Samstag, 20.04.2019
 
Seit 18:40 Uhr Hintergrund

Programm: Vor- und Rückschau

Samstag, 20.04.2019
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Mitternachtskrimi

Außer Kontrolle
Von Volker Heise
Bearbeitung und Regie: Judith Lorentz
Komposition: Lutz Glandien
Mit Moritz Grove, Marleen Lohse, Gustav Peter Wöhler, Marie-Lou Sellem, Mira Partecke, Heiko Pinkowski, Daniel Zillmann, David Gundlach, Thomas Fränzel, Erika Skrotzki u.a.
Produktion: Dlf Kultur 2019
Länge: ca. 54'

Berlin-Wedding, Edelrestaurant Paris. Für Jan ist es der alles entscheidende Abend. Er hat die Liebe seines Lebens gefunden, im Callcenter, in der Kaffeepause. Nun hat er den Ring in der Tasche und den Antrag im Kopf. Und er hat nur diese eine Nacht, um die schöne Nadine zu überzeugen, dass ihre verrückte Liebe eine Zukunft hat. Denn ihre Koffer sind gepackt. Auf dem Land wartet der Verlobte mit dem Einfamilienhaus.
Eine letzte Nacht, in der alles möglich scheint - wäre da nicht dieses groteske Missgeschick. Wäre da nicht Chefkoch Naujoks, ein Choleriker mit Starallüren, der nur darauf wartet, Möchtegern-Romantiker wie Jan zu demütigen. Wäre da nicht Hentschel, ein Streifenpolizist auf dem Abstellgleis, der seinem jungen Kollegen endlich zeigen möchte, wo der Hammer hängt. Wäre da nicht diese Großstadt mit all ihren brutalen Zufällen.
„Das Glück liegt wieder vor ihm. Er wird es mit den Händen greifen, er wird es nicht wieder loslassen, er wird es zwingen, weil das Glück gezwungen werden muss, das weiß er jetzt: Du musst es zwingen, dann bleibt es bei dir. Du musst es verteidigen, zur Not mit Faust oder Messer oder Sense.“

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

Klanghorizonte

Neuland: Samuel Rohrer, Lambchop, Alexander Hawkins u.a.
Nahaufnahme: Ambient Music "Made in Japan"
Zeitreise: Mit Chick Corea durch die 1970er-Jahre

Am Mikrofon: Michael Engelbrecht

02:00 Nachrichten 

02:05 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:55 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

05:00 Nachrichten 

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Uhr

Nachrichten

06:05 Uhr

Kommentar

Das Geordnete-Rückkehr-Gesetz: Symptombehandlung statt Ursachenbekämpfung

06:10 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pastor Klaus Priesmeier, Rotenburg/Wümme
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Interview zum Mueller-Report mit Stefan Prystawik, Publizist und Ex-Republikaner

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Ein Komiker als nächster Präsident der Ukraine? Interview mit Rebecca Harms, Grüne, Mitglied des Europäischen Parlaments

07:30 Nachrichten 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Warum wir von einem Krieg in Europa ausgehen sollten - Interview mit Slavoj Žižek, Philosoph

08:30 Nachrichten 

08:35 Börse 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Stephanie Rohde

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 175 Jahren: Ludwig Tiecks Komödie "Der gestiefelte Kater" wird uraufgeführt

09:10 Uhr

Das Wochenendjournal

Zeitz in Sachsen-Anhalt - Eine Stadt kämpft gegen den Niedergang

Am Mikrofon: Christoph Richter

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Klassik-Pop-et cetera

Am Mikrofon: Die Band Element of Crime

Mit lässigen und intelligenten Liedern ergründen sie die Melancholie des Daseins. Irgendwo zwischen Rock ’n’ Roll, Blues, Chanson und Jazz sind die Mitglieder der Band Element of Crime zu Hause, heimisch fühlen sie sich aber vor allem im Traurigen, das so schön sein kann. Von Erdbeereis und der großen Liebe, Straßenbahnen und Straßengräben bis zum Weltuntergang reichen die Themen der Band. 1985 gründete sie sich. John Cale, Gründungsmitglied der Rockband The Velvet Underground, produzierte ihre erste erfolgreiche Platte. 2018 erschien ihr 14. Album ,Schafe, Monster und Mäuse’, mit dem die Musiker ab April 2019 auf Tour gehen. Sven Regener, Schriftsteller und Autor des Romans ,Herr Lehmann’, ist der Texter, Sänger und Trompeter der Band. Gemeinsam mit seinen Bandkollegen Richard Pappik und Jakob Ilja hat er für ,Klassik-Pop-et cetera’ Lieder ausgewählt, die den Sound ihrer Formation prägten. Welche Künstler sie faszinieren, wie in den 1980er-Jahren die Synthesizer klangen und warum sie psychedelische Musik mögen, erzählen die Bandmitglieder von Element of Crime im Deutschlandfunk.

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Gesichter Europas

Unter Dänen - Über die Grenzen der Integration
Mit Reportagen von Jana Sinram

In Dänemark könnten sich die politischen Koordinaten ändern. Umfragen zufolge steht das Land vor einem Machtwechsel. Prognostiziert wird, dass die Sozialdemokraten bei der Parlamentswahl in diesem Jahr die meisten Sitze im Folketing gewinnen. Damit wären die Tage von Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen von der liberalen Venstre-Partei gezählt. Politische Beobachter erklären den Erfolg der Sozialdemokraten mit ihrem Werben für eine besonders strikte Zuwanderungspolitik. Es sollen möglichst wenige neue Einwanderer nach Dänemark kommen, und wer schon da ist, soll sich anpassen. Das führt zu gesellschaftlichen Debatten. Die ,Gesichter Europas’ wollen wissen, wie Integration in Dänemark läuft. Was verlangt der dänische Staat? Und wie geht es jungen Einwanderern der zweiten Generation?

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Debatte um CO2-Steuer

Abgabe auf den Ausstoß von Kohlendioxid - Interview mit Otmar Edenhofer, Potsdam Institut

Nordirische Polizei nimmt nach Tod von Journalistin zwei Verdächtige fest

Mueller-Report: Demokraten sehen Trump nicht entlastet

Sanitätsairbus holt Verletzte nach Deutschland zurück

Krywyj Rih - Die Heimatstadt des ukrainischen Präsidentenanwärters Wolodymyr Selenskyj

Ägypter stimmen über Verfassungsänderungen ab

Vor 20 Jahren: Massaker an der Columbine High School

Demonstranten in Tripolis

Karsamstag in Jerusalem

Sporttelegramm

Am Mikrofon: Sarah Zerback

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Uhr

Nachrichten

13:10 Uhr

Themen der Woche

Das Recht darf nicht schweigen: Die Debatte um die Sterbehilfe

Das Geordnete-Rückkehr-Gesetz: Symptombehandlung statt Ursachenbekämpfung

Chance zur Aufklärung: Klage gegen den ehemaligen VW-Chef Winterkorn

Für das gemeinsame europäische Herz: Make Notre Dame great again

Am Mikrofon: Nele Rößler

13:30 Uhr

Eine Welt

Auslandskorrespondenten berichten

Krankheiten und Hunger - Die Lage in Mosambik nach Zyklon Idai

Debatte nach der Wahl: Warum so wenige arabische Israelis abgestimmt haben

Hoffen auf bessere Zeiten - Aleppo hilft sich selbst

Nicaragua: Ein Jahr nach den Protesten - Was ist geblieben?

Am Mikrofon: Manfred Götzke

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Auf der Suche nach den eigenen Stärken
Wie finde ich einen Job, der zu mir passt?

Wovon sollen sich junge Menschen leiten lassen bei ihrer Berufswahl? Wer gibt ihnen Hilfestellung? Wie informiert man sich breit, ohne sich zu verzetteln? Und wann sollte man damit anfangen? Fragen, denen wir in der Sendung Campus & Karriere am Samstag nachgehen.

Gesprächsgäste:
Josef Albers, Job- und Karrierecoach, Köln
Tanja Kraft, Berufsberaterin im Team für Akademische Berufsberatung bei der Agentur für Arbeit in Köln
Ali Mahlodji, Gründer von „Watchado“
Aljoscha Neubauer, Prof. für Psychologie, Uni Graz
Philipp Schultes, Abiturient, Landesschülervertretung Nordrhein-Westfalen
Am Mikrofon: Sandra Pfister

Eine aufgezeichnete Sendung ohne Hörerbeteiligung.

Irgendwas mit Menschen, irgendwas mit Medien, irgendwas mit Medizin. Und dabei Geld verdienen. Viel genauer sind die Vorstellungen von Jugendlichen oft nicht, wenn es darum geht, was sie später einmal arbeiten wollen. Jetzt, in den Monaten vor dem Abi oder dem Ende der zehnten Klasse, fühlen sich viele unter Druck.
Nicht nur, dass das Angebot an Ausbildungen und Studiengängen inzwischen nahezu unüberschaubar geworden ist. Auch im Internet wird man erschlagen von Tipps und Berufseignungstests. Doch welche Zukunftsperspektiven Jobs bieten und wie vor allem der Alltag darin aussieht, das ist schwer herauszufinden.

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Das Musikmagazin

Fern von Homophobie, Sexismus und Angeberei: Der britische Rapper Loyle Carner
Der britische Rap-Musiker Loyle Carner jagt in seinen Texten keinen Statussymbolen nach, sondern konzentriert sich auf seine Familie und Freunde. „Ich verdanke Frauen sehr viel“, sagt der Brite. Der weibliche Einfluss auf sein Leben klingt auch auf dem neuen Album ,Not Waving, But Drowning' an.

„Wir haben unsere Freundin verloren“: Das letzte Album der Cranberries
Am 15. Januar 2018 ist sie gestorben: Dolores O‘Riordan, Sängerin der irischen Cranberries. Vor ihrem Tod hatte sie mit ihren Kollegen Demos für ein neues Album aufgenommen. Das wurde neu produziert und erscheint nun als letztes Album der Band. „Dolores hätte es gemocht“, sagte die Band im Dlf. Noel und Mike Hogan im Corsogespräch mit Anja Buchmann

Das sanfte Zwei-Mann-Orchester: Das neue Album von Bear’s Den
Bear’s Den aus London werden oft mit Mumford & Sons verglichen, aber das Duo verbindet doch auf ganz eigene Art Folk mit Rock und Akustik mit Elektronik sowie sehr persönlichen Texten: „Kommunikationsprobleme sind ein zentrales Thema“, sagen sie über ihr drittes Album ,So That You Might Hear Me'.

Plattenvertrag für einen Algorithmus: Majorlabel Warner signt Mood-App ,Endel'
„Das Ende ist nah“, titelte das Musikmagazin Consequence of Sound über die Nachricht, dass das Musiklabel Warner einen Algorithmus unter Vertrag genommen hat. ,Endel' produziert Musik auf Knopfdruck - passend zur Stimmung und Tageszeit. Werden Musiker bald von Computern ersetzt?

Am Mikrofon: Anja Buchmann

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Büchermarkt

Bücher für junge Leser

Peter Sís: „Robinson“
Aus dem Englischen von Brigitte Jakobeit
(Gerstenberg Verlag, Hildesheim)
Ein Beitrag von Siggi Seuß

Christelle Dabos: „Die Spiegelreisende - Die Verlobten des Winters“
Aus dem Französischen von Amelie Thoma
(Insel Verlag, Berlin)
Ein Beitrag von Karin Hahn

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Forschung aktuell

Computer und Kommunikation

DNS-Attacke
Hacker manipulieren das Namen-System des Internet

IP-Geheimnisse
Firefox testet die verschlüsselte DNS-Abfrage über HTTPS

Unklar
Die Regierung will mit einem Nationalen Pakt die Cybersicherheit erhöhen

Das Digitale Logbuch
Um Lei Tung

Info-Update

Sternzeit 20. April 2019
Ostern zum Selberrechnen

Am Mikrofon: Manfred Kloiber

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Streitkultur

Sterbehilfe - ja oder nein?
Eric Hilgendorf, Wissenschaftlicher Beirat Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben, und Uwe Janssens, Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin, im Gespräch
Am Mikrofon: Burkhard Schäfers

17:30 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Die Orte des Bauhauses, neu erzählt - Ein Gemeinschaftsprojekt in Dessau

Die Ukraine vor der Wahl - Ein Interview mit der Verlegerin Kateryna Mishchenko

Reihe: Gerechtigkeitsfragen im Theater - Der Dramatiker Necati Öziri über seine Bearbeitung von Kleists "Verlobung in St. Domingo" und den Umgang mit kolonialem Erbe heute

Am Mikrofon: Mascha Drost

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

Kampf um gute Arbeit - weltweit: 100 Jahre ILO

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:10 Uhr

Sport am Samstagaufnehmen

Fußball-Bundesliga, 30. Spieltag:
FC Bayern München - SV Werder Bremen;
Bayer 04 Leverkusen - 1. FC Nürnberg;
FC Augsburg - VfB Stuttgart;
1. FSV Mainz 05 - Fortuna Düsseldorf;
Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig (18:30 Uhr)

Kommentar - Fußball in der Osternacht: "Höhere Macht: Das Geld"

2. Fußball-Bundesliga, 30. Spieltag:
Hamburger SV - Erzgebirge Aue;
Holstein Kiel - SC Paderborn 07;
MSV Duisburg - SV Sandhausen;
SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Union Berlin

Stadionrundgang - Holstein Kiel baut Stadion selbst

Eishockey-Play-Offs 2. Finale:
Red Bull München - Adler Mannheim

Tennis - Fed-Cup Relegation/Riga

Tennis Fed Cup - Klassenerhalt auch ohne Kerber geglückt?

Zum Schmähgesang-Urteil im Fußball - Interview mit Pierre Klapp, Faszinati

IOC-Gelder an Athleten - Gewinne nicht individualisieren?

Am Mikrofon: Marina Schweizer

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:05 Uhr

Hörspielaufnehmen

Evangelium Pasolini
Von Arnold Stadler und Oliver Sturm
Regie: Oliver Sturm
Mit Tilo Werner, Udo Schenk
Produktion: HR/Dlf 2016
Länge: 65'32

Hörspielmagazin Extra:
"Re: Pasolini" - Der italienische Pianist Stefano Battaglia
Mit Karl Lippegaus

1964 überraschte Pier Paolo Pasolini die Kirche wie das Publikum mit seinem Film ,Das 1. Evangelium des Matthäus’. Anders als in zahlreichen vergleichbaren Werken, stellt Pasolini Jesus als realistische, menschliche Figur dar und setzt zugleich kompromisslos die biblische Vorlage um, ohne Auslassungen und ohne Hinzufügungen. Angesichts von Pasolinis Homosexualität und seiner kommunistischen Überzeugungen hat dies sowohl in katholischen als auch in linken Kreisen Verwunderung hervorgerufen. Das Hörspiel von Arnold Stadler und Oliver Sturm erzählt das Matthäus-Evangelium aus verschiedenen Perspektiven. Einerseits aus der des Films von Pasolini, andererseits aus der des Schriftstellers Arnold Stadler, der diesen Film betrachtet. Stellt man in Rechnung, dass das Evangelium seinerseits das Leben Christi erzählt, so entsteht im Hörspiel eine zwiebelartige Verschachtelung einer Erzählung in der Erzählung in der Erzählung. Das Stück wurde zum Hörspiel des Jahres 2016 gewählt.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Atelier neuer Musikaufnehmen

Tritt mir nicht zu nahe
Über Selbstfindungen und Integrationserfahrungen in der Berliner zeitgenössischen Szene
Von Martina Brandorff

„Ich hoffe, ich trete dir damit nicht zu nahe“ - diesen Satz hörte der 1977 nahe Tel Aviv geborene Komponist Eres Holz erstmals, als er 2003 nach Berlin ging. Wie viele junge Künstler aus aller Welt zog ihn die wiedervereinte deutsche Hauptstadt magisch an. Der herbe Slang mit seiner Direktheit, auch ,Berliner Schnauze’ genannt, irritierte ihn nicht - die Distanziertheit der zeitgenössischen Szene schon eher. Die 1978 in Kalifornien geborene Komponistin Leah Muir erlebt Berlin dagegen als offenen Ort. Direkte Publikumsreaktionen, unverstellte Worte begeistern sie hier. Eine Bühne für ihr eigenes Tun bot ihr vor allem die Hochschulwelt. Sarah Nemtsov, geboren 1980 in Oldenburg, kam zum Studium nach Berlin - ebenso wie die zwei anderen. Gemeinsam mit ihrem Mann betreibt sie einen eigenen Veranstaltungsort.
Aufnahme in die gewachsenen Musikszenen der Hauptstadt verlangt Zugereisten auf jeden Fall einiges ab. Aber um was geht es genau? Und wie glücklich ist man damit? Und wie anregend ist dies für das eigene künstlerische Tun? Martina Brandorff fragte Komponistinnen und Komponisten neuer Musik nach ihren Berliner Erfahrungen bezüglich Integration, Teilhabe, Heimat und Globalität.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

Fußball-Bundesliga, 30. Spieltag:
FC Bayern München - SV Werder Bremen;
Bayer 04 Leverkusen - 1. FC Nürnberg;
FC Augsburg - VfB Stuttgart;
1. FSV Mainz 05 - Fortuna Düsseldorf;
Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig (18:30 Uhr)

2. Fußball-Bundesliga, 30. Spieltag:
Hamburger SV - Erzgebirge Aue;
Holstein Kiel - SC Paderborn 07
;MSV Duisburg - SV Sandhausen;
SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Union Berlin

Eishockey-Play-Offs 2. Finale:
Red Bull München - Adler Mannheim

Tennis - Fed-Cup Relegation/Riga

Am Mikrofon: Marina Schweizer

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Lange Nachtaufnehmen

Geliebte Dinge
Eine Lange Nacht über Erinnerungsstücke
Von Doris Arp
Regie: Uta Reitz

Was würden Sie in den Koffer packen, wenn Sie auswandern müssten? Die Lieblingsstrickjacke, den Verlobungsring der Oma, Ihr Tagebuch? Die Beziehung zu geliebten Objekten durchzieht unser gesamtes Leben, sie geben Halt, Orientierung, verbinden das Gestern mit dem Heute, begleiten uns treu ins ungewisse Morgen. Autobiografische Souvenirs nennt der Psychologe Tilman Habermas die geliebten Objekte. Wir haben die Dinge, aber die Dinge haben auch uns. Sie entwickeln durchaus Eigensinn. Mindestens 10.000 Dinge besitzt ein Deutscher im Durchschnitt. Psychologen, Ethnologen und Kulturwissenschaftler forschen immer wieder nach der Dingbedeutsamkeit. Die ‚Lange Nacht‘ taucht ein in die lebendige Welt von alten Knöpfen, Türklinken, Wasserspritzpistolen, Stoffen und anderen Lieblingsstücken. Und sie fragt Menschen, was sie auf jeden Fall in ihren letzten und einzigen Koffer packen würden.

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Undatierte Aufnahme des italienischen Regisseurs Pier Paolo Pasolini. (picture-alliance / dpa - ANSA)
HörspielEvangelium Pasolini
Hörspiel 20.04.2019 | 20:05 Uhr

Pier Paolo Pasolini bekannte sich zu Kommunismus und Homosexualität – und verfilmte 1964 das Matthäus-Evangelium.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk