Freitag, 07.08.2020
 
Seit 20:05 Uhr Das Feature

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 07.08.2020
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Gedanken zur Woche
Lucie Panzer, Stuttgart
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Interview mit Marieluise Beck, Zentrum Liberale Moderne, zu: Belarus-Wahl

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Ulrich Kelber, SPD, Bundesdatenschutzbeauftragter, zu: Corona-Daten

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Monika Borgmann, Aktivistin, UMAM, zu: Nach Explosion in Beirut

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Stephanie Rohde

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 525 Jahren: Maximilian I. verkündet den „Ewigen Landfrieden"

09:10 Uhr

Europa heute

Viele offene Fragen: Russische Söldner in Belarus

Flucht vor Corona: Rumänen zieht es aufs Land

Alte Wunden: Belgien und die koloniale Vergangenheit

Moderation : Frederik Rother

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Religion raus aus den Köpfen, KP rein
Chinas Religionspolitik in der Uiguren-Region Xinjiang - ein System der Zwangsumerziehung

Per App die Kaaba erkunden
In Bonn ist eine App entwickelt worden, die es möglich macht, Mekka vom heimischen Balkon aus zu erkunden

Hindu-Gott Rama statt Moschee
Grundsteinlegung für umstrittenen Tempel im indischen Ayodhya

Am Mikrofon: Christian Röther

10:00 Uhr

Nachrichten

10:08 Uhr

Lebenszeit

Nach Wochen der Stille
Was tun gegen den Verkehrslärm?

Gäste:
Prof. Dr. Ing. Lamia Messari-Becker, Bauingenieurin, Stadtplanerin und Professorin für Gebäudetechnologie und Bauphysik an der Universität Siegen
Prof. Dr. Jochen Eckart, Professor für Verkehrsökologie an der Hochschule Karlsruhe
Prof. Dr. Thomas Münzel, Professor für Kardiologe an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Michael Jäcker-Cüppers, Vorsitzender des Arbeitsring Lärm (ALD) der Fachgruppe der deutschen Gesellschaft für Akustik
Am Mikrofon: Sören Brinkmann

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Fast überall, wo Menschen leben, gehört Verkehrslärm zum Alltag - in Großstädten, ebenso wie in kleinen Ortschaften. Das hat Folgen für die Lebensqualität und die Gesundheit. Währen der Corona-Einschränkungen war der Lärmpegel vielerorts jedoch deutlich gesunken und immer mehr Menschen wünschen sich dauerhaft ein ruhigeres Lebensumfeld.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Corona: Klimaanlagen in Zügen besser als ihr Ruf?

Cookies auf Webseiten: Fragwürdige Einwilligungsfenster. Interview mit Kai-Oliver Kruske, VZ Hessen

Greenpeace: Mit Steinen gegen Schleppnetze

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Wanderschuhe - immer etwas größer

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Corona update

Infektionszahlen steigen, dazu Interview mit dem Virologen Jonas Schmidt-Chanasit

Beirut: Trauer um die Opfer, Wut auf die Regierung

Fortsetzung Lübcke-Mordprozess

Vor den Wahlen in Belarus

Trump will TikTok-Verkauf offenbar mit Verfügung forcieren

Sport: Vorschau auf deutsche Meisterschaft Leichtathletik

Außenminister Maas warnt vor Destabilisierung des Libanon

Loja Dschirga in Afghanistan

Religion raus aus den Köpfen, KP rein: Chinas Xinjiang-Politik

Bundesverfassungsgericht zu Bildungs- und Teilhabepaket

CDU in Mecklenburg-Vorpommern wählt neuen Landesvorsitz

Antwerpen-Warnung und "Reiseampel" - Corona-Lage in Belgien

Am Mikrofon: Ann-Kathrin Büüsker

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Trump will per Dekret gegen chinesische Tech-Konzerne vorgehen

Börse: Neuer Zündstoff im Tech-Streit? Trump und Tiktok - Im Gespräch: Patrick Franke

Hoffnung für den Handel - Exporte legen deutlich zu in China und Deutschland

Corona und E-Umbau - ZF Friedrichshafen tief in der Verlustzone

Firmenportrait: die karibisch-bremische Asphalt-Connection - Firma Ungewitter

Am Mikrofon: Eva Bahner

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Anwalt soll NSU-Opfer erfunden haben - Prozessauftakt in Aachen

Ohne Jagdbomber, mit Altlasten: Spangdahlem blickt besorgt auf US-Abzug

Berliner Luft gegen Corona- Schülerfirma mit innovativer Idee vor Schulstart

Am Mikrofon: Claudia Hennen

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

So schnell kann´s gehen
Erste Schulschließungen in Mecklenburg-Vorpommern schon nach wenigen Tagen des neuen Schuljahrs

Rubrik International:
Keine Diskussion
Maskenpflicht an Chinas Schulen

Internationale Deutscholympiade
Beim größten Deutschwettbewerb hoffen die über 120 Teilnehmer auf Preise in den Kategorien: Spracherwerb, interkulturelle Kompetenz, Teamfähigkeit und Kreativität

Online-Ferienkurse in den Neurowissenschaften
Das Schülerlabor des caesar Forschungszentrums will helfen Lernlücken zu schließen und Neurowissenschaften in die engere Berufswahl einzubeziehen

Zeugnis Drive-Out
Die Hochschule für Medien in Stuttgart verabschiedet seine AbsolventInnen mit einer Zeugnisübergabe am Boxenstopp

Am Mikrofon: Thekla Jahn

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Zwischen Fachjargon und digitaler Erfahrung
Eine neue Sprache für Games. Gespräch mit Christian Huberts

Hanns Christian Schmidt im Corsogespräch mit Fabian Elsäßer über „Transmediale Topoi"

Is was?! - Aufreger der Woche

Schlussbild: Comic-Autor Ralf König über „Breaking the Waves" von Lars von Trier

Am Mikrofon: Fabian Elsäßer

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog

Was tun gegen zu hohen Medienkonsum bei Kindern?
Am Mikrofon: Sören Brinkmann

Schülerinnen und Schüler haben während der coronabedingten Schulschließungen rund vier Stunden täglich mit Lernen verbracht - deutlich weniger als unter normalen Bedingungen. Das zeigen die Ergebnisse einer Umfrage des Ifo-Instituts, wonach sich die Lernzeit von 7,4 Stunden auf 3,6 Stunden halbiert hat.
Die Zeit, die die Kinder und Jugendlichen am Handy, vor dem Computer oder Fernseher verbracht haben, hat sich hingegen von vier auf mehr als fünf Stunden erhöht.

Wie gehen Sie mit der Situation um? Unter welchen Bedingungen lässt sich der Medienkonsum wieder verringern, und was können und sollten Eltern dabei tun? Motivieren Sie Ihre Kinder, Lern-Apps zu benutzen? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Wünschen Sie sich mehr Infosendungen für Kinder?

Wir freuen uns auf Ihre Meinungen auf unserem Anrufbeantworter 0221-345 345 1 oder am Freitag live ab 15:35 Uhr. Sie können uns auch gerne eine Mail an mediasres-dialog@deutschlandfunk.de schreiben.

15:52 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Grigory Bersteins Ausstellung zum Leben des Felix Nussbaum

Von Marianthi Milona

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Olivia Golde: „Karstadt waren wir. Chronik einer angekündigten Leerstelle“
(Trottoir Noir Verlag, Leipzig)
Ein Beitrag von Bettina Baltschev

Vergessene Autorinnen: Die Edition „Femmes de Lettres“
(Secession Verlag, Zürich)
Darunter die drei Veröffentlichungen:
Louise Labé: „Torheit und Liebe“
Aus dem Mittelfranzösischen von Monika-Fahrenbach-Wachendorff
Mit einem Nachwort von Elisabeth Schulze-Witzenrath
Christiana Mariana von Ziegler: „Moralische und vermischte Sendschreiben“
Herausgegeben von Astrid Dröse
Françoise de Grafigny: „Briefe einer Peruanerin“
Aus dem Französischen und mit einem Nachwort von Renate Kroll
Ein Beitrag von Angela Gutzeit

Am Mikrofon: Miriam Zeh

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Sputnikmoment der Impfstoffforschung
Wann kommt die russische Vakzine?

Das Wasser von Fukushima
Wohin mit der strahlenden Brühe?

Zerstörerische Route
Amazoniens Straße in die Abholzung

Pelzige Eroberer
Wie sich Nutrias in Europa ausbreiten

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 07. August 2020
Keltischer Herbstanfang

Am Mikrofon: Arndt Reuning

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Hoffnung für die Konjunktur: Exporte legen deutlich zu

Trump-Konflikt 1: Sassnitz und die Nord-Stream2-Drohungen aus den USA

Trump-Konflikt 2: Wie China auf die TikTok-Attacke reagiert

BGH kippt Bildungs- und Teilhabepaket

Vor der Wahl am Sonntag: Belarusische Wirtschaft in schwierigem Zustand

Mehr Falschgeld durch „Movie  Money"

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Demontage einer Kunstfigur - Zum Empörungstheater um Lisa Eckhart

Einakter in Pesaro - Zum innovativen Neustart des Rossini-Festivals in Italien

Endlich mal erklärt - Kann man Filmerfolge im Voraus berechnen?

Worthörer und Theaterverführer - Zum Tod von Werner Düggelin

Am Mikrofon: Karin Fischer

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Anstieg der Corona-Infektionszahlen

Corona-Fälle an zwei Schulen in Mecklenburg-Vorpommern

"Ein Land ohne Regierung" - Tag 3 nach der Katastrophe von Beirut

Vor den Wahlen in Belarus

Unter Trump-Beschuss: die chinesische Video-App TikTok

Streit um Nordstream 2: US-Senatoren drohen Hafenstadt Sassnitz

Fortsetzung Lübcke-Mordprozess

CDU in Mecklenburg-Vorpommern wählt neuen Landesvorsitz

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

18:40 Uhr

Hintergrund

Jung und den Menschen nahe: Wie drei Frauen in Belarus den Präsidenten ablösen wollen

19:00 Uhr

Nachrichten

19:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

19:09 Uhr

Kommentar

Wenn der Libanon weiter macht wie bisher, versinkt er immer tiefer im Elend

Berlin: Das Dilemma zwischen Kiezkultur und Wirtschaftskraft

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

Autotheater als Reaktion auf Corona
Bühne trifft auf Blech
Von Marius Elfering
Produktion: Deutschlandfunk 2020

Wie spielt man Theater in Zeiten von Corona? Die Antwort darauf lautet vielerorts: im Auto. Also, das Publikum sitzt im Auto, die Schauspielerinnen und Schauspieler stehen weiterhin, allerdings mit Sicherheitsabstand, auf der Bühne. Auch in Bonn sollte so ein Autotheater den Spielbetrieb aufrechterhalten. Wie hat das geklappt? Wie ist das, wenn nicht mehr für den lauten Applaus, sondern für die leise Lichthupe gespielt wird? Die Schauspielerinnen und Schauspieler verschiedener Theater in Bonn wollen trotz Corona-Krise weitermachen - auch wenn sich das Theaterspiel dadurch massiv verändert. „Eine Bühne für Bonn“, so heißt das Projekt, für das eine Freiluftbühne auf dem Gelände der Theaterwerkstätten in Bonn aufgebaut wurde. Insgesamt 41 Autos fanden davor Platz. Die Fenster blieben oben, Cabriodächer geschlossen, der Ton kam aus dem Autoradio. Ist das wirklich noch Theater? Lebt das Schauspiel nicht von der Interaktion mit dem Publikum? Wie funktionieren Vorstellungen ganz ohne Gelächter, ohne Räuspern, ohne Klatschen? Sicher ist, diese Situation hat nicht nur die Schauspielerinnen und Schauspieler, sondern auch das Publikum vor eine neue Herausforderung gestellt. „Mikrokosmos” hat die Beteiligten während dieses Experiments begleitet und sich mit der Frage beschäftigt, was die Distanz zwischen Publikum und Darstellern mit dem Theater macht.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:05 Uhr

Das Featureaufnehmen

Beethovens Blues
Was hört, wer nichts hört?
Von Stefan Zednik
Regie: Fabian von Freier
Produktion: Deutschlandfunk 2020

„Was kann der Mensch, dessen ganzes Leben nur in Tönen besteht, mehr verlieren, als das Gehör?” - wurde Beethoven 1820 gefragt. Beethoven antwortete mit Musik, die er in seinem Inneren hörte. Michael Gohlke, Jahrgang 1980, hatte nie ein funktionierendes Gehör und spielt trotzdem Blues. Beethoven ist 28 Jahre alt und ein gut bezahlter Pianist in Wien, als sich erste Zeichen einer Hörschwäche bemerkbar machen. Privat zieht er sich zurück, wird als Kuriosum wahrgenommen, doch er komponiert weiter, schafft immer mächtigere, immer kühnere Werke. Er opfert sein Leben - so will es der Mythos - für die Kunst. Michael Gohlke ist seit seiner Geburt taub. Sein Umfeld fördert ihn, eine ständig besser werdende Gerätetechnik hilft, sein Defizit zu kompensieren. So gelingt ihm ein Leben, das sich äußerlich kaum von dem eines Hörenden unterscheidet. Und er wählt einen Beruf, den Beethoven in jungen Jahren bald aufgeben muss: den eines Musikers, der auf der Bühne steht.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

On Stageaufnehmen

Transkarpatische Hochzeitsmusik
Die Hudaki Village Band 
Aufnahme vom 5.7.2019 beim Rudolstadt Festival
Am Mikrofon: Babette Michel

Die Heimat der Hudaki Village Band ist das Dorf Nyzhnie Selyshche in einer wilden Bergregion im Südwesten der Ukraine. Seit Jahrhunderten treffen hier Kulturen aufeinander: ungarische, ukrainische, rumänische, jüdische und Roma-Traditionen. Zusammen mit Hudaki, wie die Dorfmusiker dort genannt werden, gründete der Wiener Klarinettist Jürgen Kräftner, der sich inzwischen Yuri Bukovynets nennt, die Hudaki Village Band, nachdem er vor 20 Jahren von Österreich in die Ukraine ausgewandert war. Die beiden Sängerinnen Kateryna Yarynych und Olga Senynets erzählen Geschichten, die dem Seelenleben der Dorfbewohner entsprungen sind. Begleitet werden sie vom Hackbrett Cimbalom und Schellentrommel-Buben, von Geige, Flöten, Klarinette, der ungarischen Trommelbassgeige Ütögardon, Gitarre und Akkordeon. So wie bei einer gelungenen Hochzeit zaubert dieses neunköpfige Dorforchester mit eigenen Arrangements gute Stimmung - bei Dorffesten und auf internationalen Bühnen.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Lied- und Folkgeschichte(n)aufnehmen

A Long Road to Travel
Die 50-jährige Reise der irischen Band Clannad
Von Harald Jüngst

Die irische Band Clannad ist mit ihren stilbildenden Folk-Pop-Rock-New-Age-Interpretationen seit Mitte der 70er-Jahre weltweit erfolgreich und verfügt vor allem in Deutschland über eine große Fangemeinde. Die Familienband aus der nordwestirischen Region Donegal hob verloren geglaubte traditionelle gälische Songschätze, interpretierte diese mit damals unüblichem Harmoniegesang und arrangierte auch mal soft-jazzig. Zu den Traditionals gesellten sich bald eigene Lieder auf Gälisch und auch Englisch, interpretiert mit akustischem Instrumentarium, aber auch modern arrangiert mit dichter Perkussion, E-Gitarren und sphärisch-mystischer Keyboarddramatik. Die geplante Jubiläumstour fiel Covid-19 zum Opfer, dennoch feiern Clannad ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum mit der Veröffentlichung ihrer Anthologie „In a Lifetime“.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

Leichtathletik - Vorschau auf die 120. Deutsche Meisterschaften in Braunschweig

Kanu - Deutsche Meisterschaften in Duisburg

Fußball - Vorstellung Max Kruse beim 1. FC Union Berlin

Fußball - DFL: Veröffentlichung der Spielpläne Bundesligasaison 2020/21

Embedded: Journalismus in der Basketball-Bubble

NFL: Mehr als 60 Spieler beschließen, nicht an der Saison teilzunehmen

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

Beirut, Interview mit Achim Vogt, Friedrich-Ebert-Stiftung Beirut - Projektleiter

Am Mikrofon: Jochen Fischer

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Vier buntgekleidete Musiker und eine Sängerin stehen auf einer Bühne. (Sylvia Hauptmann)
Die Hudaki Village Band Transkarpatische Hochzeitsmusik
On Stage 07.08.2020 | 21:05 Uhr

Die Hudaki Village Band stammt aus einer Bergregion in der Ukraine. Seit Jahrhunderten treffen hier Kulturen aufeinander: ungarische, ukrainische, rumänische, jüdische und Roma-Traditionen. Zusammen mit Hudaki, wie die Dorfmusiker dort genannt werden, spielt der Wiener Klarinettist Jürgen Kräftner wilde Hochzeitsmusik.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk