Sonntag, 15.12.2019
 
Seit 15:00 Uhr Nachrichten

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 04.01.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit 

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Rainer Dvorak, Würzburg

06:50 Interview 

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Die erste Ausgabe der "Berliner Illustrirte Zeitung" erscheint

09:10 Uhr

Europa heute

Schwedens Asylpolitik - Bilanz einer Kehrtwende

Schwere Zeiten für Podemos - Die spanischen Populisten stehen am Scheideweg

Lissabon - Europäische Metropole mit guten Beziehungen nach Lateinamerika

Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

„Reformation 2.0“
Wie Humanisten das Reformationsjubiläum für sich nutzen wollen

Der vergessene Reformator
Andreas Volanus war ein engagierter Kämpfer für die reformierte Kirche in Polen - Litauen, auch wenn es ihm nicht gelang, den Protestantismus durchzusetzen

Zwei Kirchen, zwei neue Übersetzungen der Bibel
Warum Katholiken und Protestanten einen männlichen Apostel zu einer weiblichen Apostelin machen - und wo sich die Neuübersetzungen nicht einig sind

Am Mikrofon: Benedikt Schulz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Trotz Schuldenbremse und sprudelnder Steuern
Leben die Länder weiter auf Pump?

Gesprächsgäste:
Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Prof. für Volkswirtschaftslehre an der Ruprechts-Karls-Universität Heidelberg und Leiter des Forschungsbereichs "Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft" am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim
Dr. Norbert Walter-Borjans, Finanzminister des Landes NRW
Frank Kupfer, CDU Fraktionsvorsitzender im Sächsischen Landtag
Dr. Matthias Kollatz-Ahnen, Finanzsenator des Landes Berlin
Am Mikrofon: Thekla Jahn

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Die gute Konjunktur in Deutschland und die niedrigen Zinsen machen sich in den Steuerkassen bemerkbar. Wann wäre für die Bundesländer ein geeigneterer Zeitpunkt, um ihre Schuldenberge abzubauen? Doch nicht alle wollen ohne neue Schulden auskommen. Einige planen sogar kräftige Kreditzuwächse. Die Gelegenheit zum Abbau der Altlasten ist günstig. Elf der sechszehn Länder wollen in diesem Jahr die Bremse ziehen und zumindest ohne neue Schulden auskommen. Einige Bundesländer, darunter Sachsen, Bayern und Berlin, planen sogar Kreditschulden abzubauen. Doch nicht alle können mithalten. Fünf Bundesländer kommen nicht ohne frisches Geld aus, darunter Nordrhein-Westfalen, bundesweit der größte Schuldentreiber.
Gehen die Bundesländer verantwortungsvoll mit unseren Steuergeldern um? Wo sind 2017 Investitionen dringend notwendig, wo werden Steuern verschwendet? Was können die Bundesländer in Sachen Haushaltsführung voneinander lernen? Ab 2020 gilt die bundesweite Schuldenbremse für alle Länder, werden auch alle bis dahin ihren Haushalt konsolidiert haben? Und was prognostizieren Experten langfristig für die Bund-Länder-Finanzbeziehung?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Neue Trends von der Elektronikmesse CES

Solarstrom für Mieter - Versorger wollen mitmachen

Fensteraustausch - manchmal kann der Rahmen bleiben

Forscher in Israel sind einer Ursache für den Jojo-Effekt auf der Spur

Am Mikrofon: Georg Ehring

11:55 Verbrauchertipp 

Unseriöse Schlüsseldienste: Pfusch und Wucherpreise

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

CSU-Klausur in Kloster Seeon

Scharf ins Wahljahr? Die CSU in Seeon- Interview mit Ursula Münch, Akademie für Politische Bildung Tutzing

Ausnahmezustand verlängert

Urteil gegen israelischen Soldaten wegen Totschlags

Nach Rücktritt: Britischer EU-Botschafter teilt aus

Ford stoppt Pläne für Werk - Reaktionen aus Mexiko

Ermittlungsstand Amri & Sicherheitsdebatte

Grüne diskutieren über Sicherheitspolitik

US-Kongress stolpert in 115. Legislaturperiode

Der Spiegel wird 70

Leichtathletik-Weltverband öffnet Hintertür für russische Sportler

Am Mikrofon: Doris Simon

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Tesla verfehlt Absatzziele

Ford knickt ein und stoppt Fabrikbau in Mexiko

Börsengespräch: Schadet Trump der Wirtschaft und was heißt das für die Devisen?
Im Gespräch: Lutz Karpowitz, Commerzbank

Schwacher Euro, starker Export? Deutschland im Rennen um die Export-WM

Wirtschaftsnachrichten

Recht auf Vollzeit: Gesetzentwurf für befristete Teilzeit

Am Mikrofon: Silke Hahne

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Prozessauftakt: 20-jähriger Syrer soll Terrorziele in Berlin ausgespäht haben

Rassistische Beleidigungen: Künstler beenden Engagement am Theater Altenburg-Gera

Behördenschwierigkeiten - Hamburger Familie über den Hürdenlauf, die Vormundschaft für 17-jährigen Afghanen zu übernehmen

Am Mikrofon: Susanne Schrammar

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Wissenschaft verbindet
Im nordrhein-westfälischen Jülich ist eine neue deutsch-palästinensische Forschungs- und Doktorandenkooperation angelaufen

Hochprozentige Geschäftsidee
Zwei Studenten aus Landshut gründen Unternehmen als Whiskeybrauer

Am Mikrofon: Kate Maleike

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Neue Filme
„Der glücklichste Tag im Lebens des Olli Mäki“
„Die Taschendiebin“
„Plötzlich Papa“
               
Film der Woche
„Passengers“ - ein subtiler Horror-Film im All

Multitalent und Sozialkritiker -
Der spanische Filmemacher Carlos Saura wird 85

„Sturmgeschütz der Wahrheit“ in Zeiten der Fake News?
Medienforscher Lutz Hachmeister im Corso-Gespräch mit Ulrich Biermann über 70 Jahre „Der Spiegel“

Mode aus „Little Africa" -
Streifzug durch das Pariser Trendviertel Goutte d'Or

Am Mikrofon: Ulrich Biermann

15:30 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Das Kritikergespräch mit Meike Fessmann und Lothar Müller über

Bodo Kirchoff: Widerfahrnis
(Frankfurter Verlagsanstalt)

Matthias Zschokke: Die Wolken waren groß und weiß und zogen da oben hin
(Wallstein Verlag, Göttingen)

Am Mikrofon: Hubert Winkels

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Bitte nicht berühren
Gesten steuern Monitor auf Intensivstation

Klein, biegsam, preiswert
Neuartiger Scanner für Medizin und Qualitätskontrolle

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 04. Januar 2017
Die Supersonne am Himmel

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Teilzeitfalle: Bundesregierung will gesetzliches Rückkehrrecht in Vollzeit

Wenn Trump twittert, knickt Ford ein?

Kaufprämie&Dieselskandal: Automarkt 2016 wächst

Smartphone am Steuer: Verkehrsministerium fordert mehr Kontrollen

Fahrradhersteller Mifa stellt erneut Insolvenzantrag

Wirtschaftsnachrichten

Hohe Schäden durch Naturkatastrophen 2016 - Rückversichererbilanz

Börse

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Kopf oder Bauch? Die Schriftstellerin Nora Bossong zum Verhältnis von Gefühl und Vernunft im postfaktischen Zeitalter

On parle francais - Französische Einwanderer verändern die Kulturszene in Israel

Begegnungsort Buchhandlung - Interview mit der Autorin Annika Reich über ihr Engagement für geflüchtete Schriftsteller in Deutschland

Am Mikrofon: Änne Seidel

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Brexit heißt Brexit - und was dann?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Zur Diskussion

Europa 2017 - Zwischen Brexit, Populismus und Wahlen

Diskussionsleitung:
Annette Riedel, Deutschlandradio

Es diskutieren:
Daniel Brössler, EU-Korrespondent Süddeutsche Zeitung
Rolf-Dieter Krause, ehem. Studioleiter ARD-Brüssel
Thomas Mayer, Leitender Redakteur Europa Der Standard

Live aus dem DLR-Studio Brüssel

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

"Heiliger Sokrates, bitte für uns!" - Erasmus von Rotterdam im Streit mit Martin Luther
Von Astrid Nettling

20:30 Uhr

Lesezeit

Björn Kuhligk liest aus seinem Gedichtband "Die Sprache von Gibraltar" (1/2)
(Teil 2 am 11.1.17)

Wie politisch ist die zeitgenössische Lyrik? Und wenn ja, wie? Diese Frage stellt sich in unseren unruhigen Zeiten wiedr häufiger. Björn Kuhligk beweist mit seinem neuen Gedichtband "Die Sprache von Gibraltar" dass Aufmerksamkeit auf Sprache und Form selbst Teil sein kann eines Versuches die Wahrnehmung auch politischer oder politisch bestimmter Sachverhalte zu veränden. .
Björn Kuhligks lyrische Stimme ist von großer Klarheit. Im Zentrum des Bandes steht das Langgedicht, das dem Buch seinen Namen gibt. 2014, als es noch leicht fiel, all die Menschen auf der Flucht als Problem der Mittelmeeranrainer zu verdrängen, ließen Björn Kuhligk die Berichte vom berüchtigten Grenzzaun von Melilla nicht mehr los. Er reiste dorthin, um sich ein Bild zu machen und eine Sprache für das zu finden, was er sehen würde. Mit diesem Band meldet sich ein politischer Mensch zu Wort und zeigt, was ein Gedicht vermag: Es greift uns an, weil es Bilder erzeugt, die sich nicht wegwischen lassen, doch mit seinem rauen Ton verhindert es schnelle Identifikation und Sentimantalität..

Björn Kuhligk wurde 1975 in Berlin geboren, wo er als Buchhändler arbeitet. Nach "Es gibt hier keine Küstenstraßen" (2001), "Am Ende kommen Touristen" (2002), "Großes Kino" (2005) und "Von der Oberfläche der Erde" (2009) erschien zuletzt der Gedichtband "Die Stille zwischen null und eins" (2013). Er wird nach einem kurzen Gespräch das titelgebende Langgedicht seines Bandes "Die Sprache von Gibraltar" vorlesen.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Wem die Jugend dämmert
Ein Portrait des deutschen Kabarettmeisters Matthias Ningel
Von Sabine Fringes

In seinen Liedern analysiert er die Malaisen seiner Generation scharfsinnig und pointiert, frisch und musikalisch mitreißend. Sein neues Programm heißt 'Jugenddämmerung' und handelt von der beschwerlichen Zeit des Erwachsenwerdens. 'Humorist und Liedermacher' nennt sich der 29-jährige Matthias Ningel aus Mainz. Eine aufregende Zeit liegt hinter dem studierten Schulmusiker: Neun Monate lang spielte er in der Kabarett-Bundesliga und tourte gemeinsam mit 14 anderen Kabarettisten quer durch Deutschland. Am Ende setzte er sich durch: Seit Herbst 2016 darf er sich Deutscher Kabarettmeister nennen.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielweisen

Anspiel - Neues vom Klassik-Markt

22:50 Uhr

Sport aktuell

65. Internationale Vierschanzentournee der Skispringer in Innsbruck
Tour de Ski: Verfolgungsrennen Frauen und Männer in Oberstdorf
Ski alpin - Zweite Reihe der deutschen Slalomdamen fährt hinterher
Fußball - Vorstellung Dieter Hecking als neuer Trainer in Mönchengladbach
Basketball - EuroCup: Alba Berlin - Unicaja Malaga

Am MIkrofon: Jonas Panning

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Fünf Männer stehen in einem Waldstück und blicken in die Kamera. (Richard Dumas)
Tindersticks aus EnglandMeister der Melancholie
Rock et cetera 15.12.2019 | 15:05 Uhr

Die gemächlichen, schweren Songs der Band Tindersticks laden ein, sich darin zu verlieren. Auch nach knapp 30 Jahren sind die fünf Engländer immer noch auf der Höhe ihrer Schaffenskraft. Und dann ist da diese Stimme von Stuart Staples!

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk