Freitag, 18.09.2020
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 17.09.2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrerin Cornelia Coenen-Marx, Garbsen
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Studie über 30 Jahre Wiedervereinigung - Ostdeutsche immer noch Bürger zweiter Klasse? - Interview mit Ko-Autorin Susanne Dähner, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Ermittlungen in Nordrhein-Westfalen gegen rechtsextremistisches Netzwerk bei der Polizei - Einzelfälle oder allzuhäufige Unterwanderung? - Interview mit Jörg Radek, Vize-Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Krise der Luftfahrtbranche durch Corona - Was bedeutet das für den einstigen "Traumberuf" des Piloten? - Interview mit Uwe Harter, Cockpit e.V. und Vorstandsmitglied beim Internationalen Pilotenverband

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Friedbert Meurer

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 75 Jahren: In Lüneburg beginnt der Bergen-Belsen-Prozess

09:10 Uhr

Europa heute

Klimaschutz und Migration - Reaktionen auf von der Leyens Rede in Osteuropa

Zeit fürs Baby: Schweiz stimmt über bezahlten Vaterschaftsurlaub ab

Ungeklärte Zuständigkeiten: Schweden nimmt keine Moria-Flüchtlinge auf

Am Mikrofon: Frederik Rother

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Gut leben mit Zarathustra
In Deutschland leben einige hundert Zoroastrier. Sie haben weder Tempel noch Priester und verstehen ihre Religion eher als Philosophie

Untiefen des Rechtsextremismus
Der Theologe Wolfgang Huber und die Publizistin Ines Geipel suchen Auswege - aus einer theologischen und aus einer psychologischen Perspektive

Kloster im Aufwind
Die Abtei Tholey im Saarland war schon abgeschrieben - und hat nun neuen Schwung. Nicht nur wegen der neuen Kirchenfenster, gestaltet vom Künstler Gerhard Richter, die in den kommenden Tagen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden

Am Mikrofon: Monika Dittrich

10:00 Uhr

Nachrichten

10:08 Uhr

Marktplatz

Vielfalt der Äpfel: geschmackvoll, allergieverträglich, schädlingsresistent

Gäste:
Prof. Dr. Eike Lüdeling, Institut für Nutzpflanzenwissenschaften und Ressourcenschutz, Universität Bonn
Willi Hennebrüder, BUND Lemgo
Roland Schmitz-Hübsch, Obstbauer
Am Mikrofon: Susanne Kuhlmann

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Vom Adamsapfel bis zum Zimtapfel: Es gibt es tausende Sorten von Äpfeln, die sich in Geschmack und Bissfestigkeit, Farbe und Form unterscheiden. Eine größere Auswahl als im Supermarkt bieten Wochenmärkte und Anbauer. Manche haben sich auf traditionelle Sorten ihrer Gegend spezialisiert, die Kunden zum Beispiel als Apfelbaum-Paten selber ernten können. An Boden und Klima angepasste Sorten gedeihen auch problemlos im eigenen Garten; vorausgesetzt, eine passende Befruchtersorte wächst nahe bei. Äpfel sind unser wichtigstes Obst, aber immer mehr Menschen reagieren allergisch darauf. Als Saft, im Kuchen oder als Apfelmus vertragen viele sie aber. Und manche Sorten können sie sogar frisch essen, ohne dass Lippen, Zunge und Hals jucken oder anschwellen. Was steckt hinter der Unverträglichkeit und welche Sorten sind für Apfelallergiker geeignet? Wo finden sich Anbauer, die alte oder seltene Sorten mit besonderem Geschmack anbieten? Wie lässt sich die Ernte aus dem Garten lagern und verarbeiten?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Export von Abfällen - OK von Bundesverband der Entsorgungswirtschaft

Die Öko-Illusion: Beschichtete Papierverpackungen oft schlimmer als Plastik - Interview mit Gunda Rachut, Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister

Änderungen der KfZ-Steuer liefert wenig ökologische Anreize

Novelle des Batteriegesetzes im Bundestag

Am Mikrofon: Sandra Pfister

11:55 Verbrauchertipp 

Manche Paketdienste nehmen auch Pakete mit

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Diskussion über Rechtsextreme in der Polizei

Rechtsextremismus in der Polizei: Interview mit Rafael Behr, Prof. für Polizeiwissenschaften

Corona-Impfstoff im Wahlkampf: Trump maßregelt eigene Gesundheitsbehörde

Indien will umstrittenen russischen Corona-Impfstoff nutzen

Corona-Hotspot Niederlande.

Griechische Polizei bringt Moria-Flüchtlinge in neues Zeltlager

Sport: Letzte Alpen-Etappe der Tour de France

EU-Kommission zu den Einzelheiten des neuen Klimaziels für 2030

Bundestag debattiert über Klima und Umweltschutz

Europa-Parlamentarier zu Nawalny-Resolution - Kritik an Nord Stream 2

U-Haft für slowakische Richter wegen Korruptionsverdacht

Libyen: Saradsch kündigt Rücktritt an

Bundespräsident Steinmeier zu Besuch in Mailand

Am Mikrofon: Philipp May

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

FED lässt Zinssatz unverändert und priorisiert künftig Arbeitsmarktpolitik

Börse aus Frankfurt: Die Botschaft der US-Notenbank vor der Wahl - Im Börsengespräch: Jörg Krämer, Commerzbank

Zombies an der Börse? - Insolvenzantragspflicht soll weiter ausgesetzt werden

Erstmals seit vier Jahren - Verbraucherpreise sinken in der Eurozone

DHL, Hermes und UPS bieten Gratis-Mitnehmservice an

Am Mikrofon: Klemens Kindermann

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Rechtsextreme in NRW-Polizei - Innenminister Reul erläutert Gegenmaßnahmen

Branche in Not - Kurzarbeitergeld hält Berliner Messebauer über Wasser

Ambitionen auf den Linken-Parteivorsitz - Porträt Janine Wissler

Am Mikrofon: Peter Sawicki

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Fit für die Zukunft
Wie Schulen ihre Schüler fit machen für die Kompetenzen des 21. Jahrhunderts. Interview mit dem Bildungsforscher Prof. Manfred Prenzel

Rubrik „International“
Fit für den Beruf
Die französische Regierung will die Berufsausbildung stärken

Unfit im Klassenzimmer
Wegen der Corona-Pandemie leiden japanische Lehrerinnen und Lehrer unter einer zu hohen Belastung

Am Mikrofon: Britta Mersch

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Identitäres Gaming?
Das Computerspiel „Heimat Defender"
Kollegengespräch mit Christian Huberts

Nach Vetements DHL
Lidl bringt eigene Modekollektion raus

Instagram-Ausstellung
Museum of Masculinities

Am Mikrofon: Achim Hahn

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Ein Jahr in privater Hand: Wie hat sich die "Berliner Zeitung" entwickelt?
Kollegengespräch mit Claudia van Laak

Aus für ungarisches Klubradio - was wird aus dem unabhängigen Journalismus?

Ungarns unabhängige Medien: Redaktion von Index tritt zurück
Kollengespräch mit Stephan Ozsváth

Ägypten: Drei Jahre Haft für einen TikTok-Tanz

Schlagzeile von morgen: Gandersheimer Kreisblatt

Am Mikrofon: Annika Schneider

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Auf Spurensuche nach dem literarischen Twitter-Todesmelder
Der Literaturwissenschaftler Christian Metz im Gespräch

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Brandrisiko E-Auto
Wie gefährlich sind Elektrofahrzeuge?
Interview mit Jochen Zehfuß, TU Braunschweig

Rekordhitze und Ausdehnung von Siedlungen in die Natur
Ursachen für die Feuer an der US-Westküste

Fehlende Kompatibilität
Mail-Synchronisation auf älteren Tablets und Smartphones

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 17. September 2020
Der jüngste aller Kosmonauten

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Wie kommt die Kultur durch die Krise? Gespräch mit Berlins Kultursenator Klaus Lederer

Verismo - Christof Loy inszeniert Leoncavallos "Zazà" im Theater an der Wien

Alltägliche Märchen - Der Film "Über die Unendlichkeit" von Roy Anderson

Farbe und Licht - Kirchenfenster von Gerhard Richter in der Abtei Tholey

Am Mikrofon: Jörg Biesler

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Debatte Rechtsextremismus in der Polizei

EU-Kommission präzisiert Umsetzung der höheren Klimaziele

Mitarbeiter Nawalny: Nowitschok-Spuren schon im Hotelzimmer

Nach Polizei-Einsatz: 5.000 Moria-Flüchtlinge im neuen Camp -135-Corona-Fälle

Bundespräsident Steinmeier in Italien

Anti-Hass-Gesetz - offenbar verfassungsrechtliche Bedenken des Bundespräsidenten

Libyens Regierungschef Sarradsch kündigt Rücktritt an

Entscheidung der Stadt München: Start Bundesliga morgen doch ohne Zuschauer

Verteidigungsministerin bedauert Diskriminierung von Schwulen in der Bundeswehr

Am Mikrofon: Jasper Barenberg

18:40 Uhr

Hintergrund

Unternehmen Krieg - Söldner, Sicherheitsfirmen und private Militärunternehmen in Afrika

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Dlf-Magazin

FDP-Parteitag: Die sozial-liberale Lobby formiert sich

Dänische Minderheit: Wählerverband SSW bald im Bundestag?

Nord Stream 2: Die ostdeutschen Interessen im Pipeline-Streit

Weniger Filialen, mehr Gebühren: Wie Banken durch die Krise kommen

Zoten statt Quoten: Das Frauenbild der AfD

Am Mikrofon: Irene Geuer

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften

Globalisierung in der Krise?
Chancen und Grenzen internationaler Beziehungen und ökonomischer Verflechtungen

Märkte erobern und abschotten
Die Geschichte der Globalisierung in der Neuzeit

Nationalstaat versus Multilateralismus
Antworten der Politik auf die Corona-Krise

Entfremdete Freunde - umschmeichelte Feinde
Die US-amerikanische Außenpolitik unter Donald Trump
Interview mit Stephan Bierling, Professor für Internationale Beziehungen, Universität Regensburg

Reform, nicht Revolution
Lehren aus der Krise für die Wirtschaft

Am Mikrofon: Barbara Weber

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

JazzFacts

Ideen im Überfluss
Der schwedische Saxofonist Otis Sandsjö und sein „Liquid Jazz“
Von Thomas Loewner

Der in Berlin lebende schwedische Saxofonist Otis Sandsjö hat sich in den letzten Jahren zu einem der innovativsten Jazzmusiker Europas gemausert. Mit seinem „Liquid Jazz“ hat er ein Konzept entwickelt, bei dem sich Jazz und andere populäre Musikstile permanent durchdringen und kaum noch voneinander zu trennen sind. Otis Sandsjös Weg zum Jazzsaxofonisten war alles andere als geradlinig. Er begann einst als Kinderdarsteller in einer schwedischen Fernsehserie. Später wurde er Sänger in einer Reggae-Band. Heute, als Saxofonist, bezieht der 33-Jährige mit großer Selbstverständlichkeit erweiterte Techniken wie Zirkularatmung, den Einsatz von Klappengeräuschen oder Mehrstimmigkeit in sein Spiel ein. Seit 2016 lebt Sandsjö in Berlin. Dort entwickelte er gemeinsam mit dem Bassisten und Produzenten Petter Eldh seine aktuelle, ganz individuelle Musik, die er als „Liquid Jazz“ bezeichnet, zu hören auf bisher zwei CDs seines Projektes Y-Otis. Jazz, Hip-Hop, elektronische Musik und Ambient gehen darin Hand in Hand. Sandsjö lässt diese Stile so organisch ineinanderfließen, dass ein schlüssiger, unverwechselbarer Gesamtsound entsteht. Möglich macht das auch eine aufwändige Produktion, bei der jedem Detail größte Aufmerksamkeit geschenkt wird. Zugleich gelingt Sandsjö und Petter Eldh damit eine auf Offenheit und Überraschungen angelegte Musik.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Historische Aufnahmen

Neue Wege
Vor 50 Jahren gründete sich das Alban Berg Quartett
Von Christoph Vratz

Das Kürzel wirkt rätselhaft: ABQ. Ein Geheimcode? Musikfreunde auf der ganzen Welt wissen, dass mit dieser Abkürzung so etwas wie die Beatles der Kammermusik gemeint sind: das Alban Berg Quartett, das sich vor 50 Jahren gegründet hat. Als die Karriere in den frühen 1970er-Jahren Fahrt aufnahm, wirkten die Pläne der vier jungen Musiker ungewöhnlich: Musik der Zweiten Wiener Schule wurde von anderen Streichquartetten gemieden, und Vollzeit-Quartette, die nicht aus hauptberuflichen Orchestermusikern bestanden, galten als Seltenheit. Zielstrebig und eigenwillig verlief der Beginn der ABQ-Laufbahn. Das bekamen auch die Plattenfirmen zu spüren. Am Ende, nach einer fast vier Jahrzehnte währenden Erfolgsgeschichte, stehen nicht nur knapp 200 Einspielungen und Millionen-Auflagen, sondern auch ein Erbe, das zahlreiche Nachwuchsquartette bis heute beeinflusst.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Tour de France - 18. Etappe: Méribel - La Roche-sur-Foron (175 km)

Beachvolleyball - Europameisterschaften in Lettland

Fußball - Europa League, 2. Qualifikationsrunde: FK Kukesi - VfL Wolfsburg

Fußball - DFL und DFB unterstützen wissenschaftliche Untersuchungen zur Fanrückkehr

Fußball - Bundesligastart in München nun doch ohne Zuschauer

Fußball - FC Bayern vor Saisonstart gegen Schalke 04

Tennis - Turnier der Männer in Köln

Fußball - Deutsche Fußballprofis - ein Exportschlager

Am Mikrofon: Ralf Henscheidt

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Aktuelle Themen

Das Verlegeschiff "Audacia" des Offshore-Dienstleisters Allseas verlegt in der Ostsee vor der Insel Rügen Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2. (dpa-Bildfunk / Bernd Wüstneck)

Nord Stream 2
Wie abhängig ist Deutschland von Erdgas aus Russland?


Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk