Donnerstag, 12.12.2019
 
Seit 10:10 Uhr Marktplatz

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 12.12.2019
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Florian Ihsen, München
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Interview mit Grahame Lucas, Journalist, zur Parlamentswahl in Großbritannien

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Peter Altmaier, CDU, Wirtschaftsminister, zum Green Deal der EU-Kommission

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Stephan Kühn, Obmann Grüne im Pkw-Maut-UA, zur Auftaktsitzung

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 60 Jahren: Die erste Aktion "Brot für die Welt" wird eröffnet

09:10 Uhr

Europa heute

Verletzung der Hoheitsrechte? Türkisch-libysches Abkommen alarmiert Griechenland

Fällt die Labour-Bastion Darlington? Szenen aus dem englischen Leave- Wahlkreis

Rumänien (4/5) - Die Fernseh-Revolutionäre

Am Mikrofon: Bastian Rudde

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

„Die Queen ist wie der Papst“
Rolf Seelmann-Eggebert, Königshaus-Experte seit rund 40 Jahren, über die Queen als Kirchenoberhaupt. Elizabeth II., die wohl bekannteste Frau der Welt, ist seit 1953 nicht nur Königin des Vereinigten Königreichs, sondern auch weltliches Oberhaupt der anglikanischen Church of England, der Staatskirche Englands.

Am Mikrofon: Andreas Main

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Marktplatzaufnehmen

Schönheit in Eigenregie: Kosmetik selber machen
Am Mikrofon: Silke Hahne
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Mikroplastik, Aluminiumsalze, Erdöl - Kosmetik zum Kaufen enthält manchmal Inhaltsstoffe, die manche Menschen sich nur ungern auf Haut und Haar schmieren möchten. Im Drogeriemarkt lange, kleingedruckte Inhaltslisten studieren, das ist ein Weg. Eine Alternative kann es aber auch sein, Kosmetik selbst zu machen. Ob für sich selbst oder als Weihnachtsgeschenk - auf jeden Fall ist klar, was drin ist. Positiver Nebeneffekt des Hausgemachten: Es ist preisgünstiger als die oft teure Naturkosmetik und es fällt weniger Müll an. Wie finden sich gute und sichere Rezepte? Wo kann man unbedenkliche Inhaltsstoffe besorgen? Wie lange sind Cremes, Seifen und Shampoos haltbar? Diese und Ihre Fragen dazu beantworten Expertinnen und Experten live im Gespräch mit Silke Hahne.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Weihnachtsgeschenke: Stromfresser meiden

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Andrej Platonow: „Dshan oder Die erste sozialistische Tragödie“
Aus dem Russischen von Michael Leetz
(Quintus Verlag, Berlin)
und
Andrej Platonow: „Die glückliche Moskwa“
Aus dem Russischen von Renate Reschke und Lola Debüser
(Suhrkamp Verlag, Berlin)
Vorgestellt von Uli Hufen

Danilo Kiš: „Psalm 44“
Aus dem Serbokroatischen von Katharina Wolf-Griesshaber
(Hanser Verlag, München)
Vorgestellt von Brigitte van Kann

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Neuer Quanteneffekt
Phononen übertragen Wärme durchs Vakuum

Frühe Kunst
Indonesische Frühmenschen zeichneten vor 44.000 Jahren Jagdszenen

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 12. Dezember 2019
Sternschnuppen-Wünsche im Mondschein

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

Kiribati, ein Südseestaat im Untergang - Die alltägliche Bedrohung durch den Klimawandel

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Dlf-Magazinaufnehmen

Augustusburg in Sachsen - SPD-Bürgermeister hält AfD auf Abstand

Die Untiefen der Gemeinnützigkeit - Wenn der Verfassungsschutz das Finanzamt anweist

Das Comeback der Winterschule - Junge Landfrauen lernen Haushalt

Zwischen Tradition und Öffnung - Krise bei der Feuerwehr

Neuer Stadtteil in Frankfurt am Main - Wohnungsnot bleibt ein Problem

Am Mikrofon: Ulrike Winkelmann

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaftenaufnehmen

Revolte 2020
Das aktuelle Kursbuch über Widerständige und Widerstandsformen

Formen und Folgen von Kulturgutverlagerungen
Internationale Konferenz an der TU Berlin zu „Translocations. Historical Enquiries into the Displacement of Cultural Assets“

Mehr als Aristoteles und Kant
Geschichte der Philosophie in globaler Perspektive
Interview mit Prof. Rolf Elberfeld von der Uni Hildesheim, Leiter des DFG-Forschungsprojekts zur globalen Philosophiegeschichte

Schwerpunkt:
Spaß verstehen - Forschung zu Lachen und Humor
Mainzer Universitätsgespräche - Interdisziplinäre Kolloquienreihe des Studium generale

Am Mikrofon: Dörte Hinrichs

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

JazzFactsaufnehmen

Das Fremde umarmen
Fosterchild - Ein Projekt von Fabian Arends und David Helm
Von Odilo Clausnitzer

Die Besetzung ist klassisch, die Musik aktuell: Das deutsch-dänische Quintett Fosterchild sucht klanglich nach neuen Wegen auf altem Gelände - behutsam, aber kompromisslos. Ihre Musik sei der Versuch, sich Unbekanntes anzuverwandeln, sagen die Bandmitglieder. Dafür stehe der Name Fosterchild (Pflegekind). Gründer des Ensembles sind der Bassist David Helm und der Schlagzeuger Fabian Arends - zurzeit das meistbeschäftigte Rhythmusgespann der jungen Kölner Szene. Mit den Kopenhagenern Jacob Anderskov (Klavier) und Kaspar Tranberg (Trompete) formierten die beiden zunächst ein Trio und kurz darauf ein Quartett. Seit 2018 ist der Kölner Saxofonist Sebastian Gille fünfter im Bunde. Nach einer mit mehreren Gästen realisierten Vorläufer-Produktion ist die aktuelle CD ,Dear Earthling’ das Debüt der Band in Originalbesetzung. Aufgenommen wurde sie im Deutschlandfunk Kammermusiksaal.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Historische Aufnahmenaufnehmen

Deep Purple goes Classic
Uraufführung des ,Concerto for Group and Orchestra' von Jon Lord mit Sir Malcolm Arnold und dem Royal Philharmonic Orchestra 1969
Von Sven Ahnert

Malcolm Arnold war ein vielfach ausgezeichneter und geadelter Komponist, der vor allem für seine über 130 Filmmusiken bekannt war. Seine klassischen Werke, darunter auch neun Sinfonien und eine ganze Reihe von Konzerten für unterschiedliche Instrumente, sind im Vergleich der Zeit eher konservativ. Da staunte man, als er sich 1969 mit einer jungen Rock-Band zusammentat und mit dem Royal Philharmonic Orchestra das ,Concerto for Group and Orchestra’ von Jon Lord mit Texten von Ian Gillan erstmals aufführte und auf Schallplatte einspielte. Der wilde Mix aus Klassik und ekstatischen Rock-Passagen mitten in einem normalen Konzert, das war das Ereignis der Saison. In der altehrwürdigen Royal Albert Hall konnte man ein entfesseltes Konzertpublikum erleben, das sich ekstatisch zur Musik des Bandgründers bewegte, der dabei die elektrische Orgel spielte. Für Jon Lord, der selbst eine klassische Ausbildung absolviert hatte, sollte es nicht der letzte Ausflug in diese Welt bleiben.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Zwei Frauen sitzen nebeneinander und schütten sich aus vor Lachen. (imago images / Westend61)
Spaß verstehenWarum wir lachen und Humor entwickeln
Aus Kultur- und Sozialwissenschaften 12.12.2019 | 20:10 Uhr

Ohne Spaß, Witz, Komik wäre das Leben nur halb so schön. Humor hilft uns, den Widrigkeiten des Alltags zu trotzen, sie in einem anderen Licht zu sehen. Aber warum lachen wir eigentlich und was macht eine Geschichte komisch? Eine Vorlesungsreihe an der Gutenberg-Universität Mainz hat den Humor untersucht.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk