Dienstag, 21.11.2017

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 08.09.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrerin Angelika Obert, Berlin
Gedanken zur Woche

06:50 Interview 

Wetterphänomene: "Rekorde sind auch ein medialer Effekt" - Interview mit Andreas Friedrich, Deutscher Wetterdienst

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Bundestagsabgeordnete besuchen Konya - Welche Vorzeichen für die deutsch-türkische Zusammenarbeit? - Interview mit Rainer Arnold, SPD, verteidigungspolitischer Sprecher

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Streit um Flüchtlingspolitik - Europa in der Verfassungskrise? - Interview mit der Schriftstellerin Juli Zeh

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Sandra Schulz

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Das Europäische Operationszentrum für Weltraumforschung ESOC wird eröffnet

09:10 Uhr

Europa heute

Einflüsterer - Der Einfluss der Türkei in Albanien wächst

Königsmacher - Ohne die kleinen Parteien läuft bei d. Wahl in Norwegen nichts

Rückkehrer - Staatenloser georgischer Ex-Präsident will in die Ukraine zurück

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Dschihadisten unter der Lupe
Eine neue französische Studie, die heute erscheint, vergleicht nationalistische und islamistische Terroristen

Luthers Thesen, neu gelesen:
Der Kirchenhistoriker Thomas Kaufmann, die katholische Theologin Johanna Rahner und die buddhistische Nonne Carola Roloff kommentieren Luthers 60. These: „… Christi Verdienst geschenkt …"

Selbsttäuschung der evangelischen Kirche?
Reaktionen auf ein ostdeutsches Memorandum, in dem die Theologen Schorlemmer und Wolf verpasste Chancen des Reformationsjubiläums kritisieren

Am Mikrofon: Levent Aktoprak

09:55 Uhr

Koran erklärt

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft

Sure 94 Verse 1-8
Erläutert von Prof. Dr. Reiko Kuromiya Okawa, Meiji-Gakuin-Universität, Yokohama, Japan

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Herausforderung Pflege
Wie machen es unsere europäischen Nachbarn?

Gesprächsgäste:
Raphaela Mengelkamp, Leiterin des Caritas-Seniorenzentrums St. Ursula in Hürth
Prof. Dr. Christoph Strünck, Sozialwissenschaftler Universität Siegen und Leiter Institut für Gerontologie, TU Dortmund
Thomas Otto, Brüssel, Europa-Korrespondent des Deutschlandfunk in Brüssel
Carsten Schmiester, Stockholm, ARD-Hörfunk-Korrespondent für Skandinavien und die baltischen Länder
Am Mikrofon: Petra Ensminger

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Die Deutschen werden immer älter. Entsprechend heißt das: Immer mehr betagte Menschen benötigen Hilfe im Alltag. Und das sieht bei unseren Nachbarn in Europa nicht anders aus. Wie aber gehen die Länder um uns herum mit den Anforderungen des demografischen Wandels um? Offenbar ganz unterschiedlich!
Von der Ausbildung der Pflegekräfte bis zur Finanzierung der gesellschaftlichen Aufgabe gibt es verschiedene Konzepte. So wird etwa die Pflege in Skandinavien überwiegend vom Staat organisiert und finanziert. Jeder soll die Pflege bekommen, die er braucht, egal wo er lebt. Ist es also kein Wunder, dass die skandinavischen Länder als vorbildlich in der Pflege und Versorgung gelten?
Wir werfen einen Blick über die Grenzen: Wie geht man mit der Herausforderung in anderen europäischen Ländern um? Was können wir voneinander lernen? Und was sagen die unterschiedlichen Konzepte über unseren Umgang mit dem Alter und den Alten aus? Wie sieht es aus europäischer Perspektive mit der Menschlichkeit in der Pflege aus? Darüber diskutieren wir in der 'Lebenszeit'.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Evakuierungen Versorgungsengpässe: Wie sich verhalten? Interview mit Christoph Unger, BBK

Stuttgarter Test: Mehrweggeschirr To-Go statt Wegwerf-Plastikbox

Nach Klamotten nun Gemüse und Co: Lebensmittelretter eröffnen Food Outlet-Laden

CETA demnächst in Kraft: Umwelt- und Gesundheitsbedenken ausgeräumt?
Interview mit Helmut Scholz, EU Parlament

Alternativ: Grillen grillen - Insekten zum Abendessen

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Steigende Gesundheitskosten: Sparen bei Zuzahlungen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Erdbeben in Mexiko

Hurrikan Irma: Florida bereitet sich auf Monster-Wirbelsturm

Bundestagsabgeordnete besuchen NATO-Stützpunkt

Agnieszka Brugger, Grüne, über den Truppenbesuch in Konya

AfD-Wähler und Flüchtlingsfeinde? Russlanddeutsche vor der Bundestagswahl

EU-Ministertreffen in Tallin

Papst Franziskus ruft Kolumbianer zu Neubeginn auf

Irma in der Karibik - Verwüstung und Angst vor dem nächsten Hurrikan

Umfragen - SPD im Keller, FDP gegen "Jamaika"

Flüchtlingspolitik - Rat für Migration stellt Manifest vor

DGB-Bildungsgipfel

Sport: Debatte über Financial Fairplay im europäischen Fußball

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Trotz Euro-Stärke - Außenhandelsverband optimistisch

Börsenbericht aus Frankfurt - Börsengespräch mit Gertrud Traud, Helaba, zu Deviseninterventionen

Kurznachrichten

Firmenportrait: Geht Umrüsten doch? Twintec macht Diesel sauberer

Am Mikrofon: Eva Bahner

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Doppelmord von Herne: Prozessbeginn gegen Marcel H. am Landgericht Bochum

Serie "Abgehängte Regionen": Mansfelder Land - Abgekoppelt von der Bahn?

Gäste im Pfarrhaus: Das Kirchenasyl als letzte Hoffnung für Flüchtlinge

Am Mikrofon: Sabine Demmer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Neun Jahre Bildungsrepublik
Der DGB bilanziert, was aus der von Merkel damals ausgerufenen Bildungsoffensive geworden ist

Analphabetismus weit verbreitet
Die Volkshochschulen sagen, 7,5 Millionen erwachsene Deutsche könnten schlecht lesen und schreiben

Rubrik „Labor":
Wie kann ein Sabbatical gelingen?
Ideen des Wissenschaftszentrums Berlin

Klassenzimmer - Frauenzimmer
Eine Bilanz des Bremer Projekt „Rent a teacherman“, das Männer in Grundschulen bringen will

Lehrer mit Makel
Wie geht es zum Schulbeginn den vielen sächsischen Quereinsteigern?

Am Mikrofon: Sandra Pfister

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

„Turbofolk“
Autorin Sonja Vogel im Corsogespräch mit Adalbert Siniawski über den Sound des Krieges in Jugoslawien

Chanson des Monats September -
„Erklären Sie´s mir“

Is was?! - Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Adalbert Siniawski

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog
Sprache in den Medien: Verhunzt oder sinnvoll angepasst?

Die Klage über Sprachverhunzungen ist so alt wie die Klage über die undankbare Jugend. Doch Verkürzungen und Anglizismen haben im Zuge der Digitalisierung zugenommen.
Wir fragen heute unsere Hörer: Haben Sie Beispiele für den falschen Gebrauch von Grammatik, für Anglizismen, Floskeln und andere Schludrigkeiten? Oder sagen Sie: Die Medien müssen mit der Zeit gehen und sich dem aktuellen Sprachgebrauch anpassen?
Andreas Stopp freut sich auf Ihre Meinungen und Anregungen unter der Telefonnummer 0221-345 3451. Sie können uns auch mailen: mediasres-dialog@deutschlandfunk.de.

Am Mikrofon: Andreas Stopp

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Musik und Gebete zum Schabat

Von Micha Guttmann

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Sofie Oksanen: "Die Sache mit Norma"
Aus dem Finnischen von Stefan Moster
(Kiepenheuer & Witsch Verlag, Köln)
Vorgestellt von Sabine Peters

Rachel Cusk: "Transit"
Aus dem Englischen von Eva Bonné
(Suhrkamp Verlag, Berlin)
Vorgestellt von Heiko Behr

Undiné Radzevièiûtë: "Fische und Drachen"
Aus dem Litauischen von Cornelius Heil
(Residenz Verlag, Salzburg)
Vorgestellt von Holger Heimann

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Schwimmen für Anfänger
Plesiosaurier schwammen mit vier Flossen

Fatale Glätte
Fledermäuse prallen gegen glatte Fassaden

50 Jahre ESOC
Europäisches Raumfahrtzentrum feiert Geburtstag

Harvey, Irma und Co
Update zu den Folgen und möglichen Zugrouten der Hurrikans

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 08. September 2017
Der Mann für die Mond-Elektronik

Am Mikrofon: Monika Seynsche

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Vor der IAA - VDA-Präsident Wissmann: "Aus Fehlern lernen"

Das Solarcar der Uni Bochum

Hacker-Attacke auf Kredit-Auskunftei gefährdet Millionen Amerikaner

Chinesischer Energiekonzern kauft Rosneft-Anteile

Wirtschaftsnachrichten

Von Dinos und Newbies - Wie etablierte Firmen mit Start-Ups arbeiten können

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Silke Hahne

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
Feier des Genrekinos - Zum Endspurt der Filmfestspiele Venedig

Ein Leben für die Kultur - Zum Tod des Mäzens und Kunstsammlers Pierre Bergé

"Streitkultur" - Frankfurter Symposium zu Ehren von Marcel Reich-Ranicki

Ende einer gewaltigen Bühnentrilogie - Zolas "Hunger" bei der Ruhrtriennale

Am Mikrofon: Michael Köhler

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Erdbeben in Mexiko

Vorbereitungen in Florida und Lage in der Karibik

Tallinn: EU-Aussenminister und Türkei

Bundestagsabgeordnete besuchen NATO-Stützpunkt

SPD weiter im Umfragetief, Spekulationen um Rolle der AfD im nächsten Bundestag

Migrationsforscher beklagen irrationale Debatte

DGB Bildungsgipfel

Papst Franziskus in Kolumbien


Am Mikrofon: Jörg Münchenberg

18:40 Uhr

Hintergrund

Vom Atheismus zum Islamismus - Religion in Albanien

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Türkei-Politik: Deutschland in der EU allein auf weiter Flur?

Hurrikan "Irma" und die Folgen

DGB und Bildung - Was wurde seit 2008 umgesetzt?

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

002 Eskapistische Union? Junge Europäer auf dem Melt! Festival
Von Johannes Nichelmann

Welche politische Botschaft hat die Jugend Europas? Wie in jedem Sommer treffen sich Menschen vom ganzen Kontinent auf den angesagten Musikfestivals. So auch auf dem Melt! Festival in Gräfenhainichen, Sachsen-Anhalt, Europas größtem Indie- und Elektronik-Festival, wo im Juli 72 Stunden non-stop gefeiert wird. Johannes Nichelmann begleitet Künstler wie das Musiker-, Produzenten-, DJ- und Liveact-Duo Modeselektor sowie Besucher bei ihrem Festivalalltag und diskutiert mit ihnen ihre Haltung zur Europäischen
Union. Begleitet wird der Reporter dabei von dem Publizisten und Aktivisten Vincent-Immanuel Herr. Der 1988 geborene Jugendforscher fordert seine Generation auf, sich mehr einzubringen.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

In Eigenregie
Junge Regisseure begründen Ruandas Filmszene
Von Arlette-Louise Ndakoze
Regie: Claudia Kattanek
Produktion: Dlf 2017

„Ich möchte, dass wir unsere eigenen Geschichten erzählen!”, sagt Kamikazi Mpyisi. Die junge Ruandesin ist Mediengestalterin und Kamerafrau. Ihre Ausbildung absolvierte sie im Kwetu-Film-Institut, der ersten Filmakademie ihrer Heimat. Zur praktischen Unterstützung rief der deutsche Regisseur Volker Schlöndorff das Rwanda Media Project ins Leben, das jungen Leuten kurze Dokumentar- und Spielfilme ermöglichte. Sie zeigen den Alltag von Außenseitern in Ruanda: einer Mutter und Prostituierten, eines Studenten, dessen Arme im Genozid verbrannten, zweier Frauen, die sich verbotenerweise lieben. Die junge ruandische Filmszene emanzipiert sich vom fremden Blick internationaler Großproduktionen à la ‚Hotel Ruanda‘. Ihr Ruanda ist das Ruanda von heute, mit den Narben von gestern und den Ermutigungen für morgen. Die Autorin traf ihre Protagonisten in Ruanda und an der Filmakademie Ludwigsburg, wo sie sechs Monate lang ihr technisches und künstlerisches Know-how vertieften.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Folkpop aus Schottland
Die Singer/Songwriterin Amy Mcdonald
Aufnahme vom 6.7.2017 beim Rudolstadt-Festival
Am Mikrofon: Jan Tengeler

Gleich mit ihrem ersten Album ‚This is the life‘ landete Amy Macdonald im Jahr 2007 an der Spitze der Popcharts und ist dort seither nicht mehr wegzudenken. Die Gitarristin und Sängerin orientiert sich an den britischen Singer/Songwriter-Traditionen, lässt sich aber auch von Country, Rock und Pop inspirieren. Nach längerer Kreativpause ist in diesem Jahr ihr Album ‚Under Stars‘ erschienen. Beim Rudolstadt-Festival trat die 29-jährige Musikerin in Begleitung ihrer sechsköpfigen Band auf.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielraum

Aktuelles aus Pop, Rock, Indie
Am Mikrofon: Thomas Elbern

22:50 Uhr

Sport aktuell

Fußball - Bundesliga, 3. Spieltag:
Hamburger SV - RB Leipzig

Bibiana Steinhaus vor ihrem Debüt als Bundesliga-Schiedsrichterin

Fußball - 2. Liga, 5. Spieltag:
Dynamo Dresden - SpVgg Greuther Fürth; 1. FC Heidenheim - SSV Jahn Regensburg

Eishockey - DEL: Eisbären Berlin - Nürnberg Ice Tigers

IOC - Mit Konstanz aus der Krise? Vergabe der Spiele 2024 und 2028

Am Mikrofon: Matthias Friebe

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk