Dienstag, 07. Dezember 2021

Programm: Vor- und RückschauMittwoch, 16.05.2018

  • Mon
    Tue
    Wed
    Thu
    Fri
    Sat
    Sun
  • 00:05 Uhr
    00:05 Uhr  Fazit

    Kultur vom Tage
    (Wdh.)

    01:30 Uhr  Tag für Tag

    Aus Religion und Gesellschaft
    (Wdh.)

  • 05:05 Uhr

    Berichte, Interviews, Reportagen

    06:35 Uhr  Morgenandacht

    Pfarrer Christoph Breit, München
    Evangelische Kirche

    06:50 Uhr  Interview

    Interview mit Bijan Djir-Sarai, FDP-Außenpolitiker, zu Iran-Gesprächen

    07:15 Uhr  Interview

    Interview Salah Abdel-Shafi, palästinensischer Botschafter Österreich/Sloweninen zu Nahost

    08:50 Uhr  Presseschau

    Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

  • 09:05 Uhr

    Vor 80 Jahren: Hermann Göring eröffnet den Bau des Wasserkraftwerkes in den Hohen Tauern

  • 09:10 Uhr

    Für Spanien Niemandsland: Madrid und die Unabhängigkeit des Kosovo

    Zweitbeste Zukunft: Aus Griechenland kehren Flüchtlinge zurück in ihre Heimat

    Hoffnung auf ein neues Rumänien (3/5): Gesetze für den Eigenbedarf

    Am Mikrofon: Gerwald Herter

  • 09:35 Uhr

    Aus Religion und Gesellschaft

    Werbefilm oder einfühlsame Dokumentation über einen Popstar?
    Wim Wenders und seine filmische Verbeugung vor Papst Franziskus. Was sie spannend findet, was sie irritiert und was sie kritisiert - dazu Filmkritikerin und Theologin Kirsten Dietrich

    „Myanmar braucht die Unterstützung der Welt"
    Kardinal Charles Bo, Vorsitzende der Bischofskonferenz von Myanmar, plädiert bei einem Rom-Besuch für einen differenzierteren Blick auf die Rolle der Rohingya-Minderheit und die Politik der demokratisch gewählten Regierung

    Warum dürfen Meghan Markle und Prinz Harry kirchlich heiraten? Scheidung in der Anglikanischen Kirche

    Am Mikrofon: Benedikt Schulz

  • 10:10 Uhr

    Diese Klinik gehört uns
    Wenn Mitarbeiter ihr Krankenhaus selbst verwalten
    Live aus dem Krankenhaus Spremberg in Brandenburg

    Gesprächsgäste:
    Sabine Manka, Chefärztin der Fachabteilung Gynäkologie, Vorsitzende des Vorstandes des Fördervereins Krankenhaus Spremberg e.V.
    Matthias Warmo, Gesundheits- und Krankenpfleger, Betriebsratsvorsitzender, Stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins Krankenhaus Spremberg e.V.
    Kathrin Möbius, Geschäftsführerin des Krankenhauses Spremberg
    Michael Zaske, Leiter des Referates „Gesundheitliche Versorgung, Gesundheitswirtschaft, Krankenhäuser, Rehabilitation“, Gesundheitsministerium Brandenburg
    Raik Nowka, Gesellschafter des Fördervereins und gesundheitspolitischer Sprecher der CDU im brandenburgischen Landtag
    Holger Strehlau, Gesundheitsökonom, Wiesbaden
    Patienten und Mitarbeiter des Krankenhauses Spremberg
    Am Mikrofon: Jürgen Wiebicke

    Hörertel.: 00800 - 4464 4464
    laenderzeit@deutschlandfunk.de

    Sie verzichten auf die tariflich mögliche Höchstentlohnung. Dafür können sie ihre Arbeitsbedingungen aktiv gestalten. Denn die Mitarbeiter im Krankenhaus in Spremberg sind gleichzeitig auch die Miteigentümer der Klinik. Ein jahrzehntelang erprobtes Modell, das Schule machen könnte?
    51% des Krankennhauses Spremberg gehören dem Förderverein und 49% der Kommune: So funktioniert seit 21 Jahren das selbstverwaltete Krankenhaus in Spremberg. Und die Mitarbeiter sind zu 90% über ihre Mitgliedschaft im Förderverein Miteigentümer der Klinik. Mit knapp 200 Betten und sieben Fachabteilungen, darunter auch einer Notaufnahme, garantiert das Krankenhaus die medizinische Versorgung der kleinen Stadt in der Lausitz. Und die Patienten danken es.
    Ist das Spremberger Model beispielgebend für die oft nur noch prekäre Krankenhausversorgung auf dem Lande? Was sind Ihre Erfahrungen mit der medizinischen Versorgung in schwach besiedelten Gebieten?

  • 11:35 Uhr

    WHO gegen Transfettsäuren in Lebensmitteln - Interview mit Silke Restemeyer (DGE)

    Streit um Fracking in Niedersachsen

    Eine Woche ohne Auto - Tagebuch einer notorischen Pkw-Fahrerin

    BUND beklagt schlechten Zustand der Gewässer in Deutschland

    Am Mikrofon: Georg Ehring

    11:55 Uhr  Verbrauchertipp

    Crapware: Überflüssige Software auf dem neuen PC oder Laptop

  • 12:10 Uhr

    Berichte, Interviews, Musik

    Generalaussprache - Schlagabtausch im Bundestag

    Interview mit Gero Neugebauer, Politologe FU Berlin

    Nordkorea droht mit Absage des Trump-Treffens

    EU will Atomabkommen mit Iran retten

    Umstrittener Wechsel - Gabriel im Verwaltungsrat von Siemens Alstom?

    Rundfunkbeitrag vor dem BVG

    Türkei schmeißt auch israelischen Generalkonsul raus

    Generalaussprache im Bundestag

    BAMF: Schwere Mängel bei Asylbescheiden

    Nach Nordkorea-Drohungen - Ratslosigkeit in den USA

    Ukraine: Rechtsextreme im Aufwind

    Sportler kämpfen um unabhängige Finanzierung der Athletenvertretung

    Am Mikrofon: Martin Zagatta

  • 13:35 Uhr

    Nach WTO-Urteil zu Airbus: USA drohen mit Vergeltung

    Börse: Airbus contra Boeing - ein Dauerkonflikt ohne Ende? Börsengespräch mit Stefan Schöppner, Commerzbank

    Viele Filialen, höhere Rundfunkabgabe: Sixt klagt vor dem BVerfG

    Über Geld spricht man - doch es ändert nichts: Bilanz Entgelttransparenzgesetz

    Wirtschaftsnachrichten

    Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

  • 14:10 Uhr

    Treuhand: die "Bad Bank" der Ostdeutschen im Blick der Wissenschaft

    Traumatherapie per App: Hilfe für Flüchtlinge

    Jung, weiblich, Chef: die Kapitänin Dorothee Gädeke

    Am Mikrofon: Ute Meyer

  • 14:35 Uhr

    Das Bildungsmagazin

    Antrittsvorlesung per Skype
    İştar Gözaydın Savaşır darf für ihre Leibniz-Professur an der Universität Leipzig nicht aus der Türkei ausreisen

    Erdoğans Einfluss an deutschen Hochschulen
    Telefoninterview mit Susanne Schröter, Leiterin des Forschungszentrums Globaler Islam an der Universität Frankfurt

    Schwarze Löcher im Unterricht
    Startschuss für das ESERO-Zentrum an der Ruhr-Universität Bochum, das bei Schülern und Lehrern Faszination für Raumfahrt und MINT-Fächer wecken soll

    Bloggen über Berlin
    Die Britin Charlotte Wührer berichtet als erste studentische Stadtschreiberin über das Leben in der Hauptstadt

    Am Mikrofon: Regina Brinkmann

  • 15:05 Uhr

    Neue Filme:
    „The Cleaners"
    „Wahre Geschichte"
    „Wohne lieber ungewöhnlich"

    Eine Erfolgsgeschichte wird 25 -
    Tänzer Vartan Bassil im Corsogespräch mit Susanne Luerweg über seine „Flying Steps"

    Am Mikrofon: Susanne Luerweg

  • 15:35 Uhr

    Das Medienmagazin

    Liebesgrüße aus Moskau - Was will Russland vom Dopingexperten Hajo Seppelt
    Interview mit Hajo Seppelt, ARD-Dopingexperte

    Bundesverfassungsgericht verhandelt über den Rundfunkbeitrag
    Kollegengespräch mit Gudula Geuther, Korrespondentin aus dem Dlf-Hauptstadtstudio

    Kiew und die russischen Medien - Ukrainischer Geheimdienst durchsucht russische Nachrichtenagentur

    Undichten Stellen: Donald Trump und die notorischen Leaks im Weißen Haus
    Glosse von Arno Orzessek

    Die Schlagzeile von morgen

    Am Mikrofon: Sebastian Wellendorf

  • 16:10 Uhr

    Aus dem literarischen Leben

    Das Kritikergespräch mit Katharina Teutsch und Tobias Lehmkuhl zu

    Torsten Schulz: „Skandinavisches Viertel"
    (Klett-Cotta Verlag, Stuttgart)

    Peter Stamm: „Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt“
    (S. Fischer Verlag, Frankfurt a.M.)

    Am Mikrofon: Hubert Winkels

  • 16:35 Uhr

    Der magere Sanderling
    Chemikalien beeinträchtigen Zugverhalten von Vögeln

    Genetische Vereinheitlichung
    Zucht von Speiseschildkröten bedroht Artenvielfalt

    Sichelzell-Anämie in Kamerun
    Hilfe für kindliche Patienten

    Meldungen aus der Wissenschaft

    Sternzeit 16. Mai 2018
    Der Mann mit der aktiven Optik

    Am Mikrofon: Arndt Reuning

  • 17:05 Uhr

    Umstrittener Seitenwechsel - Gabriel wird Verwaltungsrat bei Siemens-Alstom

    Klimaschutz vs. Arbeitsplätze - Streit um neue Kohlekommission

    Über Geld spricht man nicht - Entgelt-Transparenz-Gesetz zeigt wenig Wirkung

    Wirtschaftsmeldungen

    Maduro übernimmt Kellogg - Venezuela vor der Wahl

    Nach turbulentem Jahr - Hauptversammlung Deutsche Börse

    Börsenbericht aus Frankfurt

    Am Mikrofon: Eva Bahner

  • 17:35 Uhr

    Berichte, Meinungen, Rezensionen

    Vorbild fürs Humboldt-Forum? Stiftung Preußischer Kulturbesitz gibt Masken an Native People in Alaska zurück

    Legalisierter Raub - Frankfurter Museen prüfen ihre Bestände auf Spuren nationalsozialistischer Enteignungen

    Seelenverwandt und körperfixiert - Zeichnungen und Graphiken von Frank Auerbach und Lucian Freud im Städel Frankfurt

    Abfallprodukte der Liebe - Eine Ausstellung über eine Künstlerfreundschaft

    Am Mikrofon: Karin Fischer

  • 18:10 Uhr

    Generalaussprache Bundestag: Schäuble rügt Weidel/Merkel verteidigt Regierungskurs

    Verteidigungsdebatte im Bundestag:Von der Leyen fordert weitere Investitionen

    BAMF: Schwere Mängel bei Asylbescheiden

    Nordkorea stellt Annäherungspolitik in Frage

    Ausblick: Auftakt EU-Westbalkan-Gipfel in Sofia

    BVerfG-Anhörung zum Rundfunkbeitrag

    Debatte um Gabriel-Berufung in Aufsichtsrat Siemens / Alstom

    Türkei weist israelischen Generalkonsul aus

    Am Mikrofon: Christiane Kaess

  • 18:40 Uhr

    Richtung Ost und West - Die Serben zwischen Europa und Russland

  • 19:05 Uhr

    Aus- oder Aufrüsten? - Koalition streitet weiter über Wehretat

    Vertrauenskrise: Affäre um mutmaßlichen Asylmissbrauch erreicht Bundespolitik

    Kampf der Egomanen: Nordkorea-Gipfel steht auf der Kippe

  • 19:15 Uhr

    Polizeiaufgabengesetz - oder: Angst vor der AfD?

    Diskussionsleitung:
    Katharina Hamberger, Deutschlandradio

    Es diskutieren:
    Robin Alexander, Die Welt
    Christian Deutschländer, Münchner Merkur
    Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung
    Eva Quadbeck, Rheinische Post

    Aufzeichnung aus dem Deutschlandradio-Hauptstadtstudio Berlin

  • 20:10 Uhr

    Eroberung der Seelen. Evangelikale in Frankreich
    Von Bettina Kaps

  • 20:30 Uhr

    Ulla Berkéwicz liest aus ihrem Prosaband ,Über die Schrift hinaus' (1/2)
    (Teil 2 am 23.5.2018)

    ‚Über die Schrift hinaus‘ heißt das neue Buch von Ulla Berkéwicz. Gründend auf das vedische, das jüdische und das mathematisch-topologische Wissen, formuliert es in zwei einander bespiegelnden, korrespondierenden Teilen die Aufforderung, wahrzunehmen, was unser Bewusstsein beschränkt. In einer überwältigenden poetischen Fantasie überschreitet in der späten Faschingsdienstagnacht eine Dichterin, Fantastin und spekulative Philosophin die Schwelle des Erzählens und ein Mathematikrebell die Zählbarkeit der Zahl. Das sprengt eine Künstler- und Bürgergesellschaft aus ihrem Rahmen, sodass sie den beiden in ihre Vorstellungsfreiheit folgen kann. Die geistes- und naturwissenschaftlichen Grundgedanken für dieses anarchische Spektakel entwickelt eine so provokante wie kompromisslose Prosaschrift, die zeigt, was möglich ist, wenn wir unseren Vorstellungen freien Lauf lassen in Bereiche, die von den Begriffen Raum und Zeit nicht zu Ende bestimmt sind.

    Ulla Berkéwicz wurde in Gießen geboren. Sie studierte an der Hochschule für Musik in Frankfurt, an der sie auch ihre Schauspiel- und Gesangsausbildung absolvierte. Ab 1971 Engagements an vielen deutschsprachigen Theatern. Seit 1982 freie Schriftstellerin und Übersetzerin von Theaterstücken. Einige ihrer zwölf Bücher wurden in neun Sprachen übersetzt. Sie heiratete 1990 den Verleger Siegfried Unseld und war nach seinem Tod von 2002 bis 2015 Verlegerin der Verlage Suhrkamp und Insel. Sie ist Vorsitzende des Aufsichtsrats des Suhrkamp Verlags. Ulla Berkéwicz wurde u.a. mit der LutherRose 2015 und der Moses Mendelssohn-Medaille 2016 ausgezeichnet. Ulla Berkéwicz lebt in Berlin. Sie liest selbst einen ersten Teil aus ihrem Buch ‚Über die Schrift hinaus‘.

  • 21:05 Uhr

    Kabarett, Comedy & schräge Lieder
    Zingsheim braucht Gesellschaft! (2/2)
    Die politische Radioshow

    Die politische Radioshow der ,Querköpfe’ geht in die nächste Runde! Auch beim dritten Mal hat der Gastgeber des Abends, Martin Zingsheim, wieder allerbeste Gesellschaft. Lisa Catena, Lutz von Rosenberg Lipinsky und Bodo Wartke geben sich die Ehre und präsentieren live auf der Bühne Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen. Dazu gibt es Gäste aus Politik und Zeitgeschehen und Gespräche zu aktuellen Themen. Sie hören den zweiten Teil der Show, aufgezeichnet am 8. Mai in der Kölner Comedia.

  • 22:05 Uhr

    Heimspiel - Die Deutschlandradio-Orchester und -Chöre

    Deutscher Chordirigentenpreis 2018

    Mit einem Wettbewerbsbericht von Klaus Gehrke

    Am Mikrofon: Frank Kämpfer

    Der RIAS Kammerchor Berlin ist eine Formation von internationalem Format. In diesem Jahr feiert er sein 70-jähriges Bestehen. 1948 beim Aufbau der Musikabteilung des Rundfunks im amerikanischen Sektor Berlins gegründet, wandte der Chor sich bald sowohl der historischen Aufführungspraxis alter Meisterwerke als auch Neuer Musik zu. Ein klarer Klang, transparente Strukturen und sichere Intonation sind seit Langem sein Markenzeichen. Neu ist die Mitwirkung beim 2014 gegründeten Deutschen Chordirigentenpreis; Alle zwei Jahre wird dieser in Berlin ausgetragen. Im April empfing der RIAS Kammerchor zum dritten Mal die Stipendiaten des Dirigentenforums des Deutschen Musikrats in der Sparte Chor. Auf dem Programm: Werke von Carlo Gesualdo di Venosa, Paul Hindemith und Robert Zuidam.

  • 23:10 Uhr

    Journal vor Mitternacht

    Massive Vorwürfe gegen BAMF wegen manipulierter Asylentscheidungen in Bremen - Interview mit Luise Amtsberg, flüchtlingspolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag

    Am Mikrofon: Peter Sawicki