reduziert die Uni Cottbus jetzt die Zahl ihrer Fakultäten

Am Mikrofon: Sandra Pfister

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Was wäre wenn…
John Lennon seinen 75sten Geburtstag noch erlebt hätte?

ARTE Dokumentation „Haarscharf“ über die Macht der Haartracht in der Popkultur

Is was?! - Der satirische Wochenrückblick

Regisseurin Birgit Schulz im Corso-Gespräch mit Thekla Jahn über "Das dokumentarische Portrait", anlässlich des gleichnamigen Symposiums der NRW-Dokumentarfilminitiative im Kölner Filmforum 8./9.10.15

Am Mikrofon: Thekla Jahn

15:30 Nachrichten 

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute
90 Jahre London Jewish Male Choir

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben
James Gordon Farrell: Die Belagerung von Krishnapur
(Matthes & Seitz Verlag, Berlin)
Ein Beitrag von Michael Naumann

Yannick Haenel: Die bleichen Füchse
(Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg)
Ein Beitrag von Christoph Vormweg

Alfred Hayes: In Love
(Nagel & Kimche im Carl Hanser Verlag, München)
Ein Beitrag von Sacha Verna

Am Mikrofon: Denis Scheck

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik
Frühe Bauern auf Reisen
DNA-Analysen werfen neues Licht auf die Verbreitung der Landwirtschaft

Graben in der Vergangenheit
Mars-Rover Curiosity liefert Einblicke in die Geologie des Mars

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit, 09. Oktober 2015
Kleines Teleskop löst großes Rätsel

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

VW bekommt Rechtsvorstand

G7-Gesundheitsminister sagen Antibiotika-Resistenzen den Kampf an

Vor Anuga-Eröffnung: Trends in der Lebensmittelindustrie

Wirtschaftsnachrichten

Eckdaten zum 100-Milliarden-Klimafonds

IWF-Jahrestagung in Lima

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Änne Seidel

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
"I got Rhythm" - Kunst und Jazz seit 1920 in einer Ausstellung des Kunstmuseums Stuttgart

Zerbröselndes Erbe - Abschlussbericht der Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts

Kompetenz? Ja. Inhalt: Nein! - Der Rat für kulturelle Bildung klagt Mängel in der kulturellen Erziehung an

Wirtschaftlicher Riese, kultureller Zwerg - Chinas Kulturszene leidet bis heute unter den Folgen der Kulturrevolution

Am Mikrofon: Michael Köhler

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Vor der Präsidentschaftswahl - Schreckstarre in Weißrussland

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Das Kulturgespräch

Erinnern, nicht vergessen
Probleme polnischer Gedenkstätten in Treblinka, Sobibor, Belzec

Es diskutieren:
Katrin Stoll, Holocaustforscherin am Deutschen Historischen Institut Warschau
Krzysztof Ruchniewicz, Historiker und Leiter des Willy-Brandt-Zentrums der Universität Breslau
Kamil Majchrzak, Antifa-Aktivist in Polen und Deutschland, Mitglied der Berliner Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes
Thomas Lutz, Leiter des Gedenkstättenreferats der Topographie des Terrors in Berlin
Am Mikrofon: Martin Sander

Auschwitz ist das Symbol nationalsozialistischer Vernichtungspolitik auf polnischem Boden. Viel weniger Aufmerksamkeit finden die Vernichtungslager im Osten Polens, in denen mindestens 1,7 Millionen Menschen ermordet, die Spuren aber noch zu Kriegszeiten von den Deutschen verwischt wurden. Die historische Bedeutung dieser Lager ist immens, das Besucherinteresse hoch. Doch die Gedenkanlagen sind in schlechtem Zustand - eine Finanzierung des Erhalts ist ungewiss. Wie sieht internationale Bildungsarbeit in diesen Gedenkstätten aus? Welche Rolle spielt die Bundesrepublik bei der Unterstützung der Gedenkstätten auf polnischem Boden? Welche Rolle spielt die Auseinandersetzung mit diesen Orten im deutsch-polnischen Dialog?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Das Feature

Der Jockey
Von Tim Staffel
Regie: der Autor
Produktion: DLF 2015

Ein Renntag auf der Galopprennbahn in Hoppegarten - Hauptakteure sind die Pferde, die Jockeys. Dahinter stehen die Trainer, Pferdepfleger, Besitzer. Und da ist das Publikum, das wettet oder einfach nur vor den Tribünen picknickt und zuschaut. Ursprünglich ein Wettbewerb der Selektion, um die besten Pferde zur Zucht herauszufiltern, dann der Sport der Könige. Sind Galopprennen mittlerweile ein Spiel für jedermann geworden? Was ist so faszinierend daran? Wie sieht der Alltag eines Jockeys, eines Trainers aus? Dennis ist der Jockey, mit 57 Kilo schon fast zu schwer, aber einer der Besten. Fünf Stunden täglich trainiert er mit Pferden, daneben studiert er, an den Wochenenden reist er von Rennbahn zu Rennbahn. Uwe ist der Trainer, der Tiere lieber mag als Menschen und seit fast 40 Jahren mit dem Rennsport in Hoppegarten verbunden ist. Was treibt die beiden zu ihrem rastlosen Leben an? Das Feature zieht den Hörer akustisch in den Bann des Galopprennsports. Erzählt wird die Geschichte, wie es zum Moment des Rennens kommt. Dann die letzten Anweisungen der Trainer im Jockeyraum. Annahmeschluss am Wettschalter. Der Startschuss - Absprung - und schließlich das Finish auf der Zielgeraden, das alle verbindet, ob Sieg oder Niederlage, egal welcher Herkunft.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

New Pop Festival 2015
Aufnahmen vom 10. - 12.9.15 in Baden-Baden

Seit über 20 Jahren präsentiert das New Pop Festival in Baden-Baden regelmäßig jeden Herbst junge Talente aus der Popmusik. Im September 2015 teilten sich in stimmungsvoller Schwarzwaldatmosphäre wieder ausgesuchte Newcomer unterschiedlicher Nationalitäten die Bühnen im Festspielhaus, im Theater und im Kursaal. So freuten sich die Besucher unter anderem auf Blues Pop mit dem in Zimbabwe geborenen Kelvin Jones, Singer/ Songwriter Pop mit dem Briten James Bay, Country Folk Pop mit dem norwegischen Damenquartett Katzenjammer, Synth Pop aus London mit dem Boy-Trio Years & Years, Alternative Pop mit Mikky Ekko aus Louisiana, Soul Pop von Kwabs aus London oder Indie Pop mit Kodaline aus Irland.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielraum

Rock ohne Grenzen
Am Mikrofon: Udo Vieth

22:50 Uhr

Sport aktuell

FIFA - Aktuelle Reaktionen und Entwicklungen

DFB - Ankunft der Nationalmannschaft in Leipzig

Volleyball - EM der Männer: Bulgarien - Deutschland

Handball - Bundesliga: SC Magdeburg - Füchse Berlin

Eishockey - DEL: DEG Düsseldorf - Eisbären Berlin

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Parlament, Westminster, London (Unsplash / Manuele Sangalli)
Endspiel um den BrexitWie geht es weiter in Europa?
Kontrovers 21.10.2019 | 10:10 Uhr

Nach zähen Verhandlungen haben die EU und die britische Regierung sich auf einen Entwurf für ein Brexit-Abkommen geeinigt. Doch noch müssen das britische Unterhaus und das EU-Parlament zustimmen. Eine Mehrheit für Premierminister Johnson ist fraglich. Es droht eine lange Hängepartie.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk