Mittwoch, 20.11.2019
 
Seit 01:30 Uhr Tag für Tag

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 20.11.2019
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft  

02:30 Lesezeit  

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Gerhard Stanke, Fulda
Katholische Kirche

06:50 Interview  

Neue US-Haltung zu Israels Siedlungspolitik - Frist für Oppositionsführer Gantz zur Regierungsbildung endet heute - Interview mit Michael Wolffsohn, Historiker und Publizist

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

Was läuft derzeit falsch bei den Christdemokraten? - Interview mit Wolfgang Reinhart, CDU-Fraktionschef im Landtag von Baden-Württemberg

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

Nach erstem TV-Duell zwischen Johnson und Corbyn - Steht Labour mit diesem Vorsitzenden auf verlorenem Posten? - Interview mit Gisela Stuart, ehemalige Labour-Abgeordnete

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christine Heuer

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 60 Jahren: Die Vereinten Nationen verabschieden die ,Erklärung der Rechte des Kindes'

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

Nothing To Lose. Herausforderer Corbyn fordert Premier Johnson in TV-Duell

Von Elend und Ablehnung. Wie geht's weiter für Tausende Flüchtlinge in Bihac?

Auf der Straße: Esten protestieren gegen die Regierung (3/5)

Am Mikrofon: Bastian Rudde

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

Wer feste glaubt, schlägt fester zu?
Der Kriminologe Christian Pfeiffer hat ein Buch über Gewalt geschrieben, darin findet sich auch ein Kapitel über den Zusammenhang zwischen Religiosität und Gewaltbereitschaft. Monika Dittrich fragt nach.

Der Bekenntnisfall
Carsten Rentzing ist nun offiziell nicht mehr sächsischer Landesbischof. Ein Konservativer sei aus dem Amt gejagt worden, glauben seine Unterstützer, befeuert von Rentzings Abschiedsrede. Fast vergessen ist: 2012 hatte das konservative Lager gegen Rentzings liberalen Vorgänger opponiert.

Am Mikrofon: Monika Dittrich

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Länderzeitaufnehmen

Lebendige Erinnerungskultur
Wie eine NS-Gedenkstätte präventiv gegen Rechtspopulismus vorgeht
Live aus der Villa Merländer in Krefeld

Gesprächsgäste:
Sandra Franz, Leiterin der NS-Dokumentationsstelle Villa Merländer, Krefeld
Dr. Gabriele König, Kulturbeauftragte der Stadt Krefeld
Michael Gilad, Leiter der jüdischen Gemeinde, Krefeld
Karkar Ali, Pädagoge und Praktikant in der Villa Merländer
Helga Loss, Lehrerin der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule Krefeld mit Schülern und Schülerinnen der 11. Klasse
Dr. Astrid Ley, Stellvertretende Leiterin der Gedenkstätte Sachsenhausen/ Brandenburg
Am Mikrofon: Bettina Köster

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Für den AfD-Fraktionsvorsitzenden Alexander Gauland ist die NS-Zeit „nur ein Vogelschiss in der über 1000-jährigen deutschen Geschichte“. Eine Äußerung, die politisch Empörung ausgelöst hat.Und die die Sorge wachsen lässt, die Schrecken der NS-Herrschaft könnten in unserer Gesellschaft verharmlost werden.
Umso wichtiger ist die Aufgabe, die den Gedenkstätten und Dokumentationszentren der Naziverbrechen zukommt: an die Geschichte zu erinnern und aufzuklären. Auch über die Gefahren, die heute in Rassismus und Fremdenfeindlichkeit lauern. Welche neuen Konzepte entwickeln die Einrichtungen in Sachen Gedenkstätten und Aufklärungsarbeit? Wie kommen diese bei den jugendlichen und erwachsenen Besuchern an? Schildern Sie uns Ihre Eindrücke: Welche Erfahrungen haben Sie beim Besuch von NS-Dokumentationszentren gemacht?

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Wildfleisch - umweltverträglich und naturnah

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Rüdiger Safranski: „Hölderlin. Komm! Ins Offene Freund!“
(Carl Hanser Verlag, München)
Ein Gespräch mit dem Autor

Am Mikrofon: Gisa Funck

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Hybridflugzeuge
Die Luftfahrt auf dem Weg zur Elektromobilität

Suche ohne Big Pharma
Heiße Kandidaten für neue Antibiotika

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 20. November 2019
Der Astronom für Galaxien und Urknall

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Zur Diskussionaufnehmen

Politischer Journalismus im Stresstest

Diskussionsleitung:
Rahel Klein, Freie Journalistin und Moderatorin

Es diskutieren:
Kristina Dunz, Parlamentskorrespondentin der "Rheinischen Post"
Eric Gujer, Chefredakteur der "Neuen Zürcher Zeitung"
Wulf Schmiese, Leiter des "ZDF heute journals"

Aufzeichnung einer Diskussion im Rahmen der "Formate des Politischen" aus dem Saal der Bundespressekonferenz in Berlin vom 15. November 2019

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaftaufnehmen

"Schwarz schwankt Gottes Himmel" - Der Lyriker Georg Trakl
Von Burkhard Reinartz

20:30 Uhr

Lesezeitaufnehmen

Nora Bossong liest aus ihrem Roman ,Schutzzone' (1/2)
(Teil 2 am 27.11.2019)

Nora Bossong ist von großer Neugierde getrieben, auch nach historischen, gesellschaftlichen und politischen Geschichten. So hat sie nun mit ,Schutzzone’ wohl ihr am direktesten auf die große Politik zielendes Buch geschrieben: Nach Stationen bei der UN in New York und Burundi arbeitet Mira für das Büro der Vereinten Nationen in Genf. Während sie tagsüber Berichte über Krisenregionen und Friedensmaßnahmen schreibt, eilt sie abends durch die Gänge der Luxushotels, um zwischen verfeindeten Staatsvertretern zu vermitteln. Bei einem Empfang begegnet sie Milan wieder, in dessen Familie sie nach der Trennung ihrer Eltern im Frühjahr 1994 einige Monate gelebt hat. Die Erinnerungen an diese Zeit, aber auch Milans unentschiedene Haltung zwischen gesuchter Nähe und schroffer Zurückweisung überrumpeln und faszinieren sie zugleich. Als ihre Rolle bei der Aufarbeitung des Völkermords in Burundi hinterfragt wird, gerät auch Miras Souveränität ins Wanken, ihr Glaube, sie könne von außen eingreifen, ohne selbst schuldig zu werden.
Der Roman wirft Fragen auf: Was bedeuten Vertrauen und Verantwortung? Wie greifen Schutz und Herrschaft ineinander? Wie verhält sich Zeugenschaft zur Wahrheit? Und wer sitzt darüber zu Gericht?
Nora Bossong, 1982 in Bremen geboren, schreibt Lyrik, Romane und Essays, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde, unter anderem mit dem Peter-Huchel-Preis, dem Kunstpreis Berlin und dem Roswitha-Preis. Zuletzt erschienen im Hanser Verlag ihr Roman ,36,9°’ (2015) und ihre Reportage ,Rotlicht’ (2017) sowie im Suhrkamp Verlag der Gedichtband ,Kreuzzug mit Hund’ (2018). Nora Bossong lebt in Berlin. Sie wird selbst einen ersten Teil aus ihrem neuen Roman ,Schutzzone’ lesen.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Querköpfeaufnehmen

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Frauenpower im Kabarett (1/4)
Sisters of Comedy - Magdeburg
Mitschnitt vom 12.11.2019 aus dem Moritzhof in Magdeburg
(Teil 2 am 27.11.2019)

Die Sisters of Comedy sind zurück! Nach einem furiosen Auftakt im vergangenen Jahr, haben sich erneut Künstlerinnen aus ganz Deutschland zusammengetan um zu zeigen: Frauen haben Humor! Am 12.11. standen an 41 Spielorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz über 250 Sisters of Comedy auf den Bühnen. In den Sparten Poetry-Slam, Stand-up, Kabarett, Singer-Songwriterin, Gesang, Schauspiel und Puppenspiel. Deutschlandfunk hat auch in diesem Jahr die Aktion in mehreren Städten begleitet. Heute hören Sie die Highlights aus dem Moritzhof in Magdeburg. Mit Nele Jäger, Gudrun Höpker, Ingrid Wenzel, Sabine Münz und Ilka Hein als Moderatorin der Show.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Spielweisenaufnehmen

Heimspiel - Die Deutschlandradio-Orchester und - Chöre

George Enescus Sinfonie Nr. 3

George Enescu
Sinfonie Nr. 3 C-Dur für Chor und Orchester, op. 21 (Ausschnitte)

Chor der George Enescu-Philharmonie Bukarest
Kinderchor der Staatsoper Unter den Linden
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Vladimir Jurowski

Aufnahme vom 22.9.2019 aus der Berliner Philharmonie

Am Mikrofon: Martina Brandorff

Unter dem Leitmotiv Farbe bekennen widmete sich das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin im September zwei sinfonischen Werken zum Thema Krieg. Der Rumäne George Enescu hatte seine dritte Sinfonie unter dem Eindruck des Ersten Weltkriegs komponiert; der junge Benjamin Britten schrieb sein Violinkonzert am Vorabend des Zweiten Weltkriegs. Hier interessiert das große chorsinfonische Werk Enescus, das sich an Gustav Mahler und an Carl Nielsen zu messen vermag. RSB-Chefdirigent Vladimir Jurowski erachtet Enescu als sehr zu Unrecht aus hiesigen Konzertprogrammen verbannt und will das zumindest in der neuen Konzertsaison ändern.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk