Mittwoch, 16.10.2019
 
Seit 01:30 Uhr Tag für Tag

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 08.10.2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pastorin Annette Gruschwitz, Marburg

06:50 Interview 

Israel/Palästina: Interview mit Rudolf Dreßler, SPD, ehem. Botschafter in Israel

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Merkels Flüchtlingspolitik: Interview mit Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU, MP Saarland

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Flüchtlinge: Nichts geht mehr? Interview Richard Arnold, CDU, OB Schwäbisch-Gmünd

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaft 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 150 Jahren: Julius Sachs beendet die Arbeit an seinem 'Handbuch der Experimental-Physiologie der Pflanzen'

09:10 Uhr

Europa heute

Umstrittene Freiheit - EU-Innenminister debattieren über die Zukunft von Schengen

Pressefreiheit unerwünscht - Kritische Journalisten in Weißrussland vor der Präsidentenwahl

Wahlfreiheit - Streit um EU-Referendum in den Niederlanden

Am Mikrofon: Andreas Noll

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

„Im Exklusivismus liegt das Gewaltpotential der Religionen“ -
Mouhanad Khorchide, Professor für Islamische Religionspädagogik an der Uni Münster, im Gespräch über muslimische Reformverweigerer, über Freiheit in der islamischen Tradition sowie sein Plädoyer, sich für das Andere und die Anderen zu öffnen. Auch gegenüber Flüchtlingen. Sein neues Buch "Gott glaubt an den Menschen. Mit dem Islam zu einem neuen Humanismus" erscheint heute

Am Mikrofon: Andreas Main

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Marktplatz

"Ihr Anschluss konnte leider nicht warten"
Verbraucherrechte im Nah- und Fernverkehr
Am Mikrofon: Britta Fecke
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Was tun, wenn der Zug zum Flug nicht kommt und das Flugzeug in zwei Stunden abhebt? Wer zahlt das Hotel, wenn der letzte Anschluss schon abgefahren ist? Wieviel Verspätung muss ein Fluggast hinnehmen und wann wird er entschädigt? Wer entschädigt bzw. befördert die Reisenden, wenn z.B. die Fluglotsen oder Lokführer streiken? Ob per Bus, Bahn, Schiff oder Flugzeug: Probleme beim Nah- und Fernverkehr treten immer wieder auf, besonders wenn den Kunden verschiedene Verkehrsmittel ans Ziel bringen sollen. Wir wollen die Rechte der Reisenden und auch die unterschiedlichen Schlichtungsstellen vorstellen.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Das Neuste im VW-Abgas-Skandal

Stromverbrauch bei Elektrogeräten: Ähnlich manipulierbar wie Abgasmessungen beim Auto?

Kreditverträge: "Widerrufsjoker" wird abgeschafft

Spielemesse Essen: Verrückt nach Brettspielen

IWF setzt den Klimaschutz auf die Agenda

Kalifornien verabschiedet Klimaschutz-Ziele

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Tattoo-Entfernung: Abschied mit Risiko

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik
"Wir schaffen das!" - Merkel in der medialen Offensive

Hat Merkel Sie überzeugt? - Fragen an Hans-Peter Uhl, CSU, MdB

US-Chef von VW wird im Kongress befragt

NATO-Verteidigungsminister beraten über Afghanistan, Syrien und die Ukraine

Wirtschaftsinstitute legen Herbstgutachten vor

FIFA-Skandal: Ethikkommission will Sepp Blatter offenbar suspendieren

Syrischer Generalstabschef kündigt Bodenoffensive an

70 Prozent der Russen sind mit Angriffen in Syrien einverstanden

Luxemburg: EU-Innenminister zur Flüchtlingskrise

Studie "Neu Zugewanderte im deutschen Schulsystem"

Gewalt und Aufstand - Ratlosigkeit in Israels Politik

Literaturnobelpreis geht an...

Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

"Wir haben Mist gebaut": Michael Horn, US-VW-Chef

Hiobsbotschaft für die Deutsche Bank - Rekordverlust

Börsenbericht aus Frankfurt: Quo vadis Deutsche Bank? Im Gespräch mit Philipp Häßler, Banken-Analyst Equinet

VW-Dieselgate in den USA - Wie reagieren Händler und Kunden?

Im Zeichen der Zinswende - US-Berichtssaison beginnt

Wirtschaftsnachrichten

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Am Mikrofon: Klemens Kindermann

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Neben Dresden jetzt auch Proteste in Erfurt: Warum beteiligen sich Tausende an Asylkritischen Demonstrationen der AfD?

Olympia 2024 in Hamburg soll 7,4 Milliarden Euro kosten - Was denkt der Steuerzahlerbund darüber? - Gespräch mit Christoph Metzner, BdSt

Wettbewerb der Europäischen Weltraumbehörde esa: Schüler starten selbstgebaute Mini-Satelliten

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Gut angekommen?
Mercator-Institut und Zentrum für LehrerInnenbildung haben untersucht, wie neu zugewanderte Kinder in deutschen Schulen aufgenommen werden

Engpässe überall
Auch die GEW benennt, woran es Flüchtlingen und Lehrern in den Schulen fehlt

Teachers pay teachers
Auf einer Online-Plattform können US-Lehrer Unterrichtskonzepte von Kollegen kaufen

Am Mikrofon: Sandra Pfister

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

"Under the neon" -
Demon’s Eye, die ehemalige Deep Purple Coverband veröffentlich ihr zweites eigenes Album und ist auf Deutschlandtour. Jon Lord und Ian Paice halten sie für die beste Deep Purple Tribute Band. Gitarrist Mark Zyk und Keyboarder Gert Jan Naus im Gespräch mit Thekla Jahn

"shortfil.ms" -
Kurzfilme sind eine Kunstform für sich. Die Macher der Plattform sammeln Filme, die frei im Internet verfügbar sind

Hörerrätsel

Deutschland Tourstart Westernhagen -
"Es geht mir gut"- einer der größten Hits von Marius Müller-Westernhagen, beschreibt nach Auffassung des Rockmusikers nicht den Zustand der deutschen Musikszene. Westernhagen im Corso-Gespräch mit Fabian Elsäßer über "stark schematisierte Erfolgsmusik" und über den "Beschiss" von Musik-Streaming im Internet

"Immer bunter - Einwanderungsland Deutschland" -
Die Ausstellung im zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zeigt die verschiedenen Phasen der Zuwanderung nach Deutschland, seit dem Zweiten Weltkrieg

Am Mikrofon: Thekla Jahn

15:30 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Der Literaturnobelpreis 2015 geht an Swetlana Alexijewitsch
Mit Beiträgen von Sabine Adler, Hubert Winkels, der Übersetzerin Ganna-Maria Braungardt und Auszügen der Rede Swetlana Alexijewitsch zum Erhalt des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2013

Am Mikrofon: Hubert Winkels

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik
Täter oder Trugspur?
Transfer genetischen Materials am Tatort durch Dritte

Am Grunde des Bebens
Neue Messgeräte für die Erdbebenforschung

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit, 08. Oktober 2015
Der Kranich zieht im Süden

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Rekordverlust für Deutsche Bank: Aktionäre und Mitarbeiter müssen bluten

Razzia bei VW: Staatsanwaltschaft durchsucht Werk in Wolfsburg

VW-Dieselgate: US-Kongress nimmt USA-VW-Chef in die Mangel

Verhaltener Aufschwung: Wirtschaftsforscher korrigieren Prognose nach unten

Wirtschaftsnachrichten

Mehr Sicherheit für Online-Zahlungen: EU-Parlament beschließt neue Vorschrift

Deutliche Worte aus Lima: IWF-Chefin Lagarde eröffnet Jahrestagung

Börsenbericht

Am Mikrofon: Sarah Zerback

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

„Romane in Stimmen“ - Swetlana Alexijewitsch, Chronistin des sowjetischen Zeitalters, bekommt den Literatur-Nobelpreis

Illusion und Desillusionierung - David Marton inszeniert Berlioz' "La damnation de Faust" in Lyon

Rembrandts Schüler - eine Retrospektive auf Govaert Flinck in Kleve

Brave grüne Männchen? Der Film "Der Marsianer" und die neue Friedfertigkeit des Science-Fiction-Films

Am Mikrofon: Maja Ellmenreich

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Der wankende Koloss - Die Zukunft der FIFA
Im Gespräch: Thomas Kistner

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

DLF-Magazin

Aufgepasst
Warum Winfried Kretschmann die Wahl verlieren kann

Serie "Flüchtlinge in Deutschland":
Aufgeregt
Was im Saarland nicht gut läuft

Aufgebracht
Wer gegen Flüchtlinge pöbelt

Aufgeputscht
Warum AfD und NPD gemeinsam demonstrieren

Aufgegeben
Wie es ohne Gregor Gysi weitergeht

Aufgeräumt
Wie eine ungewöhnliche WG funktioniert

Am Mikrofon: Ina Rottscheidt

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften

"Mehr Demokratie wagen"
Das Hamburger Institut für Sozialforschung über die Demokratisierung in Europa

Das überforderte Subjekt
Eine Tagung in Heidelberg zu den Folgen von Stress und Beschleunigung in unserem Leben

Ein Verhältnis, das die menschliche Geschichte prägte
Die bundesweit erste Professur an der Uni Kassel über die Beziehung zwischen Tier und Mensch

Technik mit Lerneffekt
Wissenschaftler entwickeln ein Navigationssystem zum Mitdenken

Schwerpunktthema:
Wissenschaft und Öffentlichkeit
Wie werden im Internet wissenschaftliche Forschungen wiedergegeben?

Am Mikrofon: Michael Roehl

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

JazzFacts

Neues von der Improvisierten Musik

Gender und Identität: Nachbericht zum 14. Darmstädter Jazzforum

Buchvorstellung "Rhythm Is My Beat": Eine Biografie des Rhythmusgitarristen Freddie Green

Buchvorstellung "Zappa And Jazz"

Nachruf Phil Woods

Neue CDs von Christian Scott, Caroline Thon und Joel Harrison

Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Historische Aufnahmen

Verbindung von kontrollierter Gesangstechnik und leidenschaftlichem Ausdruck
Der Tenor Josef Traxel (1916 - 1975)
Von Bernd Heyder

In den 30er-Jahren war er zum Kapellmeister ausgebildet worden, doch dann fand sich der junge Frontsoldat Josef Traxel 1942 während eines Genesungsurlaubs plötzlich auf der Opernbühne seiner Heimatstadt Mainz wieder - als Don Ottavio in Mozarts 'Don Giovanni'. Das hatte er sicher nicht nur seinem strahlenden Tenor, sondern vor allem seiner musikalischen Souveränität zu verdanken, die sich nicht zuletzt aus der Gabe des absoluten Gehörs speiste. Der Opernbühne blieb Traxel treu; von 1952 bis zu seinem Tod 1975, knapp zwei Wochen nach seinem 59. Geburtstag, war er festes Ensemblemitglied am Staatstheater Stuttgart. Darüber hinaus erwies sich der edle Ton seiner kraftvollen Stimme aber auch als ideal für das Oratorien-Fach. Ungezählte Gastauftritte führten den Sänger ebenso in die New Yorker Carnegie Hall wie nach Bayreuth und an die Mailänder Scala. Die Popularität anderer Gesangsgrößen seiner Zeit hat der bei Kollegen und Publikum beliebte Traxel aber erstaunlicherweise nie erreicht. Eine Reihe von Rundfunk- und Schallplattenaufnahmen insbesondere aus den 50er- und 60er-Jahren dokumentiert seine bemerkenswerte Repertoirebreite in Werken von Bach und Händel bis Schönberg, Strawinsky und Henze, nicht zuletzt aber seine interpretatorischen Qualitäten auch im Kunstlied und in der leichten Muse.

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Blick auf die Deutsche Oper in Berlin in einer Aufnahme mit Langzeitbelichtung. (dpa)
Neue Brücken zum Publikum Wie Theater und Museen mehr Besucher gewinnen können
Länderzeit 16.10.2019 | 10:10 Uhr

Eine Studie des Kulturwissenschaftlers Prof. Martin Tröndle zeigt: Je mehr junge Menschen ein Verhältnis zur Kunst haben, desto eher besuchen Sie Kultureinrichtungen. Doch wie kann es gelingen, diese Nähe zu Kunst und Kultur herzustellen? Sind Museen, Oper und Theater hier in der Pflicht?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk